Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Trainer nimmt Spieler nach 13 Sekunden vom Platz

Von t-online, BZU

Aktualisiert am 23.09.2020Lesedauer: 1 Min.
Spieler von FC Levadia Tallinn (l.) und Nomme Kalju FC (r.) im Zweikampf: Bei der Partie kam es zu einem frĂŒhen Wechsel.
Spieler von FC Levadia Tallinn (l.) und Nomme Kalju FC (r.) im Zweikampf: Bei der Partie kam es zu einem frĂŒhen Wechsel. (Quelle: Scanpix/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dass ein Spieler frĂŒh aus dem Spiel ausgewechselt wird, hat meist taktische GrĂŒnde. Ab und zu muss deshalb ein Profi schon nach 30 Minuten vom Platz. In Estland gab es nun einen kurioseren Fall.

In der ersten estnischen Liga ist es zu einem Spielerwechsel nach 13 Sekunden gekommen. Der 16-jĂ€hrige Lauri Suup von Nomme Kalju FC musste schon kurz nach Anpfiff runter. Grund dafĂŒr ist eine Regelung in der Liga, nach der jeder Klub zwei Spieler aus der eigenen Region in der Startaufstellung haben muss. Suup war aufgrund seiner QualitĂ€t nicht eingeplant, spielte aber, um die Richtlinie zu erfĂŒllen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Aus diesem Grund wechselte Trainer Marko Kristal seinen SchĂŒtzling fĂŒr einen nicht-lokalen Spieler aus.

Weitere Artikel

Leihe angedacht
Wechsel zu Barca? RĂŒdiger darf Chelsea wohl verlassen
Antonio RĂŒdiger im Chelsea-Trikot: Der Innenverteidiger könnte noch in den kommenden Wochen den Klub wechseln.

Schock fĂŒr DFB-Star
Nationalspielerin droht lange Verletzungspause
Giulia Gwinn: Die Nationalspielerin riss sich das Kreuzband.

Umworbener Star-StĂŒrmer
Bericht: Liverpool in Kontakt mit Kylian Mbappé
Kylian MbappĂ©: Der Franzose ist international heiß begehrt.


Estland ist ĂŒbrigens nicht das einzige Land mit solch einer Regelung. In RumĂ€nien gibt es eine Ă€hnliche Vorgabe. Dort mĂŒssen die Klubs mindestens zwei EigengewĂ€chse mit einem Alter von unter 21 Jahren in die Startelf packen. Seitdem kommt es immer wieder bei Vereinen zu Spielerwechseln innerhalb der ersten Minute.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Youngster wird Liverpools erster Neuzugang
Fußball - Deutschland
2. Bundesliga3. LigaBundesligaDFB-PokalFrauenfußballNationalmannschaft


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website