Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Darts-WM: Michael van Gerwen deklassiert Anderson – Finale gegen Michael Smith

Darts-WM  

Finale! Van Gerwen deklassiert Anderson – Underdog-Märchen beendet

31.12.2018, 09:19 Uhr | dpa

Darts-WM: Michael van Gerwen deklassiert Anderson – Finale gegen Michael Smith. Jubel bei Michael van Gerwen: Die Nummer eins der Welt ließ Gary Anderson im Halbfinale keine Chance. (Quelle: dpa/Steven Paston/PA Wire)

Jubel bei Michael van Gerwen: Die Nummer eins der Welt ließ Gary Anderson im Halbfinale keine Chance. (Quelle: Steven Paston/PA Wire/dpa)

Michael van Gerwen hat den Halbfinal-Showdown gegen Gary Anderson bei der Darts-WM in London klar für sich entschieden. Der Sensationslauf von Nathan Aspinall hat hingegen ein Ende gefunden. 

Der Weltranglistenerste Michael van Gerwen (Niederlande) greift nach einer beeindruckenden Machtdemonstration im Showdown mit Widersacher Gary Anderson (Schottland) nach seinem dritten WM-Titel. Van Gerwen setzte sich im vorweggenommenen Endspiel überraschend deutlich 6:1 gegen den Weltranglistenvierten Anderson durch und trifft am Neujahrstag auf den Engländer Michael Smith, für den es das erste WM-Finale sein wird. Der Weltranglistenzehnte hatte zuvor das englische Duell mit Überraschungsmann Nathan Aspinall, Nummer 73 der Welt, 6:3 gewonnen.

Michael Smith kann sein Glück kaum fassen: Der Engländer steht erstmals im Finale der Darts-WM. (Quelle: imago images/PA Images)Michael Smith kann sein Glück kaum fassen: Der Engländer steht erstmals im Finale der Darts-WM. (Quelle: PA Images/imago images)

"Momentan kann man schon sagen, dass wir die beiden besten Spieler der Welt sind. Wir beide haben die meisten Turniere in diesem Jahr gewonnen", sagte van Gerwen noch vor der Partie bei "Sport1".

Van Gerwen krönte sich 2014 im Finale gegen Peter Wright zum jüngsten PDC-Weltmeister und wiederholte den Titelgewinn 2017 gegen Anderson. Der Sieger der 26. WM-Auflage der Professional Darts Corporation (PDC) erhält ein Preisgeld von 500.000 Pfund (rund 555.000 Euro).

          
Beim wichtigsten Turnier der Welt sind viele heißen Anwärter schon früh ausgeschieden. Peter Wright aus Schottland erwischte es genauso in seinem ersten Spiel wie den Niederländer Raymond van Barneveld und Simon Whitlock aus Australien. Auch Weltmeister Rob Cross und Europameister James Wade aus England spielten keine Rolle. Das Finale findet an Neujahr (21.00 Uhr/Sport1 und DAZN) statt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen sid und dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe