• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Handball
  • Handball-EM
  • Nach Handball-EM 2020: Harte Kritik von Uli Roth an DHB-Vize Bob Hanning


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoRhein erreicht Pegelstand NullSymbolbild für einen TextScholz versucht sich als TruckerSymbolbild für einen TextGasumlage: Mehrwertsteuer muss bleiben Symbolbild für einen TextSpart Bayern mit ihm 30 Millionen Euro?Symbolbild für einen TextBrandgefahr: Aldi ruft Produkt zurückSymbolbild für einen TextEuropol-Abzocke: 20.000 Euro wegSymbolbild für einen TextMega-Konzert von Rammstein abgesagtSymbolbild für einen TextLeni Klum zieht von zu Hause ausSymbolbild für einen TextMusik-Legende Hans R. Beierlein ist totSymbolbild für einen TextBayern-Star vor Transfer nach SpanienSymbolbild für einen TextKultfilm-Reihe sucht Komparsen in BerlinSymbolbild für einen Watson TeaserVanessa Mai lüftet Look-GeheimnisSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Harte Kritik an DHB-Vize Hanning: "Man darf nicht mehr seine Meinung sagen"

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 30.01.2020Lesedauer: 1 Min.
Versuchen, den deutschen Handball weiter nach vorn zu bringen: DHB-Vizepräsident Bob Hanning und Bundestrainer Christian Prokop (r.).
Versuchen, den deutschen Handball weiter nach vorn zu bringen: DHB-Vizepräsident Bob Hanning und Bundestrainer Christian Prokop (r.). (Quelle: Camera 4/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein früherer deutscher Auswahlspieler kritisiert nach der abgelaufenen Handball-Europameisterschaft den Vizepräsidenten des DHB. Roth glaubt, dass sich zu viele Personen vor Hanning wegducken.

Der ehemalige Nationalspieler Uli Roth hält den Vizepräsidenten Bob Hanning im Deutschen Handballbund (DHB) für zu mächtig. Öffentliche Kritik am DHB ist aus Sicht des 57-Jährigen kaum noch möglich.

"Es ärgert mich wahnsinnig, dass man nicht mehr öffentlich seine Meinung sagen kann, ohne dass gleich wieder eine Diskussion losgeht. Keiner sagt mehr dem anderen die Wahrheit, viele ducken sich vor Bob Hanning weg", sagte Roth im Interview der "Rhein-Neckar-Zeitung".

Außerdem wirft Roth der DHB-Führungsspitze um Hanning vor, Christian Prokop vor knapp drei Jahren zum Bundestrainer gemacht zu haben. "Ich bemängele nicht, dass Prokop Bundestrainer ist. Ich kritisiere aber, dass der DHB und Hanning ihn damals zum Bundestrainer gemacht haben – das war aus meiner Sicht eine Fehlentscheidung", sagte er. "Prokop war ausschließlich der Wunschkandidat von Bob Hanning – obwohl zur gleichen Zeit andere erfahrenere Trainer zur Verfügung standen." Er wünsche sich, dass beispielsweise Hanning einen Schritt zurücktrete.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bob HanningDHB
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website