Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Corona-Chaos: Zwei weitere DHB-Spieler positiv getestet

Von sid, dd

Aktualisiert am 22.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Alfred Gislason: Der Handball-Bundestrainer hat immer grĂ¶ĂŸer werdende Personalsorgen.
Alfred Gislason: Der Handball-Bundestrainer hat immer grĂ¶ĂŸer werdende Personalsorgen. (Quelle: wolf-sportfoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft muss die nĂ€chsten personellen RĂŒckschlĂ€ge beim Turnier in der Slowakei und Ungarn hinnehmen. Am Freitagabend gab es weitere Corona-FĂ€lle innerhalb der Mannschaft.

Alfred Gislason und die deutsche Handball-Nationalmannschaft kommen bei dieser EM einfach nicht zur Ruhe. Nachdem bereits zahlreiche DHB-Spieler im Turnierverlauf mit Corona-Infektionen ausgefallen waren, kommen nun zwei weitere Akteure zur langen Liste hinzu – und das ausgerechnet vor dem nĂ€chsten wichtigen Gruppenspiel gegen Schweden am Sonntag. Wie der DHB am heutigen Samstag bekannt gab, wurden Sebastian Firnhaber und Christoph Steinert positiv getestet.

Der KreislĂ€ufer und der RĂŒckraumspieler seien am Freitagabend getestet worden, am Samstagvormittag kamen die Ergebnisse. Demnach wiesen die CT-Werte der beiden Spieler "auf eine geringe InfektiositĂ€t" hin. Beide hĂ€tten sich bereits von der Mannschaft isoliert.

Steinert war bereits zuvor positiv getestet worden

Steinert und Firnhaber sind die FÀlle 12 und 13 im deutschen Team. Die beiden Spieler haben sich im EM-Quartier in Bratislava auf ihren Zimmern in vollstÀndige Isolation begeben.

Weitere Artikel

In Ungarn und der Slowakei
Handball-EM 2022: Der Spielplan und die Ergebnisse
Die DHB-Auswahl bei einem LĂ€nderspiel gegen Portugal im November in DĂŒsseldorf.

Handball-EM 2022
Auch Norwegen zu stark – DHB-Team droht das Aus
Verbissen: Norwegens O'Sullivan (M.) gegen die DHB-Abwehr.

"Keine schöne Situation"
DHB-Star Kastening spricht ĂŒber Corona-Isolation in EM-Zeiten
Timo Kastening: Der DHB-Nationalspieler verbringt seine Corona-Isolation in einem Hotel in Bratislava.


Steinert war schon am Mittwoch positiv auf das Coronavirus getestet worden, durfte nach zwei negativen Befunden allerdings am Donnerstag gegen Spanien (23:29) kurzfristig mitspielen. Auch am Freitag gegen Norwegen (23:28) stand der LinkshÀnder auf dem Feld. KreislÀufer Firnhaber war wegen der vielen Corona-FÀlle nachnominiert worden, hat bei der EM aber noch kein Spiel bestritten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Alfred GislasonDHBSlowakeiUngarn
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website