Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

Thomas Berthold lässt kein gutes Haar an Bundestrainer Löw und der Nationalmannschaft

...

Berthold lässt kein gutes Haar an Löw und der Nationalmannschaft

18.08.2012, 09:21 Uhr | t-online.de

Thomas Berthold lässt kein gutes Haar an Bundestrainer Löw und der Nationalmannschaft. Thomas Berthold (li) kritisiert Bundestrainer Joachim Löw und das DFB-Team. (Quelle: dpa)

Thomas Berthold (li) kritisiert Bundestrainer Joachim Löw und das DFB-Team. (Quelle: dpa)

Nach der 1:3-Testspielniederlage der DFB-Elf gegen Argentinien ebbt die Kritik an Bundestrainer Joachim Löw nicht ab. Ex-Nationalspieler Thomas Berthold macht Löw für das Scheitern im EM-Halbfinale verantwortlich und sorgt sich um die Zukunft der Nationalmannschaft.

"Jogi Löws Fehler im Halbfinale waren haarsträubend. Die Aufstellung war eine Katastrophe. Du kannst doch nicht im Halbfinale plötzlich anfangen, Dinge auszuprobieren und dich auch noch nach dem Gegner zu richten", erklärte der Weltmeister von 1990 in einem Interview mit der Tageszeitung "tz".

Berthold: "Nationalspieler wirkten platt"

Kein gutes Haar ließ Berthold am körperlichen Zustand der Nationalspieler während des Turniers in Polen und der Ukraine: "Die wirkten platt. Italien hatte zwei Tage weniger Zeit und war viel frischer. Auch dafür trägt der Bundestrainer die Verantwortung."

Über die Vorbereitung wundert sich der 47-Jährige noch heute. "Das fing ja schon in der Vorbereitung an. Da beklagt man sich, dass man so wenig Zeit hat – und fliegt dann gemeinsam zur Formel Eins nach Monte Carlo. Dieses Event-Hopping lenkt doch nur ab. Wieso trainieren die dann nicht?"

Wo sind die deutschen Tugenden?

Generell vermisst der Ex-Bundesligaspieler bei den deutschen Spielern richtige Körpersprache und fehlende Zweikampfhärte. "Im Fußball muss man Zweikämpfe gewinnen, da braucht man Wille, Biss, Härte. Früher hatten die anderen Nationen Angst vor der deutschen Härte. Die haben gezittert vor unseren Verteidigern", erklärte Berthold.

Heute werde hingegen versucht, alles spielerisch zu lösen. "Aber wer glaubt, dass das geht, der ist ein Traumtänzer. Die deutschen Tugenden waren nicht umsonst so erfolgreich. Die Balance aus spielerischer Note, Fitness und cleveren Zweikampfverhalten muss passen", sagte Berthold.

Es mangelt an qualitativ gutem Nachwuchs

Für das kommende Weltmeisterschaft hat er keine große Hoffnung. "Diese Mannschaft wird auch 2014 nix holen", ist sich Berthold sicher.

Die deutsche Elf habe ein Qualitätsproblem. "Das beginnt schon in der Abwehr. Wir haben seit Jahren schon – von Philipp Lahm abgesehen – keine vernünftigen Außenverteidiger mehr ausgebildet. Bei den Innenverteidigern ist es genauso. Und das zieht sich wie ein roter Faden durch diese Mannschaft, bis nach ganz vorne, wo wir seit Jahren keinen Weltklassestürmer mehr haben, abgesehen von Miro Klose, nur der ist mittlerweile auch schon über 33 Jahre."

Technischer Direktor würde helfen

Berthold vermisst, dass es nach der EM keine "ernsthafte interne Analyse" stattgefunden habe. Dafür macht er die derzeitigen Strukturen beim DFB verantwortlich. Löw und sein Trainerteam hätten diese gemacht und das Präsidium hätte diese dann abgenickt.

Seiner Meinung nach "muss da schleunigst ein Regulativ her". Berthold forderte den Verband auf, einen technischen Direktor zu installieren, "der dem Bundestrainer auf die Finger schaut".

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Hat Thomas Berthold mit seiner Kritik recht?

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018