HomeSport

Formel 1: Hamilton als Schumacher-Nachfolger gehandelt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland plant offenbar AusreiseverbotSymbolbild für einen TextPolarluft bringt Kälte nach DeutschlandSymbolbild für einen TextSuper Bowl: Halbzeitshow-Star steht festSymbolbild für einen TextBalkongeländer bricht – SchwerverletzteSymbolbild für einen TextBayern-Star spricht über DepressionenSymbolbild für einen TextHoeneß: Wut-Anruf in TV-SendungSymbolbild für einen TextFirmenfeier eskaliert: Mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextFlick will nicht lange DFB-Coach seinSymbolbild für einen TextExhibitionist entblößt sich vor MädchenSymbolbild für einen TextElefantenbaby überrascht PflegerSymbolbild für einen TextWiesn: Sexueller Übergriff auf SchlafendeSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

Folgt Hamilton auf Schumacher?

Von sid
Aktualisiert am 05.09.2012Lesedauer: 1 Min.
Vorgänger, Nachfolger: Michael Schumacher könnte nach Expertenmeinung von Lewis Hamilton (links) ersetzt werden.
Vorgänger, Nachfolger: Michael Schumacher könnte nach Expertenmeinung von Lewis Hamilton (links) ersetzt werden. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

"Ich glaube, Hamilton und Mercedes haben bereits Vereinbarungen getroffen. Ein Abschluss könnte bevorstehen", sagte Jordan, der 1991 Schumachers erster Teamchef in der Königsklasse gewesen war.


Das Seuchenjahr 2012 des Michael Schumacher

in Australien fährt Michael Schumacher im Training ins Kiesbett und musste befreit werden. Im Rennen fiel er dann in der 10. Runde mit Getriebeproblemen aus.
In Malaysia erzielt Schumi mit Platz drei sein bestes Qualifikationsergebnis seit dem 8. Oktober 2006. Nach einer Kollision in der ersten Rennrunde mit Romain Grosjean fällt er zunächst auf Platz 16 zurück. Am Ende holt er im Regen einen Punkt.
+10

Spekulationen seien unvermeidlich

"Solange wir nicht beide Fahrer für die nächste Saison bekannt gegeben haben, ist es unvermeidlich, dass über die Besetzung spekuliert wird", teilte derweil ein Mercedes-Sprecher mit. Ex-Weltmeister Hamilton steht bei McLaren bis Jahresende unter Vertrag.

Der McLaren-Rennstall, der mit Mercedes-Motoren fährt, dementierte Jordans BBC-Kommentar umgehend: "Lewis Hamiltons Management hat uns versichert, dass an dieser Geschichte nichts dran ist." Die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung sollen fortgesetzt werden.

Auch Ecclestone macht Andeutungen

Bereits am Sonntag hatte Formel-1-Boss Bernie Ecclestone durchblicken lassen, dass Schumacher seine zweite Karriere nach dieser Saison beenden wird. "Es tut mir leid, dass er uns verlässt, ohne ein Rennen gewonnen zu haben, obwohl er ein Gewinner ist", sagte der 81-Jährige, fügte allerdings schnell hinzu: "Ich weiß es nicht, ich weiß es nicht."

Der 43 Jahre alte Schumacher selbst äußerte sich nach seinem siebten Platz beim Grand Prix in Spa/Belgien zu Ecclestones Aussage: "Ich habe ihm gesagt, dass ich noch keine Entscheidung getroffen habe." 2010 hatte Schumacher nach mehr als dreijähriger Pause sein Comeback in der Formel 1 gefeiert, seitdem allerdings erst einen Podestplatz erobert. In Spa fuhr Schumacher seinen 300. Grand Prix. Sein Vertrag bei Mercedes endet nach der Saison.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
NFL gibt Popstar für die Super-Bowl-Halbzeitshow bekannt
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Lewis HamiltonMercedes-BenzMichael Schumacher
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website