Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

Superstar Eto'o erteilt Kamerun-Coach Volker Finke einen Korb


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFußball-Ikone Pelé auf PalliativstationSymbolbild für einen TextKommt das E-Auto-Fahrverbot?Symbolbild für einen Text"Tatort"-Star posiert in NetzstrumpfhoseSymbolbild für einen TextAmt friert Konten ein: Berliner hungertSymbolbild für einen TextEx-Profi mit 115 Kilo Kokain erwischtSymbolbild für einen TextBox-Großmaul spottet über GegnerSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall am Flughafen HamburgSymbolbild für einen TextFrauen finden Drogen im Wert von MillionenSymbolbild für ein VideoMeuterei unter russischen SoldatenSymbolbild für ein VideoDeutsche Erfindung beeindrucktSymbolbild für einen TextRandale wegen neuer StraßennamenSymbolbild für einen Watson TeaserWM-Star rastet völlig ausSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Superstar Eto'o tritt überraschend zurück

Von sid, dpa, t-online
09.09.2013Lesedauer: 2 Min.
Überraschender Abgang von Kameruns Superstar Eto'o aus der Nationalelf des Landes
Überraschender Abgang von Kameruns Superstar Eto'o aus der Nationalelf des Landes (Quelle: Ulmer/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kameruns Nationaltrainer Volker Finke muss künftig ohne seinen Superstar Samuel Eto'o vom FC Chelsea auskommen. Denn der 32-Jährige hat angeblich seinen Rücktritt aus der Nationalelf erklärt. Doch über die Gründe herrscht völlige Unklarheit.

"Er ist der einzige, der erklären kann, warum er sich so entschieden hat", sagte Finke nach dem wichtigen 1:0 in der WM-Qualifikation am Sonntag gegen Libyen. "Natürlich, er hat dem Fußball allgemein und dem Fußball in Kamerun ganz besonders viel gegeben. Mehr als das kann ich nicht sagen", so der Trainer, der seit Juni in der Nationalelf des zentralafrikanischen Landes das Sagen hat. Sicher scheint somit nur, dass es Eto'o als Nationalspieler und Kapitän der "unzähmbaren Löwen" künftig nicht mehr geben wird.


Die Austragungsorte der WM 2014

Nicht allzu groß ist das im April 2013 eröffnete Stadion in der ostbrasilianischen Küstenstadt Salvador. Es hat Platz für 55.000 Besucher Der Neubau hat etwa 203 Millionen Euro gekostet, über die Hälfte davon trägt der brasilianische Staat.
Das neue Baixada-Stadion im südöstlichen Curitiba hinkt derzeit allen Fristen hinterher. Die FIFA hat bereits damit gedroht, den Spielort zu streichen. Die Kosten für den Neubau, in dem rund 41.000 Besucher Platz fassen sollen, werden auf rund 80 Millionen Euro geschätzt.
+10

Spannungen zwischen Eto'o und dem Coach?

Nach der Partie gegen Libyen, mit der sich Kamerun für die Playoffs zur WM 2014 qualifiziert hat, soll Eto'o gegenüber Teamkollegen erzählt haben, dass das Spiel sein letztes im National-Trikot gewesen sei. In der Partie, die Aurelien Chedjou mit seinem Treffer in der 42. Minute für Kamerun entschieden hatte, wurde Eto'o nach einer Stunde ausgewechselt. Für ihn kam HSV-Stürmer Jacques Zoua auf den Platz.

Derweil kursieren Gerüchte, dass es Spannungen zwischen Finke und Eto'o gegeben habe. So soll Eto'o etwa ein Mitspracherecht bei der Aufstellung gefordert haben. Doch dazu äußerte sich Finke nach dem Spiel nicht. Sollte tatsächlich Uneinigkeit zwischen den beiden herrschen und das der Grund für die Unlust des Stars sein, stehen dem deutschen Coach spannende Tage bevor. Denn Eto'os Kultstatus in Kamerun ist nicht zu unterschätzen. Finke hingegen ist für seine konsequente Haltung in Konfliktfragen bekannt.

Tore des Ex-Barca-Profis enorm wichtig

Für Kameruns Nationalelf, in der neben Zoua auch die Bundesliga-Profis Joel Matip (FC Schalke 04) und Eric Maxim Choupo-Moting (FSV Mainz 05) gegen Libyen zum Einsatz kamen, ist Eto'os Rücktritt jedenfalls keine gute Nachricht. Schließlich ist die Qualifikation für das Turnier in Brasilien noch nicht perfekt. Die Playoffs im Oktober und November entscheiden die Teilnahme und die Tore des Ex-Barca-Profis wären von daher enorm wichtig.

Auch die Erfahrung von einem der erfolgreichsten Fußballspieler Afrikas wird dem Team fehlen. Die Zahl seiner Länderspieleinsätze ist jedoch unklar. Laut dem Munzinger-Archiv sind es 106 Einsätze, in denen er 51 Tore erzielt haben soll. Andere Quellen variieren zwischen 76 und 112 Einsätzen sowie 42 und 55 Toren.

Enorme Anzahl an Titeln

Einzig über die Anzahl von Eto'os Titeln herrscht Einvernehmen: Zwei Afrika-Cups und Gold bei den Olympischen Spielen in Sydney hat er mit Kamerun gewonnen. Zudem wurde der filigrane Stürmer viermal zu Afrikas Fußballer des Jahres gewählt. Mit Real Madrid, dem FC Barcelona und Inter Mailand holte Eto'o zudem viermal die Champions League, wurde spanischer und italienischer Meister und feierte mehrere Pokalsiege. Nun scheint er sich ganz auf seine Aufgabe bei Chelsea unter seinem neuen, alten Trainer José Mourinho konzentrieren zu wollen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Van Gaal darf weiter träumen: Niederlande schlagen USA
Von Jörn Reher
Von Benjamin Zurmühl, Doha
Von Stefan Effenberg
FC ChelseaLibyen
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website