• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Handball
  • Handball-EM
  • Team in der Einzelkritik: Abgezockter Köster führt DHB zum Gruppensieg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild für einen TextMainz: Mutter und Kind tot aufgefundenSymbolbild für einen TextDDR-Star hat BrustkrebsSymbolbild für einen TextNeue Leichenfunde nach GletscherdramaSymbolbild für ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild für einen TextÖlpreis fällt weiterSymbolbild für einen TextBVB-Star wechselt nach SpanienSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextWM-Aus für deutsches Speer-AssSymbolbild für einen TextPrinzessin zeigt sich im NippelkleidSymbolbild für einen TextLindner lässt Hochzeitsgäste wartenSymbolbild für einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Ein abgezockter Zweitliga-Profi führt das DHB-Team zum Gruppensieg

  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic

18.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Veteran und Jungspund jubeln: Torhüter Johannes Bitter freut sich mit Julian Köster (re.).
Veteran und Jungspund jubeln: Torhüter Johannes Bitter freut sich mit Julian Köster (re.). (Quelle: camera4+/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Deutschlands Handballer ziehen als Gruppensieger in die Hauptrunde ein. In einer von der deutlich verbesserten DHB-Defensive geprägten Partie gegen Polen wusste sich ein Zweitliga-Talent in Szene zu setzen. Die Einzelkritik.

Deutschlands Handball-Nationalmannschaft hat sich am Dienstagabend mit einem 30:23-Erfolg gegen Polen den Gruppensieg in der Vorrunde der Europameisterschaft gesichert.


DHB-Team in der Einzelkritik: Abgezockter Köster führt Deutschland zum Gruppensieg

Deutschlands Handballer ziehen als Gruppensieger in die Hauptrunde ein. In einer von der deutlich verbesserten DHB-Defensive geprägten Partie gegen Polen wusste sich ein Zweitliga-Talent in Szene zu setzen. Die Einzelkritik.
Johannes Bitter: Nach den positiven Corona-Befunden Till Klimpkes und Andreas Wolffs nachgerückt und Deutschlands letzter und einziger gesunder Torhüter im Aufgebot. Hält ein Viertel aller auf sein Tor abgefeuerter Würfe – eine ordentliche Quote. Die wichtigste Leistung: Er geht fit aus der Partie. Note 3
+9

Ausschlaggebend beim dritten Sieg im dritten Spiel in der slowakischen Hauptstadt Bratislava, in der das DHB-Team auch seine Hauptrunden-Begegnungen austragen wird, war die zu den Duellen mit Belarus und Österreich deutlich verbesserte Abwehr der Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason.

So musste Torwartveteran Johannes Bitter, der nach den positiven Corona-Befunden von Till Klimpke und Andreas Wolff nachgerückt ist, nur vier Mal zum Siebenmeterduell vortreten.

Offensiv zeigte sich das DHB-Team variabel und fintenreich, auch weil Spielmacher Philipp Weber seinen Aktionsradius drastisch erweiterte. Der Partie ihren Stempel drückte jedoch ein erst 21-jähriger Zweitliga-Profi auf.

Wer dieses deutsche Toptalent ist und welcher Shooter einen Abend zum Vergessen erlebte, lesen Sie in unserer Einzelkritik hier oder oben in der Fotoshow nach.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DHBDeutschland
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website