Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Ex-Nationalspieler Helmes: "Wir waren mittendrin"

Von sid
Aktualisiert am 03.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Patrick Helmes: Der frĂŒhere DFB-Nationalspieler ist seit September als Trainer in der österreichischen Bundesliga tĂ€tig.
Patrick Helmes: Der frĂŒhere DFB-Nationalspieler ist seit September als Trainer in der österreichischen Bundesliga tĂ€tig. (Quelle: Gepa Pictures/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der frĂŒhere Bundesliga-Profi hielt sich auf dem Schwedenplatz auf, als hundert Meter weiter die ersten SchĂŒsse fielen. Der Trainer des österreichischen Erstligisten Mödling berichtet von chaotischen Szenen.

Der frĂŒhere DFB-Nationalspieler Patrick Helmes und seine Familie haben den Terroranschlag am Montagabend in Wien miterleben mĂŒssen. Der 36-JĂ€hrige ist fĂŒr den österreichischen Erstligisten Admira Wacker Mödling als Trainer tĂ€tig und besuchte mit dem Betreuerteam des Klubs sowie seiner Ehefrau und den beiden Kindern (zwei Jahre, sechs Monate) ein Restaurant am Schwedenplatz in der Innenstadt.

"Wir waren mittendrin", sagte Helmes dem Kölner "Express", "nur 100 Meter entfernt." Auf der Straße seien SchĂŒsse zu hören gewesen, daraufhin seien flĂŒchtende Menschen in das Restaurant gestĂŒrmt, teilweise unter Tische gesprungen, um Schutz zu suchen.

EinsatzkrÀfte sichern Helmes und seine Familie mitten in der Nacht

Helmes und seine Familie verbarrikadierten sich im MĂŒllraum. "Das war eine absolute Ausnahme- und Stresssituation mit Bildern von Menschen in Todesangst, die man nicht sehen will", sagte der langjĂ€hrige Kölner und Leverkusener.

Weitere Artikel

Terroranschlag in Wien
Junge Kampfsportler retteten angeschossenen Polizisten
Diese beiden MĂ€nner haben offenbar eine Passantin und einen Polizisten gerettet: Recep Tayyip GĂŒltekin (l.) und Mikail Özen wurden wĂ€hrend des Anschlags zu mutigen Helfern.

Terror in Österreich
Anschlag in Wien: Was wir wissen – und was nicht
Polizeieinsatz in der Wiener Innenstadt: In der NĂ€he einer Synagoge hat es offenbar einen Angriff gegeben.

Terror in Wien
Augenzeuge: "Wir waren eingesperrt und hatten Angst"
Alois Schroll ist Nationalratsabgeordneter und BĂŒrgermeister von Ybbs an der Donau: Am Montagabend erlebte er den Anschlag in Wien mit.


Das Personal habe die TĂŒren verriegelt und die AufzĂŒge ausgeschaltet. Wenig spĂ€ter sicherten vermummte EinsatzkrĂ€fte das GebĂ€ude in direkter Gefahrenlage. Erst um zwei Uhr nachts konnten die GĂ€ste das Restaurant verlassen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FĂŒr 4,25 Milliarden: Chelsea steht kurz vor der Übernahme
DFB
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website