Sie sind hier: Home > Sport >

Darts-WM in London: Enttäuschung für Deutschland beim Auftakt

Darts-WM 2019  

Cross nimmt erste Hürde – erster Deutscher raus

14.12.2018, 09:45 Uhr | dpa

Darts-WM in London: Enttäuschung für Deutschland beim Auftakt. Martin Schindler in Aktion: Die 25. Darts-WM in London hat begonnen. (Quelle: dpa/John Walton/PA Wire)

Martin Schindler in Aktion: Die 25. Darts-WM in London hat begonnen. (Quelle: John Walton/PA Wire/dpa)

Enttäuschung für Deutschland beim Auftakt der Darts-WM in London: Martin Schindler scheitert in der ersten Runde. Auch der erste Sieg einer Frau bei der WM steht weiter aus.

Martin Schindler ist bei der Darts-WM bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Vom deutschen Quartett sind damit nur noch Max Hopp, Robert Marijanovic und Gabriel Clemens übrig. Alle drei bestreiten an diesem Wochenende ihr erstes Match bei der WM 2019.

Martin Schindler ist gleich am ersten Tag der Darts-WM ausgeschieden. Der 22-Jährige aus Strausberg unterlag im Londoner Alexandra Palace in der ersten Runde dem Neuseeländer Cody Harris 2:3. Bei seinem WM-Debüt im vergangenen Jahr war Schindler ebenfalls zum Auftakt an Simon Whitlock (Australien) gescheitert. Deutschlands Hoffnungsträger Max Hopp steigt als gesetzter Spieler erst am Samstag in der zweiten Runde gegen Danny Noppert (Niederlande) oder Royden Lam (Hongkong) ein.

Cross besticht im Auftaktmatch mit starkem Scoring

Titelverteidiger Rob Cross (England) setzte sich zum Auftakt nach 0:1-Satzrückstand mit 3:1 gegen den Niederländer Jeffrey de Zwaan durch. Ebenfalls erst am Samstag greift Robert Marijanovic (Freudenstadt) in seinem Erstrundenduell gegen Richard North (England) in das mit umgerechnet 2,8 Millionen Euro dotierte Turnier ein. WM-Debütant Gabriel Clemens (Honzrath) startet am Sonntag gegen Aden Kirk (England). Erstmals hatten sich vier deutsche Spieler für die WM qualifiziert.


Die Engländerin Lisa Ashton (48) verlor gegen den Niederländer Jan Dekker 1:3 und verpasste damit den ersten Sieg einer Frau bei der Weltmeisterschaft der Professional Darts Corporation (PDC). Nach dem Ausscheiden von Ashton, der amtierenden Weltmeisterin der kleineren British Darts Organisation (BDO), ist die Russin Anastassija Dobromyslowa (34) die letzte Frau im Turnier. Bei der 26. Auflage der WM gab es erstmals zwei feste Startplätze für Frauen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen sid, dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
99,95 €* Tarif MagentaMobil L mit Premium-Smartphone
von der Telekom
Anzeige
Das ist sportlich. Das ist OTTO
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019