Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussischer Oberst überrascht mit KritikSymbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextBauer ist ältester Mann der WeltSymbolbild für einen TextEx-Soapstar wird neue BacheloretteSymbolbild für einen Watson TeaserProSieben: Scooter-Frontmann blamiert sichSymbolbild für einen TextKaterina Jacob zeigt sich mit GlatzeSymbolbild für einen TextMafia-Verdacht bei Bahn-TochterSymbolbild für einen TextFan im Koma: Schalke-Schläger verurteiltSymbolbild für einen TextTeenager klaut FeuerwehrautoSymbolbild für einen TextGehen die Bierflaschen aus?Symbolbild für einen TextEx-Nationalspieler Okulaja ist totSymbolbild für einen TextApple kündigt neue iPhone-Funktionen an

Franz Wagner führt Orlando Magic zu zehntem Saisonsieg

Von dpa
Aktualisiert am 29.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Orlando Magic-Forward Franz Wagner (22) dribbelt an Detroit Pistons Guard Hamidou Diallo (6) vorbei.
Orlando Magic-Forward Franz Wagner (22) dribbelt an Detroit Pistons Guard Hamidou Diallo (6) vorbei. (Quelle: Scott Audette/FR1140 AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Orlando (dpa) - Franz Wagner hat die Orlando Magic zu ihrem zehnten Saisonsieg in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA geführt.

Wagner war beim 119:103 (67:51) gegen die Detroit Pistons mit 24 Punkten bester Werfer der Partie - und gewann auch das Duell der beiden besten Rookie-Korbjäger gegen Cade Cunningham. Der vor der Saison an Position eins von den Pistons gedraftete Cunningham verfehlte seine ersten elf Würfe der Partie und kam am Ende auf acht Zähler. Moritz Wagner steuerte für Orlando von der Bank je zwei Punkte, Rebounds und Assists bei.

Die Boston Celtics mit Dennis Schröder unterlagen bei den Atlanta Hawks mit 92:108. Schröder kam von der Bank und verwandelte nur einen Wurf für zwei Punkte, zudem verbuchte er je drei Assists und Rebounds. Für die Hawks, angeführt von All-Star Trae Young, war es der sechste Sieg in Serie.

Die Los Angeles Clippers mit Isaiah Hartenstein kassierten bei den Miami Heat eine 114:121-Niederlage. Hartenstein erzielte acht Punkte. Während die Heat (32:17) die Eastern Conference anführen, sind die Phoenix Suns (39:9) das beste Team im Westen und in der gesamten Liga. Das 134:124 gegen die Minnesota Timberwolves war der neunte Sieg in Serie für die Suns.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Stimmt so nicht": Süle widerspricht Nagelsmann
Dennis SchröderNBA
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website