Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

Nationalmannschaft | Neuer warnt vor Japan: "Eine unangenehme Mannschaft"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB-Mitarbeiter treten in StreikSymbolbild für einen TextDAZN-Kommentator (24) ist totSymbolbild für ein VideoJetzt kommt die WetterwendeSymbolbild für einen TextFeuer: Großeinsatz in Kölner HochhausSymbolbild für einen TextUkraine soll Streumunition erhaltenSymbolbild für einen TextTumulte bei Debatte um AsylunterkunftSymbolbild für einen Text14-jährige Ukrainerin vermisstSymbolbild für einen TextStar-Anwalt will Schuhbeck rettenSymbolbild für einen TextHandball: WM-Star bricht sich die HandSymbolbild für einen TextReal lässt Bundesliga-Transfer platzenSymbolbild für einen TextBrauerei muss nach 130 Jahren schließenSymbolbild für einen Watson TeaserFunkstille von Nackt-Model aufgeklärtSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Neuer warnt vor Japan: "Eine unangenehme Mannschaft"

Von dpa
14.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Manuel Neuer
Warnt vor Auftaktgegner Japan: Manuel Neuer. (Quelle: Federico Gambarini/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer hat vor dem deutschen WM-Auftaktgegner Japan gewarnt und die Bedeutung der ersten Vorrundenpartie in Katar am 23. November hervorgehoben.

"Wir müssen gewarnt sein. Für mich persönlich ist das erste Spiel in einem Turnier immer das wichtigste. Japan ist eine unangenehme Mannschaft, die sehr diszipliniert spielt", sagte der deutsche Kapitän in einem Interview der "Mediengruppe Münchner Merkur/tz".

Neuer verwies darauf, dass einige Japaner in der Bundesliga spielen. "Ich finde es schwierig, gegen solche Teams zu spielen. Ich mag es lieber, gegen Mannschaften wie Spanien zu spielen – die kennt man", erklärte der 36-Jährige. Auf solche Gegner könne man sich besser vorbereiten. "Deshalb wird es eine schwierige Aufgabe für uns. Aber danach wissen wir, wo wir stehen", sagte Neuer.

Spanien ist am 27. November zweiter deutscher Kontrahent in Katar, zum Abschluss der Vorrunde geht es am 1. Dezember gegen Costa Rica. Zuvor gibt es an diesem Mittwoch (18.00 Uhr/RTL) noch ein Testspiel gegen Gastgeber Oman.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
DFB-Direktor Völler kritisiert Innenministerin Faeser
Manuel NeuerNationalmannschaftSpanien
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website