Sie sind hier: Home > Sport >

Langlauf und Skispringen: Das bringt der Wintersport am Dienstag

Langlauf und Skispringen  

Das bringt der Wintersport am Dienstag

26.02.2019, 07:32 Uhr | dpa

Langlauf und Skispringen: Das bringt der Wintersport am Dienstag. Die deutschen Frauen um Katharina Althaus sind beim Teamspringen die Top-Favoritinnen.

Die deutschen Frauen um Katharina Althaus sind beim Teamspringen die Top-Favoritinnen. Foto: Hendrik Schmidt. (Quelle: dpa)

Seefeld (dpa) - Der Wintersport steht am Dienstag ganz im Zeichen der Nordischen Ski-WM in Seefeld. Die Skisprung-Damen starten mit der Premiere des Teamwettbewerbs in die Weltmeisterschaften. Im Langlauf sind die Frauen über zehn Kilometer im klassischen Stil gefordert.

SKISPRINGEN

WM in Seefeld

Teamspringen der Frauen von der Normalschanze, 16.15 Uhr (ARD und Eurosport)

Die deutschen Frauen sind beim erstmalig bei einer WM ausgetragenen Teamspringen die Top-Favoritinnen. Im Gesamtweltcup liegen gleich drei DSV-Springerinnen unter den besten Fünf. Katharina Althaus ist Zweite, Juliane Seyfarth liegt auf Rang vier und Carina Vogt ist Fünfte. Ramona Straub auf Rang zwölf komplettiert die Truppe von Bundestrainer Andreas Bauer. "Ich will einfach so weitermachen wie an den vergangenen Wochenenden", sagte Seyfarth. "Dann haben wir Spaß und dann wird sicher was Gutes rauskommen." Bei der WM-Generalprobe in Oberstdorf hatte die 29-Jährige hinter der derzeit überragenden norwegischen Olympiasiegerin Maren Lundby vor gut einer Woche Rang zwei belegt.

LANGLAUF

WM in Seefeld

Zehn Kilometer klassisch der Frauen, 15 Uhr (ARD und Eurosport)

Norwegens Langlauf-Star Therese Johaug ist die Top-Favoritin im Rennen über zehn Kilometer in der klassischen Technik. Im deutschen Team ist Katharina Hennig die größte Hoffnungsträgerin. In den Kampf um die die Medaillen wird auch sie aber wohl nicht eingreifen können. Neben Hennig starten Pia Fink, Laura Gimmler und Sprint-Spezialistin Sandra Ringwald, die im Teamsprint am Sonntag mit Victoria Carl Rang sechs belegt hat, für das Team von Bundestrainer Peter Schlickenrieder.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal