Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Eklat in spanischer Liga: Bilbao-Stürmer Williams rassistisch beleidigt

Eklat in Spanien  

Bilbao-Stürmer Williams bei Auswärtsspiel rassistisch beleidigt

26.01.2020, 13:18 Uhr | sid, dsl, t-online.de

Eklat in spanischer Liga: Bilbao-Stürmer Williams rassistisch beleidigt. Inaki Williams (li.): Der Stürmerstar von Athletic Bilbao wurde Opfer rassistischer Beleidigungen. (Quelle: imago images/Alterphotos)

Inaki Williams (li.): Der Stürmerstar von Athletic Bilbao wurde Opfer rassistischer Beleidigungen. (Quelle: Alterphotos/imago images)

Inaki Williams, Stürmer von Athletic Bilbao, ist im Stadion von Espanyol Barcelona Opfer von rassistischen Beleidigungen geworden. Sowohl der Ligapräsident als auch der gastgebende Klub nahmen bereits Stellung.

Der spanische Offensivspieler Inaki Williams ist am Samstag beim Punktspiel in der Primera Division zwischen Espanyol Barcelona und Athletic Bilbao (1:1) rassistisch von den Zuschauern beleidigt worden. "Es ist ein trauriger Tag, so etwas ist völlig unpassend und darf nicht passieren", sagte der 25-Jährige.

Vor allem bei seiner Auswechslung in der 69. Minute soll es zu den Beleidigungen in Richtung des dunkelhäutigen Athletic-Profis gekommen sein. Williams, der als Sohn afrikanischer Einwanderer in Bilbao geboren wurde, hatte seinen Team-Kapitän Iker Muniain über die Beleidigungen in Kenntnis gesetzt, der wiederum Schiedsrichter Jose Maria Sanchez Martinez darüber informierte. Der Unparteiische reagierte jedoch nicht und notierte den Eklat auch nicht in seinem Spielbericht.

Ligapräsident Javier Tebas sprach auf Twitter von einem "Rückschritt in der Arbeit, die wir vor Jahren begonnen haben". Derartige Dinge fügten "dem spanischen Fußball großen Schaden" zu.

Espanyol solidarisierte sich nach der Partie mit Williams und ließ verlauten: "Espanyol verurteilt jede Art von Rassismus in Fußballstadien aufs Schärfste. Der Verein hat bereits Ermittlungen zu den rassistischen Vorfällen gegen Inaki Williams eingeleitet." Dem Klub droht dennoch eine Sanktion vonseiten des spanischen Verbandes.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal