• Home
  • Sport
  • NBA: Bucks und Warriors erreichen zweite Playoff-Runde


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBericht: Regierung plant Klima-TicketSymbolbild für einen TextManchester United will Bayern-Star Symbolbild für einen TextGuttenberg nimmt RTL-Job anSymbolbild für ein VideoWimbledon droht das ChaosSymbolbild für einen TextNeureuther plaudert über Brigitte MacronSymbolbild für einen TextEintracht-Trainer erklärt Götzes RolleSymbolbild für einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild für einen TextMercedes: Ende für beliebtes ModellSymbolbild für einen TextFirst Lady legt stilsicheren Auftritt hinSymbolbild für ein VideoWalkotze macht Fischer reichSymbolbild für einen TextAchtung vor falschen PolizeianrufenSymbolbild für einen Text"Stimme gehört": Frau läuft auf GleisenSymbolbild für einen Watson TeaserBVB-Star steht vor Transfer-Problem

Bucks und Warriors erreichen zweite Playoff-Runde

Von dpa
28.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Milwaukees Giannis Antetokounmpo kommt gegen Chicagos DeMar DeRozan zum Wurf.
Milwaukees Giannis Antetokounmpo kommt gegen Chicagos DeMar DeRozan zum Wurf. (Quelle: Nam Y. Huh/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Milwaukee/San Francisco (dpa) - Titelverteidiger Milwaukee Bucks und die Golden State Warriors sind in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA in die zweite Runde der Playoffs eingezogen.

Die Bucks gewannen mit 116:100 gegen die Chicago Bulls, die Warriors mit 102:98 gegen die Denver Nuggets. Beide Teams setzten sich in ihren Serien mit 4:1 durch.

Bester Werfer des Abends war Giannis Antetokounmpo, der die Bucks mit 33 Punkten zu einem klaren Sieg gegen Chicago führte. Bereits im ersten Viertel setzte sich Milwaukee deutlich ab (34:18), Chicago kam danach nicht mehr heran. Den Bulls fehlten Zach LaVine und Alex Caruso, DeMar DeRozan kam auf nur elf Punkte.

Im Halbfinale der Eastern Conference treffen die Bucks nun auf die Boston Celtics um den deutschen Center Daniel Theis. Die Celtics hatten die Brooklyn Nets in vier Spielen ausgeschaltet.

Deutlich schwerer als die Bucks taten sich in Spiel fünf ihrer Serie die Warriors, die gegen die Nuggets lange zurücklagen. Mit einem starken Schlussviertel (32:20) konnte Golden State die Partie aber noch drehen - auch weil Denvers Starspieler Nikola Jokic Foulprobleme hatte. Der Serbe kam dennoch auf 30 Punkte, 19 Rebounds und acht Assists, bester Werfer der Warriors war Stephen Curry mit ebenfalls 30 Punkten. Golden State ist in der Western Conference das erste Team, das die zweite Runde erreicht hat.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Süle-Nachfolger: Bayern hat drei neue Kandidaten im Visier
Von Vjeko Keskic, fcb-inside
Von Benjamin Zurmühl
ChicagoNBASan Francisco
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website