Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Irre Boateng-Beichte: Über 1000 km für einen Döner

Irre Aktion  

Boateng-Beichte: Über 1000 km für einen Döner

17.09.2018, 15:49 Uhr | t-online

Irre Boateng-Beichte: Über 1000 km für einen Döner. Wechselte von Eintracht Frankfurt nach Sassuolo: Kevin-Prince Boateng. (Quelle: imago images/HochZwei Syndication)

Wechselte von Eintracht Frankfurt nach Sassuolo: Kevin-Prince Boateng. (Quelle: HochZwei Syndication/imago images)

Seit dieser Saison spielt Kevin-Prince Boateng im italienischen Sassuolo. Kulinarisch scheint er aber seine Heimatstadt Berlin zu vermissen. In einem Interview erzählt er von einer kuriosen Aktion.

Im Interview mit dem italienischen Blatt "Corriere della Sera" hat Kevin-Prince Boateng eine ungewöhnlich Aktion gebeichtet. "Als ich mal zwei Tage frei hatte, kam mir die Lust auf Kebab. Ich dachte mir: Wo finde ich einen guten Kebab? Also hab ich mir einen Flug gebucht und bin nach Berlin geflogen", sagte der 31-Jährige.

Das Ungewöhnliche daran ist, dass Boateng inzwischen beim italienischen Erstligisten in Sassuolo spielt. Die norditalienische Stadt und die deutsche Hauptstadt trennen über 1000 Kilometer. 


Boatengs Heißhunger auf einen Kebab scheint also so groß gewesen zu sein, dass er eben jene Strecke in Kauf nahm.

Sportlich läuft es für Boateng in seiner neuen Heimat unterdessen trotz der 1:2-Niederlage am Wochenende bei Juventus Turin gut. US Sassuolo liegt nach vier Spieltagen in der Serie A auf dem dritten Tabellenplatz.

Verwendete Quellen:
  • Bericht im Corriere della Sera
  • Eigene Recherchen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: