t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

DFB entlässt Hansi Flick: Das sagt Rudi Völler zum Trainerwechsel


"Kein einfacher Moment"
Rudi Völler äußert sich zur Entlassung von Hansi Flick

Von t-online, Kgl

10.09.2023Lesedauer: 1 Min.
Rudi Völler: Ihm tut die Entlassung von Hansi Flick als Bundestrainer leid.Vergrößern des BildesRudi Völler: Ihm tut die Entlassung von Hansi Flick als Bundestrainer leid. (Quelle: IMAGO/Matthias Koch)
Auf WhatsApp teilen

Hansi Flick ist nicht mehr Bundestrainer. DFB-Direktor Rudi Völler übernimmt für ein Spiel. Der hat sich nun zu der Entscheidung geäußert.

Rudi Völler hat durchaus mitgenommen auf die Entlassung von Hansi Flick als Trainer der deutschen Nationalmannschaft reagiert.

"Für mich ist das kein einfacher Moment, denn ich bin im Februar beim DFB angetreten, um Hansi Flick mit all meinen Möglichkeiten zu unterstützen, ihm den Rücken freizuhalten, damit er sportlich erfolgreich sein kann", sagte Völler.

Völlers "fester" Glaube an Flick

Er habe fest daran geglaubt, dass Flick "es als Bundestrainer schaffen kann, unsere Nationalmannschaft wieder auf Kurs zu bringen", so Völler weiter.

Flick habe sich "aufgerieben in den zurückliegenden Monaten, er hat gemeinsam mit seinem Trainerteam alles gegeben, um nach dem Ausscheiden bei der WM in Katar die Wende zum Positiven zu schaffen", ergänzte der 63-Jährige.

Neuer Trainer soll Mannschaft neu ausrichten

Mit Blick auf einen Flick-Nachfolger sagte Völler, es müsse ein Trainer gefunden werden, "der kurzfristig unsere Mannschaft neu ausrichtet und auf das große EM-Turnier im kommenden Jahr vorbereitet, von dem wir alle uns für den deutschen Fußball und auch für unser ganzes Land positive Impulse erhoffen."

Die Nationalmannschaft solle wieder auf ein Niveau gebracht werden, "das man von ihr kennt und auch erwartet."

Schwache Testspiele und die Entlassung

Völler hat im Februar die Rolle als DFB-Direktor übernommen, nachdem der Verband seine Zusammenarbeit mit Oliver Bierhoff nach dem WM-Vorrundenaus in Katar beendet hatte. Hansi Flick durfte trotz des enttäuschenden Turniers vorerst Trainer bleiben.

Nach zahlreichen weiteren schwachen Testspielen, darunter eine 1:4-Niederlage gegen Japan am Samstagabend, wurde er am Sonntag aber ebenfalls von seinen Aufgaben entbunden.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung des DFB
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website