Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

FC Barcelona: So begründet Xavi Hernández die Trainer-Absage

Spaniens Fan-Liebling  

So begründet Xavi die Trainer-Absage an Barca

16.01.2020, 13:24 Uhr | dpa

FC Barcelona: So begründet Xavi Hernández die Trainer-Absage . FC Barcelona: Xavi Hernandez begründet seine Trainerabsage. (Quelle: imago images/AgenciaEFE)

FC Barcelona: Xavi Hernandez begründet seine Trainerabsage. (Quelle: AgenciaEFE/imago images)

Xavi Hernández spielte 17 Jahre für den FC Barcelona und ist mehr als nur Fan-Liebling für die Katalanen. Als die nun Trainer Ernesto Valverde feuerten, bekam der langjährige Spieler ein Angebot "seinen" Klub zu coachen, doch er sagte ab. Jetzt hat Xavi seine Entscheidung begründet.

Er war von 1998 bis 2015 Spieler beim FC Barcelona. Dennoch sagte Fußball-Idol Xavi Hernández den Katalanen ab, als diese ihm nach der Entlassung von Valverde ein Angebot für den Platz auf der Trainerbank machten. Nun hat der Weltmeister von 2010 seinen Entschluss begründet. "Ja, ich habe in Anwesenheit (der Sportdirektoren) Éric Abidal und Oscar Grau ein Angebot von Barcelona erhalten, aber ich habe es nicht angenommen - denn es ist zu früh für mich, Barcelona zu coachen", sagt er.

Xavi: "Ich liebe den neuen Barcelona-Coach"

Der 39-Jährige ist aktuell noch Coach in Katar, trainiert dort den Al-Sadd Sports Club, der zugleich auch Xavis letzte Spielerstation von 2015 bis 2019 war. Er ergänzt in Bezug auf Barca allerdings: "Es wird weiter mein Traum bleiben, in der Zukunft Barça-Trainer zu sein." Valverdes Nachfolger Quique Setién hält Xavi für eine gute Lösung: "Ich liebe den neuen Barcelona-Coach, ich liebe seine Arbeitsweise und denke, dass er mit der Mannschaft Erfolg haben wird."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal