Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild fĂŒr einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild fĂŒr einen TextÜberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild fĂŒr einen TextBVB-TorhĂŒter findet neuen KlubSymbolbild fĂŒr einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr ein VideoGewaltiger Erdrutsch begrĂ€bt AutobahnSymbolbild fĂŒr einen TextFerres-Tochter im Wow-Look in CannesSymbolbild fĂŒr ein VideoPaar zeigt sich: Sie gewannen 200 Millionen im LottoSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zĂ€hlt Mick Schumacher an

Spanien und DÀnemark weiter souverÀn

Von dpa
15.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Die dÀnischen Handballer um Mikkel Hansen (l) gewinnen im zweiten EM-Vorrundenspiel souverÀn gegen Slowenien.
Die dÀnischen Handballer um Mikkel Hansen (l) gewinnen im zweiten EM-Vorrundenspiel souverÀn gegen Slowenien. (Quelle: Zsolt Czegledi/MTI/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bratislava (dpa) - Titelverteidiger Spanien hat das Topspiel in der EM-Vorrundengruppe E gegen den WM-Zweiten Schweden mit 32:28 (17:14) gewonnen und damit Kurs auf die Hauptrunde genommen.

Der Europameister von 2020 verfĂŒgt nach dem zweiten Erfolg im Turnier ĂŒber 4:0 Punkte. Eine böse Überraschung erlebte der Olympia-Dritte Norwegen. Die Skandinavier unterlagen in der Gruppe F ĂŒberraschend Russland mit 22:23 (12:14) und dĂŒrfen sich damit im weiteren Endrundenverlauf keinen Ausrutscher mehr leisten.

Olympiasieger Frankreich löste dagegen auch seine zweite Turnieraufgabe souverĂ€n. Der Rekord-Weltmeister setzte sich in der Gruppe C gegen die Ukraine locker mit 36:23 (17:11) durch und verfĂŒgt nun ĂŒber 4:0 Punkte. Der EM-Zweite Kroatien erhielt sich nach der Auftaktniederlage gegen die Franzosen durch ein 23:20 (11:9) gegen Serbien die Chance auf das Weiterkommen.

Weiter souverĂ€n tritt Titelverteidiger DĂ€nemark bei der Endrunde in Ungarn und der Slowakei auf. Der Weltmeister von 2019 und 2021 gewann gegen Slowenien mit 34:23 (16:14) und fĂŒhrt die Gruppe A mit 4:0 ZĂ€hlern an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
DĂ€nemarkNorwegenRusslandSlowenienSpanien
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website