Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Scottish Premiership: Australier Postecoglou neuer Trainer von Celtic Glasgow

Scottish Premiership  

Australier Postecoglou neuer Trainer von Celtic Glasgow

10.06.2021, 11:12 Uhr | dpa

Scottish Premiership: Australier Postecoglou neuer Trainer von Celtic Glasgow. Wird neuer Trainer von Cletic Glasgow: Ange Postecoglou.

Wird neuer Trainer von Cletic Glasgow: Ange Postecoglou. Foto: Ivan Sekretarev/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Glasgow (dpa) - Der schottische Fußball-Vizemeister Celtic Glasgow hat den früheren australischen Nationaltrainer Ange Postecoglou verpflichtet, wie der Club bekanntgeb.

Der 55-Jährige, der von 2013 bis 2017 die Socceroos trainiert hatte, kommt vom japanischen Fußballmeister Yokohama F. Marinos und unterschrieb zunächst einen Vertrag über ein Jahr. In Glasgow wird der neue Trainer eintreffen, sobald es die Corona-Regeln zulassen, teilte Celtic mit. Postecoglou muss sich voraussichtlich zuerst in Quarantäne begeben.

Mit Australien gewann der Coach 2015 den Asien-Cup und nahm an der WM 2014 in Brasilien sowie der WM 2018 in Russland teil. Vor seiner Zeit als Nationaltrainer hatte Postecoglou mit South Melbourne und Brisbane Roar in der australischen Liga mehrere Titel gewonnen.

Nach neun Meisterschaften in Serie war Celtic in der abgelaufenen Saison weit abgeschlagen mit 25 Punkten Rückstand auf den Erzrivalen Glasgow Rangers Zweiter geworden. Postecoglous Vorgänger Neil Lennon war bereits im Februar zurückgetreten. Seitdem hatte John Kennedy das Team interimsweise betreut.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: