Formel 1

GP Bahrain
2. Training
Ergebnis
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamRundenZeit
1.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes251:30,374
2.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes23+0,206
3.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin22+0,286
4.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari25+0,395
5.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren27+0,410
6.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull25+0,477
7.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas23+0,510
8.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin26+0,517
9.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari26+0,739
10.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull26+0,741
11.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams26+0,959
12.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB26+1,142
13.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams27+1,341
14.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas27+1,390
15.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB29+1,507
16.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine25+1,577
17.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber24+1,627
18.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine25+1,653
19.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber28+1,674
20.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren25+2,234
GP Bahrain - Bahrain InternationalGP Bahrain - Bahrain International
Rennen1 von 24
Streckenlänge5,412 km
Kurven9 rechts, 6 links
1. TrainingDo. 29.02.24 12:30
2. TrainingDo. 29.02.24 16:00
3. TrainingFr. 01.03.24 13:30
QualifyingFr. 01.03.24 17:00
RennenSa. 02.03.24 16:00
Der Bahrain International Circuit, entworfen von Star-Architekt Hermann Tilke, ist seit dem 4. April 2004 Gastgeber der Formel 1 auf der arabischen Halbinsel. Die Strecke bietet den Fahrern eine Vielzahl von Herausforderungen, darunter sechs Links- und neun Rechtskurven, die eine gute Traktion erfordern. Auf der 1,090 Kilometer langen Start-Ziel-Gerade ist hohe Topspeed gefragt.
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns vom ersten Tag in der neuen Formel-1-Saison. Weiter geht es am morgigen Freitag mit dem 3. Training und dem Qualifying. Wir sind auch dann wieder live dabei!
Ist das schon das wahre Kräfteverhältnis?
Die große Frage nach dem zweiten Training ist, ob schon alle im Feld die Hosen runtergelassen haben oder ob insbesondere Red Bull und Ferrari noch mit gedrosseltem Motor unterwegs waren. Auf der schnellen Runde war Hamilton enorm stark unterwegs, auf den Longruns allerdings wendete sich das Blatt dann zugunsten von Red Bull. Es bleibt also auf jeden Fall spannend und spätestens morgen werden dann alle im Feld zeigen müssen, wie weit sie zum Saisonstart wirklich sind. Zufrieden dürfte mit der Session neben Hamilton auch Nico Hülkenberg sein. Der Deutsche belegte den guten siebten Platz und es scheint, als würde es bei  Haas aufwärts gehen. 
Ende 2. Training
Das 2. Training auf dem Bahrain International Circuit ist beendet und nach den Probestarts geht es zurück an die Boxengasse. Vierter wird Carlos Sainz vor Oscar Piastri. Max Verstappen liegt auf dem sechsten Platz vor Nico Hülkenberg und Lance Stroll. Die Top Ten vervollständigen Charles Leclerc und Sergio Pérez.
Lewis Hamilton gewinnt das 2. Training des Bahrain Grand Prix
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Die Zeit ist abgelaufen und das Ergebnis aus dem zweiten Training ist offiziell. Die schnellste Zeit im zweiten Training fuhr Lewis Hamilton mit einer Rundenzeit von 1:40.896 Minuten. 0,206 Sekunden dahinter rangierte sich George Russell ein. Dritter war Fernando Alonso im Aston Martin. 
Sechs Team in den Top Ten
Das Feld ist im zweiten Training gut gemischt und sechs Teams befinden sich momentan unter den Top Ten. Ob das schon das wahre Kräfteverhältnis ist, dürfte sich wohl erst morgen zeigen, wenn es in das Qualifying geht.
Alle noch mal unterwegs
Auf der Strecke ist noch einmal viel los und zum Ende der Session sind noch einmal alle Fahrer auf den Longruns unterwegs. Noch gut zehn Minuten verbleiben im zweiten Training.
Norris in Longruns dabei
Lando NorrisMcLaren F1 Team
Nachdem Lando Norris keinen sauberen Qualifying-Test erwischt hatte, liegt der Brite mit seinem McLaren nur auf dem 20. Platz. In den Longruns aber ist er derzeit durchaus dabei.
Boxenfunk
Charles LeclercScuderia Ferrari
Charles Leclerc meldet über Funk, dass der Wind weiterhin zunimmt. Der dürfte heute so einigen Fahrern das Leben schwergemacht haben. Insbesondere Alpine kämpfte aufgrund der Böen mit der Balance des Boliden.
Racing Bulls jetzt zurück
Nachdem die Racing Bulls im ersten Training weit vorne zu finden waren, ist im zweiten Training weniger drin gewesen auf den schnellen Runden. Daniel Ricciardo liegt nur auf dem zwölften Platz. Tsunoda ist 15.
Longruns im Fokus
Nach und nach wird es wieder voller auf der Strecke. Die Longruns mit viel Sprit an Board stehen auf dem Programm. In der Ergebnisliste dürfte sich jetzt nicht mehr viel tun.
Sargeant auf Abwegen
Logan SargeantWilliams Racing
Die Wiederholungen zeigen, wie Logan Sargeant kurz auf Abwegen ist und über die Kerbs rattert. Momentan liegt er auf dem 13. Platz. Inzwischen ist der Großteil des Feldes zurück an die Box gekommen, um sich auf die Longruns vorzubereiten.
Russell setzt sich auf Platz zwei
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
George Russell setzt sich auf den zweiten Platz und sorgt damit für die Doppelspitze der Mercedes. 0,2 Sekunden fehlen ihm zum Teamkollegen. Gut dabei ist weiterhin Nico Hülkenberg, der auf dem sechsten Platz liegt.
Verstappen bleibt dahinter
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Max Verstappen kann auch bei seiner Qualifyingsimulation nicht mit den Topzeiten mithalten. Mit 0,477 Sekunden Rückstand liegt er nur auf dem vierten Platz. Sergio Pérez ist im zweiten Red Bull auf Platz acht zu finden.
Neue beste Runde von Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Lewis Hamilton drückt seine Bestzeit noch einmal nach unten. Mit 1:30.374 Minuten kann er sich um 0,395 Sekunden von Sainz absetzen.
Fehler von Leclerc
Charles LeclercScuderia Ferrari
Charles Leclerc meldet, dass er sich auf seiner schnellen Runde auf den Kerbs verbremst hat. Entsprechend kann er sich nicht verbessern und es bleibt bei Platz sieben. Führender ist weiterhin Lewis Hamilton. Dahinter folgen Sainz und Piastri.
Boxenfunk
Lando NorrisMcLaren F1 Team
"Nur zur Erinnerung: Ich muss mein Lenkrad für den nächsten Lauf wechseln", meldet Norris über den Teamfunk. Der Brite liegt aktuell auf dem 18. Platz.
Hülkenberg springt auf die Zwei
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nico Hülkenberg ist auf frischen Softs und verbessert sich auf seiner Qualifyingsimulation auf den zweiten Platz hinter Lewis Hamilton. 0,133 Sekunden hatten ihm nur gefehlt.
Boxenfunk
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
"Ich habe zu viel Luft in meinem Helm", sagt Verstappen über seinen Teamfunk. Inzwischen ist der Niederländer zurück an seiner Box.
Hülkenberg im Mittelfeld
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nachdem Haas im ersten Training vor allem auf Longruns gesetzt hatte, macht das Team in dieser Session Ernst und ist bei den anderen Mannschaften im hinteren Mittelteil dabei. Hülkenberg ist momentan Zwölfter, Magnussen liegt auf dem 13. Platz.
Viele in der Box
Aktuell befindet sich der Großteil des Feldes in der Boxengasse. Fünf Fahrer drehen noch ihre Runden. Nach Mediumsruns im ersten Stint jetzt auf Softs sind die beiden Williams-Fahrer.
Boxenfunk
Charles LeclercScuderia Ferrari
Charles Leclerc meldet über Funk, dass er einen großen Fehler im letzten Sektor gemacht hat. Er bittet sein Team darum, dass man seinen Unterboden beim Besuch in der Box überprüft.
Verstappen fehlt eine halbe Sekunde
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Nach seiner ersten Runde kann Max Verstappen noch keinen Druck in Richtung des Führenden machen. Mit einer Zeit von 1:31.271 Minuten ordnet er sich mit einer halben Sekunde Rückstand auf dem vierten Platz.
Verstappen legt los
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Auch Max Verstappen legt jetzt los. Der Niederländer beginnt seine Session mit der weichsten Reifenmischung. Führender ist weiterhin Hamilton. 0,284 Sekunden dahinter hat sich Fernando Alonso eingefunden.
Hamilton toppt Zeiten
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Lewis Hamilton toppt die bisherige Zeit noch einmal deutlich und mit einer 1:30.751 schiebt sich der Brite um 0,8 Sekunden vor Leclerc. Hülkenberg liegt momentan auf dem achten Platz der Wertung. Auf dem Soft sind elf der 20 Fahrer.
Neue beste Runde von Charles Leclerc
Charles LeclercScuderia Ferrari
Charles Leclerc lässt eine 1:31.578 folgen und übernimmt jetzt die Führung in der Zeitentabelle. Auch er ist auf den Softreifen. Noch an der Box steht einzig Max Verstappen.
Neue beste Runde von Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Es gibt die ersten Rundenzeiten. Nico Hülkenberg legt auf dem Soft eine 1:32.139 vor. Lange dürfte die aber nicht halten, denn aktuell gibt es überall im Feld Verbesserungen.
Strecke füllt sich schnell
Die Strecke beginnt sich schnell zu füllen und 16 der 20 Fahrer sind bereits auf der Strecke. Von ihnen könnte einem Ärger drohen. Es wurde ein Vergehen von Valtteri Bottas an der Boxenausfahrt notiert.
Start 2. Training
Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 2. Trainings in Manama ist erfolgt. Die ersten Fahrer haben sich bereits auf die Strecke begeben. Unter ihnen ist auch Nico Hülkenberg, der auf dem Soft loslegt.
Das Wetter
Die Sonne ist inzwischen untergegangen und die Strecke hat sich auf 23 Grad abgekühlt. Die Lufttemperatur beträgt 17 Grad. Es ist weiterhin windig.
Alpine und Haas zurück
Schlusslichter waren im ersten Training Alpine und Haas. Während es bei Esteban Ocon und Pierre Gasly nur zu den Rängen 17 und 18 reichte, klaffte dahinter noch einmal eine große Lücke in Richtung der Haas-Piloten. Kevin Magnussen und Nico Hülkenberg schienen in ihrer ersten Session vor allem auf Longruns mit viel Sprit zu setzen und waren noch einmal zwei weitere Sekunden hinter Gasly zu finden. Durchwachsen lief die Session auch bei Sauber. Valtteri Bottas rangierte zwar auf dem soliden zehnten Platz, war allerdings auch auf Softreifen unterwegs.
Windböen machen es Fahrern schwer
Wie so oft in Bahrain hatten die Fahrer im ersten Training mit Windböen zu kämpfen, die nicht nur viel Sand auf die Strecke geweht hatten, sondern auch für Schwierigkeiten mit der Balance sorgten. Größere Ausflüge neben die Strecke gab es allerdings nicht.
Ricciardo holt erste Bestzeit
Daniel RicciardoVisa Cash App RB Formula One Team
Die erste Bestzeit der Formel-1-Saison 2024 geht an Daniel Ricciardo. Der Racing-Bulls-Fahrer setzte auf weichen Reifen eine 1:32.869 hin. Auf dem zweiten Platz folgte mit einem knappen Rückstand Lando Norris im McLaren. Auf Rang drei landete Oscar Piastri im zweiten McLaren vor Ricciardos Teamkollegen Yuki Tsunoda. Alle vier Fahrer waren auf dem Soft. Bester Medium-Starter war Fernando Alonso im Aston Martin. Max Verstappen rangierte auf dem sechsten Platz.
Herzlich willkommen zum 2. Training
Willkommen zum ersten Formel-1-Wochenende in 2024. Um 16:00 Uhr steht das 2. Training über 60 Minuten auf dem Plan.
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamSiegePunkte
1.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams00
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull4110
2.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull085
3.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari076
4.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari169
5.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren058
6.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren038
7.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes033
8.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin031
9.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes019
10.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin09
11.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber00
11.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB07
12.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas00
13.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB00
16.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas00
17.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine00
18.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine00
19.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber00
20.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams00
PlatzierungTeam, FahrerTeamFahrerPunkte
1.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/AUT.svg Flagge
Red BullM. Verstappen, S. Pérez
M. Verstappen, S. Pérez195
2.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/ITA.svg Flagge
FerrariC. Leclerc, C. Sainz
C. Leclerc, C. Sainz151
3.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
McLarenL. Norris, O. Piastri
L. Norris, O. Piastri96
4.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GER.svg Flagge
MercedesL. Hamilton, G. Russell
L. Hamilton, G. Russell52
5.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
Aston MartinF. Alonso, L. Stroll
F. Alonso, L. Stroll40
6.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
RBY. Tsunoda, D. Ricciardo
Y. Tsunoda, D. Ricciardo7
7.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
HaasK. Magnussen, N. Hülkenberg
K. Magnussen, N. Hülkenberg5
8.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/CHE.svg Flagge
SauberG. Zhou, V. Bottas
G. Zhou, V. Bottas0
9.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
WilliamsA. Albon, L. Sargeant
A. Albon, L. Sargeant0
10.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/FRA.svg Flagge
AlpineP. Gasly, E. Ocon
P. Gasly, E. Ocon0