Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Fußball-Legende Pelé im Krankenhaus: Ihm wurde ein Tumor entfernt

Erfolgreiche Operation  

Tumor bei Fußball-Legende Pelé entfernt

07.09.2021, 10:45 Uhr | t-online, sid

Fußball-Legende Pelé im Krankenhaus: Ihm wurde ein Tumor entfernt. Pelé: Die brasilianische Fußball-Legende liegt seit einer Woche im Krankenhaus. (Quelle: imago images/Agencia EFE)

Pelé: Die brasilianische Fußball-Legende liegt seit einer Woche im Krankenhaus. (Quelle: Agencia EFE/imago images)

Seit einer Woche liegt Pelé im Krankenhaus in Sao Paulo. Das Rätselraten um die Fußball-Legende in Brasilien war groß. Nun gibt es Klarheit – und ein Statement des 80-Jährigen selbst.

Bei Brasiliens Fußball-Legende Pelé ist ein Tumor am Dickdarm entfernt worden. Das gab der 80-Jährige am Montag via Instagram bekannt. "Ich danke Gott, dass es mir gut geht. Zum Glück bin ich es gewohnt, zusammen mit euch große Siege zu feiern", schrieb der dreimalige Weltmeister an seine Fans.

Weil Pele sich seit vergangenem Dienstag in stationärer Behandlung im Hospital Albert Einstein in Sao Paulo aufhielt, hatte es bereits Spekulationen um seinen Zustand gegeben. "Am Samstag bin ich operiert worden, um eine verdächtige Stelle am Darm zu entfernen. Der Tumor war während der Tests gefunden worden, denen ich letzte Woche unterzogen wurde", schrieb Pelé weiter.

Jahrelange Hüftprobleme

Pelé hatte in Sao Paulo seine jährliche Routine-Untersuchung vornehmen lassen, war danach jedoch im Krankenhaus geblieben. Nun gab er Auskunft über die Gründe. "Ich werde dieses Match mit einem Lächeln auf dem Gesicht großem Optimismus und Freude am Leben angehen, umgeben von der Liebe meiner Familie und Freunde", so der Fifa-Jahrhundertfußballer.

Pelé hatte in den letzten Jahren vor allem mit Hüftproblemen zu kämpfen, die ihn beim Gehen stark behindern, sodass er sich von öffentlichen Auftritten weitgehend zurückzog. Wegen einer Blaseninfektion hatte der Brasilianer, dem zu Spielerzeiten eine Niere entfernt worden war, im April 2019 einige Tage in einem Krankenhaus in Paris verbracht.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: