Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Trotz Coronavirus-Pandemie - US-Tennisverband: US Open sollen stattfinden

Trotz Coronavirus-Pandemie  

US-Tennisverband: US Open sollen stattfinden

31.07.2020, 19:04 Uhr | dpa

Trotz Coronavirus-Pandemie - US-Tennisverband: US Open sollen stattfinden. Trotz der Coronavirus-Pandemie sollen die US Open der Tennisprofis stattfinden.

Trotz der Coronavirus-Pandemie sollen die US Open der Tennisprofis stattfinden. Foto: Peter Morgan/AP/dpa. (Quelle: dpa)

New York (dpa) - Die US Open in New York sollen trotz der Coronavirus-Pandemie stattfinden. Die Verantwortlichen des amerikanischen Tennisverbandes (USTA) gaben einen Monat vor dem Start des Turniers am 31. August grünes Licht für die Durchführung.

"Wir sind zuversichtlich, dass Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten garantiert werden können", schreibt die USTA am Freitag in einer Mitteilung. Das Grand-Slam-Turnier wird allerdings ohne Zuschauer stattfinden. Zuvor soll in Flushing Meadows das von Cincinnati nach New York verlegte Frauen- und Männerturnier ausgetragen werden. Das erste Spiel soll am 22. August ausgetragen werden.

Wegen der nach wie vor hohen Covid-19-Zahlen in den USA haben allerdings viele Tennis-Profis Vorbehalte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal