Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

FC Liverpool: Nächste Heimpeite für Klopp – "Reds" in der Krise

Premier League  

Nächste Heimpleite für Klopp – Liverpool in der Krise

07.03.2021, 23:44 Uhr | dpa

FC Liverpool: Nächste Heimpeite für Klopp – "Reds" in der Krise. Weiter ohne Fortune: Jürgen Klopp und der FC Liverpool. (Quelle: imago images)

Weiter ohne Fortune: Jürgen Klopp und der FC Liverpool. (Quelle: imago images)

Die "Reds" rutschen in der Tabelle immer weiter ab und schwächeln besonders zuhause. Nun gab es die nächste Niederlange an der Anfield Road – gegen einen Abstiegskandidaten.

Die Negativserie des englischen Fußballmeisters FC Liverpool im eigenen Stadion setzt sich fort. Drei Tage vor dem Champions-League-Spiel gegen RB Leipzig verlor die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp am Sonntag in der Premier League bereits ihr sechstes Heimspiel in Serie – die Reds unterlagen dem abstiegsgefährdeten FC Fulham verdient mit 0:1 (0:1).

Den Siegtreffer für die Gäste aus London erzielte Mario Lemina (45. Minute) kurz vor dem Pausenpfiff. Liverpool wirkte erneut unsicher und strahlte im Angriff wenig Gefahr aus. Während der Partie drehte ein Flugzeug mit einem motivierenden Banner über dem Stadion Anfield seine Runden. Auf dem Banner stand: "Einheit ist Stärke - auf geht's, Reds! You'll never walk alone." In der Schlussphase kam sogar Torwart Alisson bei einer Ecke mit nach vorn, doch es half nichts.

Seit Wochen steckt Liverpool in einer Krise. Von den letzten 14 Premier-League-Spielen gewann das Team nur drei. In der Tabelle war Liverpool nach dem Abpfiff am Sonntag nur noch Siebter, hatte aber mehr Spiele absolviert als die benachbarten Teams. Die Titelverteidigung ist angesichts von mehr als 20 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Manchester City längst abgehakt.

Doch auch das Team von Pep Guardiola verlor. Nach wettbewerbsübergreifend 21 Siegen hieß es im Derby gegen den Erzrivalen Manchester United am Ende 0:2 (0:1). Die Tore erzielten Fernandes (2. Minute) per Foulelfmeter sowie Luke Shaw (50.).

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal