Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wrestling >

Herz-OP! Sorge um WWE-Legende

Superstar der 90er  

Herz-OP! Sorge um WWE-Legende

28.03.2018, 19:35 Uhr | dd, t-online.de

Herz-OP! Sorge um WWE-Legende. Gefürchteter Bösewicht: Vader zu seinen aktiven Zeiten im Ring. (Quelle: WWE)

Gefürchteter Bösewicht: Vader zu seinen aktiven Zeiten im Ring. (Quelle: WWE)

Er ist eine der größten Wrestling-Legenden der späten 1980er und der 1990er. Nun aber musste Ex-WWE-Star Vader eine schwere Operation überstehen.

Die Wrestling-Welt bangt um eine Legende: Vader musste eine schwere Herz-Operation über sich ergehen lassen. 

"Hier ist sein Sohn Jesse", hieß es noch am Montag in einem Tweet von Vaders Twitter-Account. "Ich wollte nur alle wissen lassen, dass ich gerade mit dem operierenden Arzt gesprochen habe. Die Operation war ein Erfolg, aber gravierender, als wir erwartet hatten." Vader stehe "ein langer Weg" der Genesung bevor.

Kurz darauf meldete sich auch Vader selbst wieder. "Fürchte niemanden, spüre keinen Schmerz. Es tut mir leid, das zu sagen, aber das 'spüre keinen Schmerz' ist kompletter Blödsinn", schrieb er auf Twitter – und fügte mit einem Augenzwinkern an: "Das sind die schlimmsten Schmerzen, die ich je hatte, noch schlimmer, als von Mick Foley mit einer Schaufel auf den Rücken geschlagen zu werden." (Mit Wrestling-Legende Foley hatte Vader legendäre Matches, Anm. d. Red.)

Der 62-jährige Vader (alias Leon White) hatte bereits seit geraumer Zeit mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Noch im November 2016 twitterte er: "Mir wurde gerade von zwei Herzspezialisten mitgeteilt, dass mein Herz von Football und Wrestling verbraucht ist. Ich habe noch zwei Jahre zu leben" – und schockte damit Fans und Ex-Kollegen. 

Später korrigierte Vader diesen Tweet und stellte klar: "Ich bereue diesen Tweet. Als ich die Diagnose bekam und mir gesagt wurde: 'Leon, Du leidest an Herzinsuffizienz und wir befürchten, dass Du nur noch wenige Jahre hast', wurde ich sehr wütend." Doch die Probleme blieben.

Vader ist eine Wrestling-Legende. Trotz eines Gewichts von zeitweise über 200 Kilogramm konnte er zu seinen besten Zeiten im Ring Moves ausführen, die meist eher kleine, leichte, wendige Wrestler beherrschen. Er war eine seltene Kombination aus Masse und Beweglichkeit – und einer der gefürchtetsten "Bösewichte". 

Ex-Footballer Vader (Super-Bowl-Teilnahme mit den L.A. Rams 1980) setzte sich als einer der wenigen ausländischen Wrestler auch in Japan durch und war der erste nicht-japanische Träger des prestigeträchtigen IWGP-Heavyweight-Titels. Er wechselte 1990 zu World Championship Wrestling (WCW) zurück in die USA, war auch dort mehrmals Champion, lieferte sich in den 1990ern Schlachten mit Größen wie Sting und Hulk Hogan. 1996 kam der spektakuläre Wechsel zur damaligen World Wrestling Federation (WWF, heute WWE), der allerdings schon nach zwei Jahren wieder endete.

Seit mehreren Jahren ist Vader nur noch sporadisch im Ring zu sehen. Seinen bis heute letzten WWE-Auftritt hatte er im April 2016, als er Wrestling-Legende Stan Hansen (ebenfalls lange in Japan aktiv) mit einer Laudatio in die WWE Hall of Fame einführte. 

Verwendete Quellen:
  • eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal