• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Copa América: Uruguay nach Sieg über Bolivien im Viertelfinale


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCum-Ex: Keine Ermittlungen gegen ScholzSymbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextEnBW will Gasumlage nutzenSymbolbild für einen TextKatzenberger zeigt Gesicht nach Beauty-OPSymbolbild für einen TextTrump-Anwalt Giuliani muss aussagenSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Uruguay nach Sieg über Bolivien im Viertelfinale

Von dpa
Aktualisiert am 25.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Stellte bei Uruguays gegen Bolivien den Endstand her: Edinson Cavani (M).
Stellte bei Uruguays gegen Bolivien den Endstand her: Edinson Cavani (M). (Quelle: Andre Penner/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Cuiabá (dpa) - Uruguay hat Bolivien in der Copa América mit 2:0 (1:0) besiegt und damit das Ticket für das Viertelfinale des südamerikanischen Kontinentalturniers gelöst.

Nach einem Querpass des Uruguayers Giorgian De Arrascaeta in den Strafraum der Arena Pantanal in Cuiabá schob der Bolivianer Jairo Quinteros den Ball in 40. Minute ins eigene Tor. Das Team aus Uruguay dominierte am Donnerstag über weite Strecken das Spiel, fand aber gegen den starken bolivianischen Torhüter Carlos Lampe zunächst kein Mittel. In der 78. Minute nahm der 21-jährige Facundo Torres nahe der linken Seitenlinie schließlich einen langen Pass aus der eigenen Spielhälfte an, brachte den Ball mit einem beeindruckenden Sprint ins Zentrum und legte auf Edinson Cavani vor, der nur noch einschieben musste.

Kurz darauf schlug Paraguay im Stadion Mané Garrincha in Brasília die Mannschaft aus Chile mit 2:0. In der 33. Minute traf Braian Samudio nach einem Eckstoß von Miguel Almirón per Kopfball zum 1:0. Nach einem Foulspiel von Gary Medel im Strafraum traf Almirón dann in der 58. Minute per Elfmeter zum 2:0-Endstand.

Die Copa América war kurzfristig nach Brasilien verlegt worden, nachdem Argentinien wegen der zweiten Corona-Welle als Ausrichter abgesprungen war. Der südamerikanische Fußballverband Conmebol geriet daraufhin in die Kritik, denn auch Brasilien ist noch immer ein Corona-Brennpunkt. Als zweites Land der Welt nach den USA hat Brasilien seit vergangenem Wochenende mehr als eine halbe Million Corona-Opfer zu beklagen. Bei der Copa América kam es nach Angaben von Conmebol bislang zu mindestens 166 Corona-Fälle.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Nach Kopfnuss-Eklat und Roter Karte: Liverpool enttäuscht erneut
BolivienBrasilienEdinson Cavani
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website