Formel 1

GP Bahrain
3. Training
Ergebnis
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamRundenZeit
1.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari181:30,824
2.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin18+0,141
3.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull16+0,238
4.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari17+0,270
5.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren12+0,294
6.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes12+0,366
7.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren13+0,386
8.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull17+0,424
9.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas13+0,454
10.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin17+0,572
11.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB13+0,625
12.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes20+0,628
13.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB14+0,807
14.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas20+0,847
15.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams17+1,141
16.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber17+1,176
17.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber16+1,272
18.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine11+1,300
19.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams16+1,301
20.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine14+1,558
GP Bahrain - Bahrain InternationalGP Bahrain - Bahrain International
Rennen1 von 24
Streckenlänge5,412 km
Kurven9 rechts, 6 links
1. TrainingDo. 29.02.24 12:30
2. TrainingDo. 29.02.24 16:00
3. TrainingFr. 01.03.24 13:30
QualifyingFr. 01.03.24 17:00
RennenSa. 02.03.24 16:00
Der Bahrain International Circuit, entworfen von Star-Architekt Hermann Tilke, ist seit dem 4. April 2004 Gastgeber der Formel 1 auf der arabischen Halbinsel. Die Strecke bietet den Fahrern eine Vielzahl von Herausforderungen, darunter sechs Links- und neun Rechtskurven, die eine gute Traktion erfordern. Auf der 1,090 Kilometer langen Start-Ziel-Gerade ist hohe Topspeed gefragt.
Bis später!
Für den Augenblick verabschieden wir uns von der Formel 1 in Bahrain. Weiter geht es um 17:00 Uhr mit dem Qualifying. Wir melden uns pünktlich mit allen Infos zurück!
Alpine ist das Schlusslicht
Sichtbar zu kämpfen hatte Alpine. Schon am Freitag fuhr das Team hinterher und auch heute lief es nicht nach Plan für das französische Team. Ocon war im Abschlusstraining nur 18., während Pierre Gasly auf dem letzten Platz gelandet war.
Spannendes Feld
Nach dem 3. Training bleibt das Feld gut durchmischt und es lässt sich auch nach dem Abschlusstraining nicht sagen, welches Team auf einer Runde die Nase vorn hat. Ferrari hat sich im 3. Training bereits gezeigt und auch McLaren zeigte sich zum Freitag verbessert. Red Bull scheint indes noch nicht alles ausgepackt zu haben. Gespannt sein darf man auch, wie sich Mercedes später zeigen kann. Das Team war am Freitag stark unterwegs, musste sich heute aber mit weniger zufriedengeben. 
Ende 3. Training
Das 3. Training auf dem Bahrain International Circuit ist beendet und nach dem Probestarts geht es für die Fahrer zurück an die Box. Hinter Leclerc sortierte sich Lando Norris ein. George Russell wurde Sechster vor Oscar Piastri. Sergio Pérez, Nico Hülkenberg und Lance Stroll komplettieren die Top Ten.
Carlos Sainz gewinnt das 3. Training des Bahrain Grand Prix
Carlos SainzScuderia Ferrari
Die Zeit im 3. Training ist abgelaufen. Die Bestzeit geht am Ende an Carlos Sainz, der eine 1:30.824 gefahren war. 0,141 Sekunden hinter ihm findet sich Fernando Alonso ein. Max Verstappen findet sich mit 0,238 Sekunden Rückstand auf dem dritten Platz wieder. Vierter ist Charles Leclerc im zweiten Ferrari.
Leclerc kommt nicht ran
Charles LeclercScuderia Ferrari
Charles Leclerc ist auch durch, kann seinem Teamkollegen vorne aber nicht unter Druck setzen. Mit einer Zeit von 1:31.094 Minuten sortiert er sich auf dem vierten Platz ein.
Neue beste Runde von Carlos Sainz
Carlos SainzScuderia Ferrari
Carlos Sainz übernimmt fünf Minuten vor Ende der Session die erste Position in der Ergebnisliste. 0,141 Sekunden konnte er Alonso abnehmen. Jetzt wird es interessant, was Teamkollege Leclerc folgen lässt.
Gute Hülkenberg-Runde
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Während jetzt auch die Ferrari-Fahrer mit der weichsten Mischung rausfahren, hat sich Nico Hülkenberg mit einer guten Runde den siebten Platz geschnappt. Drei Zehntel haben ihn nur in Richtung Alonso gefehlt.
Fehler kostet Norris Bestzeit
Lando NorrisMcLaren F1 Team
Lando Norris setzt in den ersten beiden Sektoren eine starke Sektorenzeit hin, für ganz vorne reicht es aber nicht und nach einem Fehler im letzten Sektor reicht es nur für Platz drei.
Neue beste Runde von Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Fernando Alonso setzt noch einen drauf und mit einer 1:30.965 geht es für ihn m 0,097 Sekunden an Verstappen vorbei. Legt Red Bull seine Karten erst im Qualifying offen?
Verstappen neuer Führender
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Verstappen kann noch schneller und unterbietet mit einer 1:31.062 die Bestzeit seines Teamkollegen um 0,186 Sekunden. Wie Pérez war auch sein einziger schlechter Sektor der finale Abschnitt der Runde.
Neue beste Runde von Sergio Pérez
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Sergio Pérez setzt auf dem Soft eine neue Rundenbestzeit hin. 1:31.248 Minuten hat er für seine Runde benötigt. Damit schiebt er sich 0,3 Sekunden vor Alonso. Auch Verstappen ist jetzt auf dem Soft unterwegs und auf einer fliegenden Runde.
Pérez auf Softs
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Sergio Pérez ist bisher nur auf dem Hard gefahren. Jetzt geht es für den Mexikaner auf dem Soft wieder auf die Strecke. Lässt Red Bull jetzt die Hosen runter?
Arbeiten bei Hamilton
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Bei Lewis Hamilton wird gerade in der Garage am Auto gearbeitet. Es soll um eine Anpassung der Bremsen gehen.
Wenig los
Auf der Strecke ist momentan wenig los. Russell, Leclerc, Sainz sowie Magnussen und Piastri sind die einzigen Fahrer, die gerade unterwegs sind.
Gebrauchte Reifen
Es scheint, als würden sich heute die meisten ihren Qualifyingtest bis zum Ende der Session aufheben. Es geht bei den meisten Piloten auf gebrauchten Softs wieder auf die Strecke. Führender ist weiterhin Alonso vor Russell. 
Es wird ruhiger
Knapp zur Halbzeit wird es auf der Strecke wieder ruhiger. Die meisten Fahrer beenden gerade ihren ersten Stint. Die meisten Piloten waren auf dem Softreifen. Die Red Bull-Fahrer fuhren auf Hard. Albon setzte für eine Runde auf den Mediumreifen.
Boxenfunk
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
"Das Hochschalten fühlt sich weiter komisch an", meldet Pérez an sein Team. Er liegt auf der harten Mischung derzeit weit hinten im Feld.
Alonso mit der schnellsten Runde
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Fernando Alonso lässt eine 1:32.582 folgen und geht damit um zwei Zehntel an Russell vorbei.
Neue beste Runde von George Russell
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
Die Bestzeit wird derweil weiter nach unten gedrückt. Von George Russell gibt es eine Rundenzeit von 1:31.821 Minuten. Neuer Zweiter ist Leclerc vor Sainz im zweiten Ferrari.
Wo liegt Hülkenberg?
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nico Hülkenberg liegt nach seinen ersten fliegenden Runden im 3. Training momentan auf dem siebten Platz zwischen Carlos Sainz und Valtteri Bottas. Noch nicht rausgefahren sind die Racing Bulls sowie Alpine-Fahrer.
Neue beste Runde von Lance Stroll
Lance StrollAston Martin Aramco F1 Team
Lance Stroll kann noch schneller und lässt die 1:32.327 folgen. Max Verstappen ist derweil ebenfalls rausgefahren. Er fährt wie sein Teamkollege die härteste Reifenmischung.
Neue beste Runde von Kevin Magnussen
Kevin MagnussenMoney Gram Haas F1 Team
Kevin Magnussen übernimmt in der Zeitentabelle derweil die Führung von Charles Leclerc. Spricht dafür, als hätte man bei Ferrari noch nicht die komplette Leistung freigegeben.
Boxenfunk
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
"Ich hatte einen unangenehmen Schaltvorgang", funkt Pérez an seine Box. "Beim hochschalten."
Neue beste Runde von Charles Leclerc
Charles LeclercScuderia Ferrari
Charles Leclerc setzt eine neue Rundenbestzeit. Mit einer 1:32.677 war er auf dem Soft um knappe 0,065 Sekunden schneller als Hamilton. Inzwischen ist auch Nico Hülkenberg rausgefahren und hat das 3. Training aufgenommen.
Es tut sich was
Nach und nach gehen jetzt immer mehr Fahrer auf die Strecke. Neben den beiden Ferrari ist auch Kick Sauber schon mit beiden Fahrern unterwegs. Auch Alex Albon ist mit seinem Williams rausgefahren. Er ist auf einem gebrauchten Mediumsatz.
Weiter wenig los
Es ist weiterhin wenig los. Lewis Hamilton lenkt seinen Mercedes zurück an die Box, während Carlos Sainz seinen Ferrari auf dem Soft auf die Strecke lenkt.
Erste Rundenzeit
Hamilton ist weiterhin alleine unterwegs und setzt jetzt die erste Rundenzeit in diesem Training. 1:32.733 Minuten hat er für seine erste schnelle Runde gebraucht.
Hamilton bricht die Stille
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Lewis Hamilton bricht die Stille und sorgt dafür, dass endlich auch ein Auto auf der Strecke unterwegs ist. Andere Fahrer sind indes noch nicht einmal eingestiegen.
Start 3. Training
Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 3. Trainings in Manama ist erfolgt. 60 Minuten haben die Teams jetzt Zeit, um sich in Richtung Qualifying und Rennen vorzubereiten. Auf der Strecke ist noch keiner der Boliden.
Die Bedingungen
Zurück zum Geschehen auf der Strecke. Während das Qualifying später im Dunkeln gefahren wird, ist es jetzt noch hell in Bahrain. Die Streckentemperatur liegt bei knapp 34 Grad, die Lufttemperatur bei 20 Grad. Der Wind ist auch heute wieder frisch. 
Viel Wirbel neben der Strecke
Neben der Strecke bestimmt weiterhin Christian Horner das Geschehen. Nur einen Tag, nachdem die Untersuchung von Red Bull ihn von einem Fehlverhalten freigesprochen hatte, wurden die angeblichen Nachrichten von Horner am Freitag anonym an mehrere Journalisten und Teamchefs geschickt. Wie echt das Material ist, ist bisher nicht bekannt. Klar ist aber, inzwischen beschäftigen sich auch die Formel 1 und die FIA intensiver mit der Geschichte. FIA-Präsident Mohammed Ben Sulayem und F1-CEO Stefano Domenicali werden sich in Bahrain treffen, um mögliche Schritte im Zusammenhang mit der Horner-Kontroverse zu besprechen.
Wie steht es um Haas?
Nico Hülkenberg und Haas fuhren im letzten Jahr häufig hinterher. In diesem Jahr hofft man, die Probleme endlich gelöst zu haben. Nach den ersten Trainings der Saison zeigte sich ein durchaus positives Bild. Auf der schnellen Runde war Hülkenberg im zweiten Training auf dem siebten Rang gelandet und auch die Longruns sahen zumindest in der Session ordentlich aus und lassen hoffen, dass der Haas nicht mehr der große Reifenfresser im Feld ist.
Rennsimulation geht an Red Bull
Blick man in die Daten der Rennsimulation sieht die Sache dann schon wieder anders aus. Dort führt Red Bull das Feld an, mit Ferrari im Schlepptau. Mercedes liegt 0,31 Sekunden dahinter auf der soliden dritten Position. Auch McLaren, die auf der schnellen Runde ebenfalls im Hintertreffen waren, sehen im Renntrimm besser aus, wenn sie auch sicherlich nicht in dem Bereich unterwegs waren, den man sich erhofft hatte.
Ist das schon das wahre Kräfteverhältnis?
Das erste repräsentative Training der Formel 1 im Jahr 2024 bot gestern ein ungewöhnliches Endergebnis: Mercedes belegte die ersten beiden Plätze, vier verschiedene Teams waren unter den ersten fünf zu finden und der beste Red Bull war mit Max Verstappen nur Sechster. Die große Frage dürfte allerdings sein, wie viel die jeweiligen Teams bereits gezeigt haben. Insbesondere bei Red Bull und Ferrari vermuten nicht wenige, dass die beiden Mannschaften mit gebremstem Schaum gefahren sind. Erst heute dürfte sich also wirklich zeigen, wer wo steht.
Herzlich willkommen zum 3. Training
Der große Preis von Bahrain bereitet sich auf die ersten großen Entscheidungen vor. Um 17:00 Uhr erwarten wir das erste Qualifying der Saison. Davor gibt es hier das 3. Freie Training zu sehen.
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamSiegePunkte
1.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams00
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull4110
2.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull085
3.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari076
4.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari169
5.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren058
6.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren038
7.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes033
8.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin031
9.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes019
10.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin09
11.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber00
11.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB07
12.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas00
13.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB00
16.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas00
17.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine00
18.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine00
19.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber00
20.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams00
PlatzierungTeam, FahrerTeamFahrerPunkte
1.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/AUT.svg Flagge
Red BullM. Verstappen, S. Pérez
M. Verstappen, S. Pérez195
2.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/ITA.svg Flagge
FerrariC. Leclerc, C. Sainz
C. Leclerc, C. Sainz151
3.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
McLarenL. Norris, O. Piastri
L. Norris, O. Piastri96
4.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GER.svg Flagge
MercedesL. Hamilton, G. Russell
L. Hamilton, G. Russell52
5.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
Aston MartinF. Alonso, L. Stroll
F. Alonso, L. Stroll40
6.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
RBY. Tsunoda, D. Ricciardo
Y. Tsunoda, D. Ricciardo7
7.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
HaasK. Magnussen, N. Hülkenberg
K. Magnussen, N. Hülkenberg5
8.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/CHE.svg Flagge
SauberG. Zhou, V. Bottas
G. Zhou, V. Bottas0
9.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
WilliamsA. Albon, L. Sargeant
A. Albon, L. Sargeant0
10.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/FRA.svg Flagge
AlpineP. Gasly, E. Ocon
P. Gasly, E. Ocon0