Sie sind hier: Home > Sport >

20. Etappe: Das bringt der Tag bei der Tour de France

20. Etappe  

Das bringt der Tag bei der Tour de France

27.07.2019, 08:50 Uhr | dpa

20. Etappe: Das bringt der Tag bei der Tour de France. Der Deutsche Emanuel Buchmann (r) hat noch gute Chancen auf das Podest.

Der Deutsche Emanuel Buchmann (r) hat noch gute Chancen auf das Podest. Foto: Yorick Jansens/BELGA. (Quelle: dpa)

Val Thorens (dpa) - Jetzt fällt die Entscheidung. Auf der 20. Etappe der Tour de France gibt es am Samstag (13.45 Uhr/One und Eurosport) kein Taktieren mehr. Wer nach dem Wahnsinnsanstieg nach Val Thorens Gelb trägt, wird die diesjährige Tour gewinnen.

Nach über 3000 harten Kilometern gibt es noch immer mehrere Kandidaten für die Nachfolge von Geraint Thomas, der selbst noch um Gelb kämpft. Sein Teamkollege Egan Bernal hat das "Maillot Jaune" und damit die Pole Position, auch Emanuel Buchmann liegt noch aussichtsreich im Rennen.

ETAPPE: Das Teilstück von Albertville nach Val Thorens wurde am späten Freitagabend wegen Erdrutschen und Unwetterwarnungen von 130 auf knapp 60 Kilometer verkürzt. Es ist extrem kurz, wird aber wohl die knackigste Herausforderung für das Peloton. Die Anstiege zum  Cornet de Roselend und zum Côte de Longefoy sind gestrichen, stattdessen wird direkt auf das große Finale nach Val Thorens zugesteuert. 33,4 Kilometer ist dieser Schlussanstieg, die durchschnittliche Steigung beträgt 5,5 Prozent. Einen Tag vor dem Finale in Paris wird das große Ausscheidungsfahren erwartet, jede Attacke könnte den Triumph im Gesamtklassement bedeuten.

FAVORITEN: Die Favoriten sind diejenigen, die über drei Wochen bei der Frankreich-Rundfahrt geglänzt haben. Die Ineos-Doppelspitze mit Champion Thomas und Gelb-Träger Bernal wird voll auf Sieg fahren, um die Tour-Trophäe auch ohne den verletzungsbedingt fehlenden Chris Froome nicht aus den Händen zu geben. Den ersehnten Tour-Sieg für Frankreich nicht mehr realisieren kann Thibaut Pinot: Der gefeierte Tourmalet-Sieger musste am Freitag aussteigen.

DAS GELBE TRIKOT: Die Abstände sind weiterhin nicht groß. Julian Alaphilippe ist nach dem Abbruch am Freitag auf Rang zwei zurückgefallen. Bernal liegt 48 Sekunden vor dem 27 Jahre alten Franzosen, bei Thomas beträgt der Rückstand 1:16 Minuten. Prinzipiell kommen noch fünf Fahrer in Frage, das Gelbe Trikot aus Val Thorens mit nach Paris zu nehmen.

BUCHMANN: Der 26 Jahre alte Ravensburger schlägt sich bisher extrem gut und hat in drei Wochen noch keine Schwäche offenbart. Schon am zweiten Ruhetag hatte er gesagt, eine Attacke auf Gelb werde er wenn dann erst am Anstieg nach Val Thorens wagen. Nun ist der Tag der Tage und die Chance der Chancen gekommen. 1:55 Minuten liegt Buchmann hinter Bernal, nur 39 Sekunden sind es bis zum Podest.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal