Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHollywoodstar Bo Hopkins ist totSymbolbild für einen TextFlugzeugabsturz in Nepal – Deutsche vermisstSymbolbild für einen TextSiemens: größter Auftrag der GeschichteSymbolbild für einen TextWetter: Hier drohen Schauer und GewitterSymbolbild für einen TextLkw-Branche warnt vor "Massensterben"Symbolbild für einen TextSängerin beim CL-Finale ausgepfiffenSymbolbild für einen TextCL: ZDF-Legende tritt abSymbolbild für einen TextMilliardär will in Hamburg Oper bauenSymbolbild für einen TextMallorca: Wende für inhaftierte Kegel-Männer?Symbolbild für einen TextPolizeieinsatz bei Filmdreh mit Halle BerrySymbolbild für einen Watson TeaserToni Kroos für TV-Ausraster von Fans gefeiert

DAZN erhöht Preise für Neukunden drastisch

Von t-online, sid
Aktualisiert am 25.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Das DAZN-Logo (Symbolbild): Der Streaming-Anbieter wird für alle neuen Kundinnen und Kunden teurer.
Das DAZN-Logo (Symbolbild): Der Streaming-Anbieter wird für alle neuen Kundinnen und Kunden teurer. (Quelle: Jan Huebner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit einigen Jahren mischt der Streaming-Anbieter DAZN auf dem Sportmarkt mit. In Deutschland überzeugte er viele Interessenten mit günstigen Preisen. Das hat langsam ein Ende.

Die Streaming-Plattform DAZN erhöht für alle Neukundinnen und Neukunden sowie Abonnenten, die ihre beendete Mitgliedschaft reaktivieren, die Preise deutlich. Diese müssen ab dem 1. Februar 2022 eine Verdoppelung von 14,99 auf 29,99 Euro in Kauf nehmen.

Neue und wiederkehrende Abonnenten, die sich für eine Zahlung im Jahresabo entscheiden, können monatlich fünf Euro sparen und zahlen künftig 24,99 Euro. Eine Preisgarantie für Bestandskunden (14,99 Euro monatlich) gilt zunächst nur bis zum 31. Juli 2022.

DAZN-Jahresabo ist günstiger

Gleiches gilt für alle Personen, die noch bis zum 31. Januar ihre Mitgliedschaft neu abschließen oder reaktivieren. Das insgesamt preiswerteste Angebot erhalten Kunden und Kundinnen, wenn sie das Jahresabo (274,99 Euro) vorab bezahlen.

Weitere Artikel

Abschied?
So kann Bayern mit einer Legende nicht umgehen
Geniales Offensivduo: Robert Lewandowski (l.) und Thomas Müller, hier beim 1:2 gegen Gladbach, harmonieren seit Jahren – aber wie lange noch?

Erinnerungen an BVB-Streiks
Ousmane Dembélé sorgt für Wirbel in Barcelona
Ousmane Dembélé: Der Franzose ist beim FC Barcelona in Ungnade gefallen.

Verzicht auf weitere Stadion-Öffnungen
"Prüfen Eilverfahren": BVB-Boss Watzke kritisiert Corona-Beschlüsse
"Nicht verhältnismäßig": BVB-Geschäftsführer Watzke kritisiert die Beschlüsse von Bund und Ländern.


DAZN überträgt seit dieser Saison alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga. Außerdem ist auch die Champions League mit Ausnahme einer Begegnung pro Spieltag, die von Amazon Prime ausgestrahlt wird, komplett beim Streamingdienst zu sehen. Im August vergangenen Jahres hatte DAZN den monatlichen Abo-Preis bereits von 11,99 auf 14,99 Euro heraufgesetzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Dünnhäutig wie ein Wiener Würstchen
  • Florian Wichert
Von Florian Wichert
Deutschland
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website