Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportFußballFußball international

Nationalspieler Toni Kroos verzweifelt an HSV nach peinlicher Niederlage


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMerz wirft Scholz Führungsschwäche vorSymbolbild für einen TextInflation: Händler erhöhen PreiseSymbolbild für einen TextF1: Mercedes holt PublikumslieblingSymbolbild für einen TextStuttgarter Aufstiegsheld verstorbenSymbolbild für einen TextSchlechte Nachrichten für DFB-FrauenSymbolbild für einen TextBericht: Tiktok zensiert heimlich InhalteSymbolbild für einen TextVerbraucherportal warnt vor HeizsteckernSymbolbild für einen TextStrafbefehl gegen katholischen BischofSymbolbild für einen TextErzbistum reagiert auf Woelki-EklatSymbolbild für einen TextMegastar geht ins britische DschungelcampSymbolbild für einen TextMann tauscht altes Schiff gegen WohnungSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan kassiert Spott und HämeSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Toni Kroos verzweifelt am Hamburger SV

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 23.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Toni Kroos: Der Nationalspieler hat sich über den HSV geärgert.
Toni Kroos: Der Nationalspieler hat sich über den HSV geärgert. (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der HSV ist für seine Berg-und Talfahrten im Fußball bekannt. Nun drohen die Hamburger erneut den Aufstieg in die Bundesliga zu verpassen. Ein Szenario, das auch Nationalspieler Toni Kroos kommentiert hat.

Der Hamburger SV droht die ersehnte Rückkehr in die Bundesliga erneut zu verspielen und Nationalspieler Toni Kroos hat Mitleid mit den Hanseaten. "Meine Güte HSV... ehrlich...", twitterte der Profi von Real Madrid nach der 1:2-Blamage der Hamburger am Donnerstagabend beim Zweitliga-Vorletzten SV Sandhausen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Selbst die kritische Lage der Baden-Württemberger, die erst am Montag nach zweiwöchiger Quarantäne wieder ins Training eingestiegen waren, konnte der Favorit aus dem Norden nicht zu seinen Gunsten nutzen.

Warum den Real-Star das Schicksal des HSV so beschäftigt? Kroos' Bruder Felix spielt für Eintracht Braunschweig, das wie Sandhausen um den Klassenerhalt in der 2. Liga kämpft. Durch den Erfolg des SVS, der auf Rang 16 vorrückte, schmolz der Braunschweiger Vorsprung auf den Relegationsplatz auf zwei Punkte. Da hätte sich Kroos wohl etwas mehr Schützenhilfe vom HSV für den Klub seines Bruders gewünscht.

"Sandhausen hat es mehr gewollt. Wir haben erst nach dem 0:2 angefangen, Fußball zu spielen. Das hat einfach nicht gereicht. Eine verdiente Niederlage", sagte HSV-Trainer Daniel Thioune. Die Hamburger haben nun vier Punkte Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz und könnten zum dritten Mal nacheinander scheitern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Ich verstehe nichts, wenn er redet"
HSVReal MadridSV SandhausenToni Kroos
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website