Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Premier League: Manchester City siegt dank Sergio Aguero in Sheffield

Premier League  

Aguero erlöst Guardiola, Arsenal rettet Remis im Derby

21.01.2020, 23:15 Uhr | dpa, sid

Premier League: Manchester City siegt dank Sergio Aguero in Sheffield. Ball im Tor, drei Punkte gesichert: Sergio Aguero jubelt über seinen Siegtreffer für Manchester City. (Quelle: imago images/Focus Images)

Ball im Tor, drei Punkte gesichert: Sergio Aguero jubelt über seinen Siegtreffer für Manchester City. (Quelle: Focus Images/imago images)

Manchester City und Trainer Pep Guardiola haben einen knappen Sieg bei Aufsteiger Sheffield eingefahren. Erst Edel-Joker und Top-Torjäger Aguero erlöste den amtierenden englischen Meister, der zudem einen Elfmeter verschoss. Das London-Derby endete Remis.

Manchester City hat sich in der Premier League zu einem knappen Auswärtssieg gemüht. Der Titelverteidiger setzte sich beim starken Aufsteiger Sheffield United am Dienstagabend mit 1:0 (0:0) durch. Der erst kurz vorher eingewechselte Sergio Agüero entschied die Partie in der 73. Minute und bescherte Man City mit seinem 15. Saisontor den Sieg.

Das Team von Trainer Pep Guardiola tat sich an der Bramall Lane schwer, hätte allerdings schon in der ersten Halbzeit in Führung gehen können. Nach einem Foul an Riyad Mahrez bekam City einen Strafstoß zugesprochen. Doch Gabriel Jesus scheiterte mit seinem Schuss in der 36. Minute am starken Sheffield-Torwart Dean Henderson, einer Leihgabe von Manchester United. Von seinen letzten sechs Strafstößen verwandelte Jesus nur drei.

Durch den Auswärtserfolg verkürzte Man City den Rückstand auf Tabellenführer FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp zumindest bis Donnerstagabend auf 13 Punkte. Dann spielt Liverpool bei den Wolverhampton Wanderers. Die Reds haben allerdings zwei Spiele weniger absolviert als der Tabellenzweite City.

Arsenal kommt zweimal in Unterzahl zurück

Der FC Arsenal muss dagegen weiter auf einen Befreiungsschlag warten, bewies aber im Londoner Derby beim FC Chelsea große Moral. Die Mannschaft von Teammanager Mikel Arteta rettete in Unterzahl ein 2:2 (0:1), hat aber nur eins der vergangenen acht Ligaspiele gewonnen. In der Tabelle belegen die Gunners, bei denen Mesut Özil, Bernd Leno und Shkodran Mustafi von Beginn an spielten, Platz zehn.

Jorginho erzielte das 1:0 für die Gastgeber in der 28. Minute per Foulelfmeter. Zuvor hatte Mustafi einen verunglückten Rückpass auf Leno gespielt, der von Tammy Abraham erlaufen wurde. David Luiz foulte bei einer anschließenden Rettungsaktion seinen Gegenspieler im Strafraum und sah sogar noch die Rote Karte.

Kann es nicht fassen: Arsenals David Luiz sieht gegen seinen Ex-Klub Rot. (Quelle: Colorsport)Kann es nicht fassen: Arsenals David Luiz sieht gegen seinen Ex-Klub Rot. (Quelle: Colorsport)

Nach der Pause nutzte Arsenal, das über weite Strecken unterlegen war, dann selbst einen Patzer aus, als Gabriel Martinelli ein 70-Meter-Solo zum 1:1 abschloss.

Cesar Azpilicueta (84.) brachte dann die Gastgeber erneut auf die Siegerstraße, ehe Hector Bellerin nur drei Minuten später erneut ausglich.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa und sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal