Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

Toni Schumacher reagiert mit Unverständnis auf Battiston

...

"Wundere mich sehr"  

Schumacher reagiert mit Unverständnis auf Battiston

03.07.2014, 10:52 Uhr | sid

Toni Schumacher reagiert mit Unverständnis auf Battiston. Gleich kracht es: Toni Schumacher (rotes Trikot) fliegt Patrick Battiston entgegen. (Quelle: imago/WEREK)

Gleich kracht es: Toni Schumacher (rotes Trikot) fliegt Patrick Battiston entgegen. (Quelle: WEREK/imago)

Konter von Toni Schumacher: Der frühere Nationaltorhüter hat vor dem WM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Frankreich (Freitag, ab 17.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker) mit Unverständnis auf die wenig versöhnlichen Äußerungen von Patrick Battiston reagiert. "Ich wundere mich darüber sehr", sagte Schumacher.

Der frühere französische Auswahlspieler Battiston hatte zuvor gesagt, dass er das Foul Schumachers im Halbfinale der WM 1982 in Spanien (3:3 n.V., 5:4 im Elfmeterschießen für Deutschland) und die anschließenden Äußerungen des Torhüters nicht vergessen habe. "Wir werden sicher keine Freunde mehr", so Battiston weiter.

"Vor einem Jahr beim Länderspiel in Paris habe ich all diese Spieler und den damaligen Trainer getroffen. Da hat aber niemand etwas in diese Richtung zu diesem Thema gesagt", sagte Schumache nun: "Wir haben zusammen gegessen und Wein getrunken. Da ist überhaupt nichts aufgekommen von 1982."

Schumacher: "Für ihn und mich erledigt"

Schumacher betonte, die Sache sei aus seiner Sicht ausgeräumt. "Für mich gab es in dieser ganzen Battiston-Affäre eine wichtige Szene: Als ich mich entschuldigt habe. Er hat die Entschuldigung angenommen, und damit war die Angelegenheit für ihn und mich erledigt", sagte Schumacher. "Aber die deutschen und die französischen Medien wollen die Geschichte ja immer wieder hören."

Dass die Diskussionen das Viertelfinale des aktuellen Turniers beeinflussen könnten, glaubt der 60-Jährige nicht. "Die Spieler von heute waren doch damals noch gar nicht geboren", sagte Schumacher: "Dadurch lässt sich nicht ein einziger deutscher Spieler nervös machen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018