Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Manchester United: Kapitän Harry Maquire offenbar im Urlaub festgenommen

Im Griechenland-Urlaub  

Kapitän von Manchester United offenbar festgenommen

21.08.2020, 17:23 Uhr | sid, ds

Manchester United: Kapitän Harry Maquire offenbar im Urlaub festgenommen. Harry Maguire: In der Nacht auf Freitag soll es demnach zu einem Streit in einer Bar gekommen sein.  (Quelle: imago images/PA Images)

Harry Maguire: In der Nacht auf Freitag soll es demnach zu einem Streit in einer Bar gekommen sein. (Quelle: PA Images/imago images)

Der englische Nationalspieler Harry Maguire ist in Griechenland offenbar in eine Kneipenschlägerei verwickelt worden. Örtliche Medien berichten, dass der Star von Manchester United sogar in Handschellen abgeführt wurde.

Harry Maguire, englischer Nationalspieler und Kapitän von Manchester United, soll in Griechenland-Urlaub auf Mykonos festgenommen worden sein. Das berichten lokale Medien. In der Nacht auf Freitag soll es demnach zu einem Streit in einer Bar gekommen sein. Darin verwickelt waren offenbar auch englische Touristen. 

Als die Polizei eintraf, sollen die Beamten von den Engländern angegriffen worden sein, darunter Maguire. Dieser sei in Handschellen abgeführt worden, so lokale Medien. "Der Fußballspieler hat einen Polizisten beschimpft und anschließend geschlagen", sagte ein Sprecher dem griechischen Fernsehsender ERT. 

Maguires Verein bestätigte den Vorfall nicht, teilte aber laut englischer Zeitungen mit, dass der Nationalspieler mit den griechischen Behörden "uneingeschränkt kooperiere". 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: