Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

Neymar spricht über Verletzung und WM-Zukunft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextEx-Skirennfahrerin ist totSymbolbild für einen TextErdbeben: Opferzahl steigt dramatisch anSymbolbild für einen TextKugel trifft Radfahrer in den Helm
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Neymar spricht über Zukunft bei der WM

Von dpa, wan

26.11.2022Lesedauer: 2 Min.
imago images 1019714493
Der brasilianische Stürmer Neymar hält sich den Knöchel. Jetzt hat er über seine Verletzung gesprochen. (Quelle: IMAGO/Peter Byrne)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach seiner Verletzung im Spiel gegen Serbien hat sich Neymar erstmals geäußert. Der Brasilianer hat die WM noch nicht aufgegeben.

Der brasilianische Starstürmer Neymar hat sich nach seiner Verletzung im Spiel gegen Serbien erstmals geäußert. "Heute ist einer der schwierigsten Momente meiner Karriere ... und wieder bei einer Weltmeisterschaft", schrieb Neymar auf Instagram: "Ich habe eine Verletzung, ja, es ist ärgerlich, es wird wehtun, aber ich bin sicher, dass ich die Chance haben werde, zurückzukommen, weil ich mein Bestes tun werde, um meinem Land, meinen Teamkollegen und mir selbst zu helfen."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Auf Instagram drückten viele Sportler und Fans ihr Mitgefühl aus. "Mein Held! Lass uns zusammen weitergehen", schrieb Nationalmannschaftskollege Vini jr. Die brasilianische Leichtathletin Mauren Maggi schrieb: "Noch nie so gut vorbereitet gesehen! Und Du wirst bereit sein, wenn du es brauchst! Die Besetzung ist großartig, und du wirst bei ihnen sein, wenn Sie es am wenigsten erwarten."

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Mindestens ein Spiel Pause

Rekordweltmeister Brasilien muss zumindest im zweiten Gruppenspiel am Montag (17.00 Uhr/MagentaTV und ZDF) auf seinen Superstar verzichten. Das gab Mannschaftsarzt Rodrigo Lasmar bekannt. Brasilianische Medien hatten bereits vom Aus für die gesamte Gruppenphase berichtet.

"Die Untersuchungen zeigen eine Verletzung am lateralen Bandapparat im rechten Fußgelenk von Neymar, zusammen mit einem kleinen Bluterguss", teilte Lasmar nach einem MRT am Freitag mit.

Neben Neymar wird gegen die Schweiz, die zum Start der Gruppe G gegen Kamerun 1:0 gewonnen hatte, auch Rechtsverteidiger Danilo ausfallen. Der 31-Jährige von Juventus Turin hatte gegen Serbien über 90 Minuten durchgehalten, auch er leidet unter einer Knöchelverletzung.

"Beide Spieler setzen ihre Behandlung fort. Wir werden täglich eine Einschätzung machen, um die besten Entscheidungen zu treffen", sagte Lasmar. Der Mediziner fügte hinzu: "Wir können jetzt schon sagen, dass beide Spieler beim nächsten Spiel nicht dabei sein werden, aber sie bleiben in Behandlung, um sie so schnell wie möglich für das Turnier wieder fit zu machen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Attacken auf deutschen Schiri: Fifa sperrt vier Spieler
InstagramNeymarSerbien
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website