HomeSportFußballFußball international

Fußball-Traditionsklub FC Palermo verkauft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPapst appelliert an PutinSymbolbild für ein VideoNach Putsch: Französische Botschaft brenntSymbolbild für einen TextTruss stürzt in Umfragen abSymbolbild für einen TextNord-Stream-Lecks: kein Gasaustritt mehrSymbolbild für ein VideoUkrainer reißen Russland-Flaggen abSymbolbild für einen TextHelene Fischer rockt im LederlookSymbolbild für einen TextKlopapier wird teurerSymbolbild für einen TextPolizei verwechselt MannschaftsbusSymbolbild für einen TextUkrainerin getötet: Ehemann in HaftSymbolbild für einen TextHersteller warnt vor KirschenSymbolbild für einen TextMann sticht auf Friseur-Mitarbeiter einSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütendSymbolbild für einen TextKnackige Äpfel ernten - jetzt spielen

Fußball-Traditionsklub Palermo verkauft

Von t-online, sid
01.07.2022Lesedauer: 1 Min.
FC Palermo: Der italienische Klub gehört nun zur City Group.
FC Palermo: Der italienische Klub gehört nun zur City Group. (Quelle: Pacific Press Agency/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der FC Palermo spielte jahrelang in der Serie A, war auch schon im Europapokal vertreten. Bald gehört der Zweitligist zu einem großen Netzwerk.

Die City Football Group, Besitzer von Manchester City, ist neuer Eigentümer des italienischen Fußball-Traditionsklubs FC Palermo. Der Vertrag wurde am Freitag vor einem Mailänder Notar offiziell geschlossen. Die City Football Group erhält für rund 13 Millionen Euro 80 Prozent der Anteile des Klubs aus Sizilien. Die restlichen 20 Prozent bleiben beim Unternehmer Dario Mirri, der auch Präsident des Serie B-Rückkehrers ist.

Neben dem englischen Meister City gehören der Holding-Gesellschaft aus Abu Dhabi weitere zehn Vereine. Dazu zählen unter anderem der FC New York City, der FC Melbourne City und der FC Girona.

Palermo war 2017 aus der Serie A abgestiegen. Nach der Aufdeckung mehrerer Bilanzfälschungen in der Vergangenheit folgte 2019 die Pleite und der Zwangsabstieg in die vierte Liga. Nach seiner Neugründung stieg der Verein in der wegen der Pandemie abgebrochenen Saison 2019/20 wieder in die Serie C auf und kehrte nun wieder in die Serie B zurück.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Es gab Anzeichen für die Katastrophe
Von Benjamin Zurmühl
Manchester City
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website