Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Nach Darm-OP: Fußballlegende Pelé weiter auf der Intensivstation

Sorge um Fußballlegende  

Pelé weiter auf der Intensivstation

11.09.2021, 09:49 Uhr | sid, t-online

Nach Darm-OP: Fußballlegende Pelé weiter auf der Intensivstation. Pelé: Die Fußballlegende erholt sich aktuell von einer Darm-OP. (Quelle: imago images/Panoramic)

Pelé: Die Fußballlegende erholt sich aktuell von einer Darm-OP. (Quelle: Panoramic/imago images)

Pelé erholt sich weiterhin auf der Intensivstation einer Klinik in Sao Paulo von einer Darm-OP. Brasilianische Medien spekulieren, dass dies auch mit der schleppenden Genesung der Fußballikone zusammenhängt.

Die Genesung von Brasiliens Fußballlegende Pelé macht nur langsam Fortschritte. Laut des jüngsten Bulletins der Ärzte vom Freitag liegt der 80-Jährige weiterhin auf der Intensivstation. Allerdings verbessere sich der Gesundheitszustand des dreimaligen Weltmeisters "auf zufriedenstellende Art und Weise".

Die behandelnden Mediziner berichteten außerdem über einzelne Details aus dem Krankenblatt ihres prominenten Patienten. "Er befindet sich bei Bewusstsein, nimmt aktiv an Gespräch teil und hält seine Vitalparameter innerhalb der Normwerte", schrieben die Ärzte. Zu Wochenbeginn hatte das Albert-Einstein-Hospital in Sao Paulo noch angekündigt, dass Pelé nach der Entfernung eines Dickdarm-Tumors am vergangenen Wochenende zeitnah die Intensivstation verlassen und auf ein normales Zimmer verlegt werden könnte.

Brasilianische Medien: Pelés Darm arbeitet nicht wie erwartet

Die Mitteilung der Ärzte führte in den brasilianischen Medien zu neuen Spekulationen über den Gesundheitszustand des Idols. Nach Informationen des Internetportals "UOL Esporte" arbeitet der operierte Darmtrakt immer noch nicht wie erwartet. Die Ergebnisse der Untersuchung des entfernten Geschwürs sind auch noch nicht bekannt.

Pelé selbst beruhigte seine besorgten Fans unterdessen trotz der ausgebliebenen Entlassung von der Intensivstation über die sozialen Medien. "Mit jedem Tag, der vergeht, fühle ich mich ein wenig besser. Ich werde mich noch ein paar Tage lang erholen", schrieb der Nationalheld schon kurz vor Veröffentlichung des Ärzteberichtes bei Instagram: "Während ich hier bin, nutze ich die Gelegenheit, viel mit meiner Familie zu reden und mich auszuruhen. Wir werden bald wieder zusammen sein!"

Der Jahrhundert-Fußballer hatte sich bereits vor dem Eingriff am Dickdarm verschiedener Operationen unterziehen müssen. Dabei musste Pelé im November 2014 an der Niere, im Mai 2015 an der Prostata, zwei Monate später an der Wirbelsäule und im Dezember des gleichen Jahres auch an der Hüfte behandelt werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: