Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wrestling >

So heiß wird WrestleMania 34: Top-Stars und Traum-Matches

Alle Infos zum WWE-Mega-Event  

Top-Stars und Traum-Matches – so heiß wird WrestleMania 34!

08.04.2018, 21:58 Uhr
WWE-Stars grüßen deutsche Fans

Vor Wrestlemania melden sich die Größen am t-online.de-Mikro.

Exklusiv für t-online.de: WWE-Stars grüßen die Wrestling-Fans in Deutschland. (Quelle: t-online.de)


Am Sonntag ist es soweit: WrestleMania 34: Die größte Wrestling-Show des Jahres mit den größten Stars. t-online.de beantwortet vorab die wichtigsten Fragen – und verrät die wichtigsten Infos.

WrestleMania 34 in New Orleans soll in der Nacht von Sonntag auf Montag (im Live-Ticker bei t-online.de) DAS Highlight werden. Die spektakulärste Show des größten Wrestling-Veranstalters der Welt. Alle Superstars von World Wrestling Entertainment (WWE) werden vor Ort sein – und t-online.de ist live dabei!

Alle wichtigen Fragen und Infos zum Mega-Event:

Was ist WrestleMania? 

Der „Super Bowl des Wrestling“! Seit der ersten Ausgabe 1985 ist „Mania“ das Flagschiff der WWE. Jeden April werden hier neue Champions gekürt, Promis haben Gastauftritte, die von den WWE-Autoren konzipierten Fehden der Wrestler erreichen hier ihren Höhepunkt.

Wann und wo findet WrestleMania statt?

Die Pre-Show startet mit dem Vorprogramm um 23 Uhr deutscher Zeit, die eigentliche Show beginnt um 1 Uhr in der Nacht zum Montag. Das WWE Network, das Streaming-Angebot der WWE, zeigt die komplette Veranstaltung live (Gratis-Probemonat). In Deutschland überträgt der Pay-TV-Sender Sky – und auch t-online.de ist per Live-Ticker dabei.

2018 ist New Orleans Gastgeber der Show – wie auch schon 2014 im Mercedes Benz Superdome.

Was sind die Highlight-Matches in diesem Jahr?

John Cena vs. The Undertaker

Das Match für Nostalgiker! Wobei – eigentlich hat die WWE das Mega-Duell der beiden Legenden noch nicht einmal offiziell bestätigt – allerdings in den wöchentlichen Sendungen zuvor immer wieder angeteasert. Die Spekulationen über das Match können Sie hier nachlesen.

Kommt der Undertaker tatsächlich noch einmal zurück? Wird es endgültig das letzte Match des „Sensenmanns“? Oder gibt es nur eine Ankündigung für ein Aufeinandertreffen bei WrestleMania 35 im nächsten Jahr? Genaues wird sich erst im Laufe des Sonntagabends herausstellen.

AJ Styles (WWE Champion) vs. Shinsuke Nakamura 

Das Match für Wrestling-Feinschmecker! Es könnte zum Highlight dieser WrestleMania werden – denn mit Styles und Nakamura treffen sich zwei der aktuell besten Wrestler der Welt im Ring! Styles überragt mit perfekter Akrobatik, Technik und High-Flyer-Moves, Nakamura hat den japanischen „Strong Style“ (MMA-Kicks, -Schläge und -Aufgabegriffe werden in Wrestling-Versionen angewendet) perfektioniert. Beide sind Publikumslieblinge – auch, weil sie schon vor ihrer WWE-Zeit Stars waren, sich ihre Erfolge über lange Jahre erarbeitet haben – und sich in den Augen der kritischen Fans ihre Erfolge durch überragendes Können verdienen.

Nakamura gewann im Januar das namensgebende Hauptmatch des „Royal Rumble“. Das Konzept: 30 Superstars kommen im 90-Sekunden-Abständen in den Ring und müssen versuchen, sich gegenseitig rauszuwerfen. Der Sieger erhält ein Match um den Champion-Titel bei „Mania“ – und Nakamura setzte sich durch. Damit liefert die WWE den Fans ein Traum-Duell – denn Styles und Nakamura standen sich schon früher zu gemeinsamen Zeiten in Japan gegenüber, lieferten sich packende Matches. Gut möglich, dass der Hochkaräter das Eröffnungsmatch wird – um gleich mit einem Kracher zu starten.

Brock Lesnar (WWE Universal Champion) vs. Roman Reigns

Der Schwergewichtskracher! Das Match mit der wohl längsten Planung im diesjährigen Programm – denn bereits nach der letztjährigen WrestleMania, als sich Lesnar den Titel von Legende Bill Goldberg sichern konnte, galt Insidern als klar: 2018 soll Reigns wiederum Lesnar entthronen. 

Es gibt dabei nur ein Problem: Die WWE versucht seit Jahren, den 32-Jährigen zum neuen Aushängeschild zu pushen – doch viele Fans rebellieren. Dabei kann Reigns selbst am wenigsten dafür – er ist hochtalentiert. Was kritischen Zuschauern missfällt, ist die oft zu aufdringliche Art und Weise, in der Reigns als kaum zu schlagender Superheld präsentiert wird. Gut möglich, dass am Sonntag in New Orleans der eigentliche „Heel“ (Bösewicht) Lesnar stärker bejubelt wird als der eigentliche „Face“ (Gute). Klar ist: Es wird eine Schlacht zwischen den beiden Schwergewichten.

Schon 2015 standen beide im Titelmatch bei WrestleMania 31, mit Lesnar als Titelverteidiger – und schon damals galt eigentlich als gesichert, dass Reigns zum neuen Champ gekrönt werden soll. Doch dann überraschte die WWE die Fanwelt und ließ Top-Star Seth Rollins in letzter Sekunde eingreifen – er löste seinen „Money in the Bank“-Koffer ein (Trophäe aus der gleichnamigen jährlichen WWE-Großveranstaltung, die dem Gewinner ein Titelmatch zu einem beliebigen Zeitpunkt garantiert, Anm. d. Red.) und sicherte sich gegen zwei ausgepowerte Riesen den Titel. 

Dass es in diesem Jahr anders laufen und Reigns tatsächlich den Championgürtel gewinnt, steht offenbar außer Frage – denn ein brisantes Detail dazu: Lesnars aktueller WWE-Vertrag läuft nach WrestleMania 34 aus, er kokettiert offenbar mit einer Rückkehr zur „realen“ Kampfsportliga UFC. So würde es keinen Sinn machen, ihn als Champion abwandern zu lassen.

Ronda Rousey und Kurt Angle vs. Stephanie McMahon und Triple H

Das Debüt von „Rowdy“! Die beste UFC-Fighterin aller Zeiten wird zum ersten Mal in einem WWE-Match im Ring stehen – und das mit hochkarätiger Unterstützung: WWE-Legende Kurt Angle (1996 Olympiasieger im Ringen) ist ihr Partner im Mixed-Match gegen die Bosse von World Wrestling Entertainment – McMahon (Tochter von WWE-Chef Vince McMahon) und ihr Ehemann Triple H (alias Paul Levesque) sind hinter den Kulissen die Bosse, vor den Kameras die fiesen Chefs, die ihre „Angestellten“ unterdrücken wollen. Besonders McMahon ist in ihrer Rolle als zickige, hinterlistige, arrogante Geschäftsführerin eine großartige Hassfigur – die Fans sehnen sich danach, dass Rousey ihr die Grenzen aufzeigt.

Um die im Wrestlingring noch unerfahrene Rousey so gut wie möglich zu schützen, wurden Angle und Triple H mit in das Match aufgenommen. Die beiden WWE-Ikonen werden wohl die längere Zeit im Ring stehen, Rousey und (Nicht-Wrestlerin) McMahon in ausgewählten Momenten. Und die Fans im Superdome? Die warten auf nur einen Moment: Wenn Rousey McMahon in ihren gefürchteten Armbar-Aufgabegriff nimmt…

Charlotte Flair (WWE Smack Down Women’s Champion) vs. Asuka

Der nächste Höhepunkt der „Women’s Revolution“ in der WWE, in der den weiblichen Stars immer größere Aufmerksamkeit zuteil wird. Charlotte ist die Tochter von Wrestling-Legende Ric Flair, hat von ihrem berühmten Vater nicht nur den Namen, sondern auch das Talent im Ring geerbt. Asuka war bereits vor ihrer WWE-Zeit ein Star, die Japanerin ist mindestens genauso begnadet wie ihre Gegnerin.

Beide sind technisch stark, beide wurden in den vergangenen Jahren als mindestens eine Klasse besser als der Rest der WWE-Frauen präsentiert – nun kommt es endlich zum Traum-Match der beiden. Gut möglich sogar, dass es das längste Women’s Match in der WrestleMania-Geschichte wird.

Daniel Bryan und Shane McMahon vs. Kevin Owens und Sami Zayn

Das unfassbare Comeback von Bryan überstrahlt das Match – der Superdome wird toben, wenn Publikumsliebling Bryan zum Ring läuft und nach zwei Jahren Pause wieder aktiv im Ring steht. Alles andere ist in diesem Fall Nebensache!

Die Geschichte von Bryans packender Rückkehr in den Ring lesen Sie hier.

Wie sieht das komplette Programm aus?

Insgesamt 14 Matches stehen auf dem Plan – ein Mega-Programm! 

Pre-Show

► André the Giant Memorial Battle Royal (eine "Battle Royal" beginnt mit einer großen Anzahl an Wrestlern gleichzeitig im Ring, die versuchen müssen, sich gegenseitig über das oberste Seil hinauszuwerfen. Sieger ist, wer als letzter im Ring steht)
► WrestleMania Women's Battle Royal
► Cedric Alexander vs. Mustafa Ali (Titelmatch um die WWE Cruiserweight Championship)

Hauptshow:

► AJ Styles (Champion) vs. Shinsuke Nakamura (Match um die WWE Championship)
► Brock Lesnar (Champion) vs. Roman Reigns (Match um die WWE Universal Championship)
► Charlotte Flair (Champion) vs. Asuka (Match um die SmackDown Women's Championship)
► Ronda Rousey und Kurt Angle vs. Stephanie McMahon und Triple H (Mixed Match)
► John Cena vs. The Undertaker (noch nicht bestätigt)
► Daniel Bryan und Shane McMahon vs. Kevin Owens und Sami Zayn (Tag Team Match)
► Cesaro und Sheamus (Champions) vs. Braun Strowman und einen unbekannten Partner (Match um die Raw Tag Team Championship)
► The Usos (Champions) vs. The New Day vs. The Bludgeon Brothers (Triple-Threat-Tag-Team-Match um die SmackDown Tag Team Championship)
► Alexa Bliss (Champion) vs. Nia Jax (Match um die Raw Women's Championship)
► Randy Orton (Champion) vs. Bobby Roode vs. Jinder Mahal vs. Rusev (Fatal-Four-Way-Match um die United States Championship – bei einem "Fatal-Four-Way-Match" sind vier Wrestler gleichzeitig im Ring, der Champion kann seinen Titel verlieren, ohne selbst gepinnt oder zur Aufgabe gezwungen zu werden)
► The Miz (Champion) vs. Seth Rollins vs. Finn Balor (Triple-Threat-Match um die Intercontinental Championship – gleiche Regeln wie bei einem Fatal-Four-Way-Match)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: