Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Serie A: Ribéry verliert auch Startelf-Debüt mit Salernitana

Serie A  

Ribéry verliert auch Startelf-Debüt mit Salernitana

19.09.2021, 09:13 Uhr | dpa

Serie A: Ribéry verliert auch Startelf-Debüt mit Salernitana. Franck Ribéry spielt für US Salernitana in der italienischen Serie A.

Franck Ribéry spielt für US Salernitana in der italienischen Serie A. Foto: Carmelo Imbesi/LPS via ZUMA Press Wire/dpa. (Quelle: dpa)

Salerno (dpa) - Der französische Ex-Bayern-Star Franck Ribéry hat auch bei seinem Startelf-Debüt für seinen neuen Verein US Salernitana eine Niederlage kassiert.

Gegen Champions-League-Teilnehmer Atalanta Bergamo unterlag das noch punktlose Tabellenschlusslicht der italienischen Serie A mit 0:1 (0:0). Der 38-jährige Ribéry, bis 2019 zwölf Jahre für den FC Bayern München aktiv, wurde in der Halbzeitpause ausgewechselt.

Der für ihn eingewechselte Joel Obi traf bei einer der besten von zahlreichen guten Chancen des Aufsteigers nur den Pfosten (69.). Den Siegtreffer für Bergamo erzielte kurz darauf Duvan Zapata (75.). Der deutsche Nationalspieler Robin Gosens verpasste zwei Mal knapp einen Treffer für Bergamo, kurz vor Schluss wurde ein Kopfball Gosens' an die Latte abgewehrt.

Ribéry hatte sich Anfang September dem süditalienischen Erstliga-Aufsteiger angeschlossen. Bei seinem Debüt in der Vorwoche, das Salernitana 0:4 beim FC Turin verlor, wurde er in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Sollte der Club die Klasse halten, würde sich der Vertrag von Ribéry um ein Jahr verlängern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: