Formel 1

GP Bahrain
Rennen
Ergebnis
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamStopsZeit
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull21:31:44,742
2.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull2+22,457
3.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari2+25,110
4.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari2+39,669
5.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes2+46,788
6.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren2+48,458
7.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes2+50,324
8.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren2+56,082
9.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin2+1:14,887
10.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin2+1:33,216
11.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber2+1 Runde
12.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas2+1 Runde
13.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB2+1 Runde
14.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB2+1 Runde
15.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams2+1 Runde
16.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas3+1 Runde
17.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine2+1 Runde
18.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine3+1 Runde
19.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber2+1 Runde
20.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams3+2 Runden
Schnellste Runde
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamRundeZeit
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull391:32,608
GP Bahrain - Bahrain InternationalGP Bahrain - Bahrain International
Rennen1 von 24
Streckenlänge5,412 km
Runden57
Gesamtdistanz308,484 km
Kurven9 rechts, 6 links
1. TrainingDo. 29.02.24 12:30
2. TrainingDo. 29.02.24 16:00
3. TrainingFr. 01.03.24 13:30
QualifyingFr. 01.03.24 17:00
RennenSa. 02.03.24 16:00
Der Bahrain International Circuit, entworfen von Star-Architekt Hermann Tilke, ist seit dem 4. April 2004 Gastgeber der Formel 1 auf der arabischen Halbinsel. Die Strecke bietet den Fahrern eine Vielzahl von Herausforderungen, darunter sechs Links- und neun Rechtskurven, die eine gute Traktion erfordern. Auf der 1,090 Kilometer langen Start-Ziel-Gerade ist hohe Topspeed gefragt.
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns vom ersten Rennen der Formel 1 in dieser Saison. Weiter geht es bereits in wenigen Tagen mit dem Saudi-Arabien Grand Prix. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag!
Keine Punkte für Hülkenberg
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Früh zurückgefallen war Nico Hülkenberg. Nach einer Startkollision, bei der er sich den Frontflügel beschädigte, fiel der Deutsche ans Ende des Feldes zurück und musste früh zu seinem ersten Stopp kommen. Mehr als Platz 16 war für ihn so am Ende nicht möglich. Kevin Magnussen zeigte, dass es aber durchaus eine bessere Saison für Haas werden könnte. Er machte drei Plätze gut und belegte den zwölften Platz.
Verstappen souverän zum ersten Sieg
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Max Verstappen machte im ersten Rennen des Jahres klar, dass er auch in diesem Jahr wieder viel vorhat. Der Niederländer startete von der Pole und gab seine erste Position zu keinem Zeitpunkt im Rennen her. "Unglaublich, ich glaube, heute lief es sogar besser als erwartet. Das Auto war auf jeder Reifenmischung wirklich gut. Es hat viel Spaß gemacht, ich habe mich im Auto sehr wohl gefühlt", berichtet Verstappen im Siegerinterview. Den Tag für Red Bull macht Sergio Pérez perfekt, der von Platz fünf auf Platz zwei nach vorne gekommen war. Zweite Kraft scheint Ferrari zu sein, die sich aber sicherlich erhofft haben dürften, mehr Druck auf Red Bull machen zu können. Dahinter scheinen Mercedes und McLaren auf einem Niveau unterwegs zu sein.
Ende Rennen
Auf dem vierten Platz kommt Charles Leclerc im zweiten Ferrari über die Linie. Dahinter rangiert George Russell vor Lando Norris und Lewis Hamilton. Oscar Piastri, Fernando Alonso und Lance Stroll komplettieren die Top Ten. Bei Nico Hülkenberg geht das erste Rennen auf Platz 15 zu Ende.
Max Verstappen gewinnt das Rennen des Bahrain Grand Prix
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Max Verstappen macht dort weiter, wo er die letzte Saison beendet hat. Der Niederländer ist im Ziel und gewinnt mit einem großen Vorsprung das erste Rennen im Jahr 2024. Sergio Pérez wird mit 22 Sekunden Rückstand Zweiter. Platz drei geht an Carlos Sainz im Ferrari.  
Die letzte Runde
Max Verstappen biegt in die letzte Runde ab. Nur noch wenige Kilometer trennen ihn vom ersten Sieg in dieser Saison. Auch dahinter sind die Plätze bezogen.
20 Sekunden Vorsprung
Max Verstappen hat zwei Runden vor Ende des Rennens seinen Vorsprung zum Teamkollegen auf über 20 Sekunden ausbauen können und stellt damit seine Überlegenheit im Rennbetrieb abermals unter Beweis. Er wird heute saisonübergreifen den achten Sieg in Folge feiern können.
Boxenfunk
Yuki TsunodaVisa Cash App RB Formula One Team
Yuki Tsunoda ist am Funk weiterhin alles andere als glücklich mit dem Platztausch. "Er fährt viel zu langsam!", schimpft Tsunoda. Klar, er möchte, dass man ihn gleich wieder an Ricciardo vorbeilässt.
Positionen scheinen bezogen
Die Positionen scheinen drei Runden vor Ende des Rennens bezogen. Sainz hatte auf den Reifenvorteil gehofft, doch der Red Bull hat den Soft im Griff und so kann Pérez seinen Vorsprung sogar etwas ausbauen.
Überholmanöver
Daniel RicciardoVisa Cash App RB Formula One Team
Yuki TsunodaVisa Cash App RB Formula One Team
Den internen Platztausch gibt es trotz Tsunodas Einwände dann eine Runde später. Er soll jetzt versuchen, noch mal in Richtung Magnussen Druck auszuüben.
Boxenfunk
Yuki TsunodaVisa Cash App RB Formula One Team
Tsunoda wird über Funk darüber informiert, dass man einen internen Positionswechsel vollziehen möchte. Der Japaner zeigt sich davon wenig begeistert. "Jetzt? Wollt ihr mir auf den Arm nehmen?", antwortet der wenig begeistert.
Überholmanöver
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Esteban OconBWT Alpine F1 Team
Einen schlechten Tag erwischt heute Alpine. Hülkenberg geht an Ocon vorbei, der jetzt als bester Alpine-Fahrer nur noch 17. ist.
Was passiert vorne?
Ganz vorne hat Verstappen weiterhin einen großen Vorsprung und schon lange kann ihn nur noch ein technischer Defekt oder ein Fahrfehler aufhalten. Dritter ist Carlos Sainz mit vier Sekunden Rückstand in Richtung Sergio Pérez. Es scheint also, als wäre Red Bull auch in diesem Jahr im Rennen das Auto, was es zu schlagen gilt.
Überholmanöver
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Lance StrollAston Martin Aramco F1 Team
Fernando Alonso hat mit Riesenschritten in Richtung seines Teamkollegen aufgeholt und geht Anfang der 48. Runde jetzt an Stroll vorbei, um Platz neun zu übernehmen.
Wo liegt Hülkenberg?
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nico Hülkenberg war inzwischen zum dritten Mal an der Box und momentan fährt der Deutsche abgeschlagen auf dem 17. Platz. Was möglich gewesen wäre, zeigt der zwölfte Platz von Teamkollege Kevin Magnussen. Die meisten Plätze im Rennen hat Zhou aufholen können, der aktuell auf Platz elf liegt. Für ihn ging es sechs Plätze nach vorne.
Überholmanöver
Charles LeclercScuderia Ferrari
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
George Russell leistet sich einen Fehler, kommt weit raus und die Chance kann Leclerc dann für seine Zwecke nutzen. Er geht vorbei und übernimmt den vierten Platz.
Wann kommt der Angriff?
Charles Leclerc liegt nun schon seit einigen Runden im DRS-Fenster, einen ersten Angriff des Ferrari-Fahrers gab es bislang aber noch nicht gegen Russell.
Überholmanöver
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Guanyu ZhouStake F1 Team Kick Sauber
Fernando Alonso geht an Guanyu Zhou vorbei und übernimmt jetzt den letzten Platz in den Punkten. Zu seinem Teamkollegen Stroll fehlen ihm gut fünf Sekunden.
Leclerc übt Druck aus
Charles LeclercScuderia Ferrari
Auch ganz vorne scheint sich in diesem Rennen endlich mal wieder was zu tun. Charles Leclerc hat in Richtung George Russell enorm gutmachen können und ist jetzt innerhalb der DRS-Sekunde in Richtung George Russell, der auf dem vierten Platz liegt.
Boxenstopp
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Jetzt geht es dann auch für Fernando Alonso zu seinem letzten Boxenstopp. Mit harten Reifen geht es für ihn auf dem elften Platz in den finalen Stint.
Stroll auf dem zehnten Platz
Lance StrollAston Martin Aramco F1 Team
Der letzte Punkt ist aktuell in den Händen von Lance Stroll. Der Kanadier liegt auf Platz zehn 3,9 Sekunden vor Zhou im Sauber. Nach vorne fehlen ihm hingegen schon 17 Sekunden.
Überholmanöver
Yuki TsunodaVisa Cash App RB Formula One Team
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Yuki Tsunoda ist der nächste Fahrer, der an Nico Hülkenberg vorbeigeht. Als 13. ist Tsunoda derzeit der bestplatzierte Racing Bull im Feld.
Überholmanöver
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Für ein Überholmanöver sorgt auch Lewis Hamilton. Der zieht an Fernando Alonso vorbei, der weiterhin erst einen Stopp gemacht hat. Es ging um den siebten Platz.
Überholmanöver
Kevin MagnussenMoney Gram Haas F1 Team
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Die beiden Haas-Fahrer tauschen weiter hinten die Plätze. Magnussen wird an Hülkenberg vorbeigeschickt und übernimmt Platz 13.
Der Leader kommt zum Boxenstopp
Max Verstappen kommt eine Runde später zu seinem zweiten Stopp und auch für ihn gibt es noch einmal frische Softs. Mit einem komfortablen Vorsprung geht es für ihn in die nächsten Runden.
Boxenstopp
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Sergio Pérez kommt an die Box und geht mit frischen Softs in seinen letzten Stint. 1,8 Sekunden Vorsprung nimmt er mit in Richtung Sainz. In den ersten Runden dürften die Softs ein Vorteil sein, aber wie wird sich der Reifen in den finalen Runden verhalten?
Überholmanöver
Lando NorrisMcLaren F1 Team
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Wenig später geht dann auch Lando Norris an Alonso vorbei. Er könnte hier durchaus noch Druck in Richtung Leclerc machen.
Überholmanöver
Charles LeclercScuderia Ferrari
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Charles Leclerc sorgt dafür, dass es auch mal wieder ein Überholmanöver auf der Strecke zu sehen geht. Er nutzt den Reifenvorteil und zieht an Fernando Alonso vorbei, um Platz fünf zu übernehmen.
Boxenstopp
Carlos SainzScuderia Ferrari
Carlos Sainz wird eine Runde später von seiner Crew reingeholt. Der Stopp läuft gut und er kommt vor Russell auf dem dritten Platz wieder auf die Strecke.
Boxenstopp
Charles LeclercScuderia Ferrari
Charles Leclerc wird an die Box geholt und fällt dadurch auf den sechsten Platz hinter Alonso zurück, der bisher erst einmal an der Box war. Auch Piastri hat gestoppt.
Verstappen mit Riesenvorsprung
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Vor dem Rennen hatte Verstappen noch gesagt, dass er glaubt, dass es auch im Rennen eng zugehen wird. Am Ende scheint es aber so, als würde er dort weitermachen, wo er im letzten Jahr aufgehört hat. 17 Sekunden beträgt der Vorsprung von Verstappen bereits.
Boxenstopp
Lando NorrisMcLaren F1 Team
Lando Norris ist der nächste Fahrer aus den Top Ten, der an die Box abbiegt. Auch Lewis Hamilton hat seinen zweiten Stopp absolviert.
Boxenstopp
Pierre GaslyBWT Alpine F1 Team
Pierre Gasly war auch schon an der Box und wechselt auf einen frischen Satz der Hardreifen. Auf Platz 18 geht es für ihn wieder auf die Strecke. Nachdem schon in den Trainings und im Qualifying nicht viel ging, scheint Alpine auch im Renntrimm angeschlagen zu sein.
Boxenstopp
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
Mercedes reagiert und holt George Russell an die Box. Dort steht schon seit einiger Zeit auch Valtteri Bottas, nachdem es bei seinem Stopp große Probleme beim Reifenwechsel hatte. Links vorne scheint es Probleme mit der Radmutter gegeben zu haben.
Kann Leclerc Druck auf Russell machen?
Charles LeclercScuderia Ferrari
Kann Charles Leclerc gleich Druck in Richtung George Russell machen? Zuletzt konnte der Ferrari-Fahrer seinen Rückstand deutlich verkleinern. Nur noch etwas mehr als eine Sekunde hat er Rückstand.
Boxenstopp
Logan SargeantWilliams Racing
Da vorne wenig passiert, blicken wir weiter auf das hintere Feld. Logan Sargeant kommt als nächster Pilot zu seinem Boxenstopp. An seinem letzten Platz wird sich aber nichts mehr tun. Probleme mit dem Lenkrad haben den US-Amerikaner früh zurückgeworfen.
Boxenstopp
Guanyu ZhouStake F1 Team Kick Sauber
Guanyu Zhou biegt vom zehnten Platz als nächster Fahrer an die Box ab und setzt sich mit frischen harten Reifen knapp vor Lance Stroll auf den 17. Platz.
Der Blick nach vorne
Ganz vorne spricht weiterhin alles für einen Sieg von Max Verstappen, der sich jetzt schon um 14 Sekunden von Sergio Pérez abgesetzt hat. Sainz folgt mit 2,2 Sekunden Rückstand in Richtung Platz drei und hat sich eine kleine Lücke zu Russell erarbeitet.
Boxenstopp
Lance StrollAston Martin Aramco F1 Team
Lance Stroll ist der nächste Fahrer im Feld, der seinen zweiten Boxenstopp in diesem Rennen absolviert. Er bleibt auf der harten Mischung und geht auf Platz 18 wieder auf die Strecke.
Boxenfunk
Alexander AlbonWilliams Racing
Auch bei Alex Albon scheint es Probleme zu geben. "Das Auto ist zu heiß", lautet seine Information an das Team. Er liegt derzeit auf dem 14. Platz und lauert auf Magnussen.
Boxenfunk
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Lewis Hamilton erlebt bisher ein von Problemen durchzogenes Rennen. Scheint als würde jetzt ein weiteres dazukommen. "Mein Sitz ist gebrochen", meldet Hamilton über Funk.
Es deuten sich keine Zweikämpfe an
In den Top Ten deuten sich derzeit keine Zweikämpfe an und alle scheinen derzeit ihre Reifen managen zu wollen. Dadurch hat Verstappen seinen Vorsprung schon auf über zehn Sekunden vergrößert.
Boxenfunk
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Bei Sergio Pérez scheint es derweil Funkprobleme zu geben. "Du bist super leise, Kumpel. Sprich lauter! Schrei, wenn du schreien musst!" funkt Pérez an die Boxenmauer.
So kam es zum Sargeant-Ausflug
Logan SargeantWilliams Racing
Inzwischen kommt Licht in den Ausflug von Sargeant neben die Strecke vor einigen Runden. Das Team informiert, dass es wohl Probleme mit dem Lenkrad gegeben hatte. Beim Boxenstopp hat er ein neues Lenkrad erhalten.
Boxenfunk
Esteban OconBWT Alpine F1 Team
Esteban Ocon meldet seinem Team über Funk, dass sich sein Untersteuern leicht gebessert hat. Damit hat Alpine bereits das gesamte Wochenende zu kämpfen. Ocon ist derzeit 16., Gasly nur 18.
Boxenstopp
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Für Nico Hülkenberg geht es zum zweiten Stopp in diesem Rennen. Der Deutsche wird mit frischen Hards wieder rausgeschickt und übernimmt Platz 19 vor Logan.
Verstappen baut Vorsprung aus
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Nach seinem Boxenstopp baut Max Verstappen seinen Vorsprung wieder aus. 7,2 Sekunden hat er schon in Richtung Sergio Pérez rausgeholt. Carlos Sainz liegt 2,3 Sekunden dahinter auf dem dritten Platz. Russell folgt weitere 2,8 Sekunden dahinter.
Wo liegt Hülkenberg?
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nico Hülkenberg hat sich im Feld langsam nach vorne gearbeitet und liegt jetzt auf dem 17. Platz in der Zwischenwertung. Schlusslicht ist Logan Sargeant.
Überholmanöver
Carlos SainzScuderia Ferrari
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
Carlos Sainz überholt den nächsten Konkurrenten und es geht an George Russell vorbei auf die dritte Position. Weiter hinten berichtet Leclerc derweil von weiteren Bremsproblemen.
Boxenstopp
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Max Verstappen kommt von der Spitze an die Box. Alles läuft problemlos und mit frischen Hards geht es auf Platz eins mit etwa fünf Sekunden Vorsprung zu seinem Teamkollegen wieder auf die Strecke.
Überholmanöver
Carlos SainzScuderia Ferrari
Charles LeclercScuderia Ferrari
Zum zweiten Mal in diesem Rennen geht es für Carlos Sainz an seinem Teamkollegen Charles Leclerc vorbei. Der ist jetzt Vierter und wird nun versuchen, Druck auf Russell zu machen.
Boxenfunk
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Bei Lewis Hamilton scheint es technische Probleme zu geben. Er meldet über Funk, dass sich seine Batterie nicht auflädt. "Sie liegt bei 1%", so der Brite am Funk.
Boxenstopp
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Fernando Alonso und Alex Albon sind jetzt dann auch zum Stopp gewesen, womit einzig Max Verstappen noch auf seinem Startreifen auf der Strecke ist. Der hat inzwischen 30 Sekunden Vorsprung zu seinem Teamkollegen.
Boxenstopp
Carlos SainzScuderia Ferrari
Carlos Sainz kommt von Platz zwei als nächster Fahrer an die Box. Er kommt dicht hinter Teamkollege Charles Leclerc wieder raus, was ihm sicherlich nicht schmecken dürfte, nachdem er ihn vor wenigen Minuten erst überholt hatte. Nur noch drei Fahrer müssen zum ersten Stopp kommen. Unter ihnen ist auch der Führende Max Verstappen.
Überholmanöver
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
Sergio Pérez liefert sich mit George Russell einen engen Kampf auf der Strecke, geht dann aber ausgangs Kurve 4 problemlos an seinem Konkurrenten vorbei.
Boxenstopp
Lando NorrisMcLaren F1 Team
Jetzt ist dann auch Lando Norris beim Service. Er erhält ebenfalls den Soft und kommt hinter Leclerc auf dem neunten Platz wieder auf der Strecke.
Boxenstopp
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Eine Runde später führt Sergio Pérez die nächste Gruppe zum Boxenstopp. Der Mexikaner wechselt ebenso wie Hamilton auf den Hard. Auch Piastri war jetzt drin. Sieben Fahrer sind noch auf dem Startreifen.
Leclerc und Russell an der Box
Charles LeclercScuderia Ferrari
Charles Leclerc und George Russell sind die nächsten Fahrer, die zu ihren Stopps an die Box kommen. Die Phase der ersten Boxenstopps ist jetzt endgültig angebrochen.
Überholmanöver von Carlos Sainz
Carlos SainzScuderia Ferrari
Carlos Sainz packt das Messer zwischen die Zähne und drückt sich in Kurve 1 neben seinen Teamkollegen. Der hält zunächst hart dagegen, muss aber dann zurückstecken.
Boxenstopp
Guanyu ZhouStake F1 Team Kick Sauber
Guanyu Zhou und Lance Stroll sind die nächsten Fahrer, die an die Box kommen. Sie wechseln von Soft auf Hard.
Gelbe Flagge
Es gibt Gelbe Flaggen. Logan Sargeant steht in Kurve 4. Er steht lange in der Auslaufzone, kann dann aber weiterfahren. Was genau passiert ist, ist bisher nicht zu erkennen.
Überholmanöver
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Bisher ging es für Lewis Hamilton nicht so wirklich vorwärts. Jetzt aber kann er einen Platz aufholen und geht an Fernando Alonso vorbei, um Platz acht zu übernehmen.
Leclerc hat zu kämpfen
Charles LeclercScuderia Ferrari
Leclerc hatte sich bereits im Zweikampf mit Sergio Pérez verbremst und hat jetzt doch deutlich zu tun. In Kurve 1 bleiben die Räder einmal mehr stehen. Noch aber ist Sainz hinter ihm unterwegs.
Geht jetzt auch Sainz vorbei?
Carlos SainzScuderia Ferrari
Geht jetzt auch gleich Sainz am besserplatzierten Ferrari vorbei? Die Pace des Spaniers ist ordentlich und er dürfte jetzt sicherlich noch mal beim Team nachfragen, ob man ihn nicht vorbeiwinken möchte.
Überholmanöver
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Charles LeclercScuderia Ferrari
Sergio Pérez geht an Leclerc vorbei und übernimmt den dritten Platz hinter George Russell. Der hat in der Zwischenzeit weiter zu Verstappen verloren.
Boxenfunk
Carlos SainzScuderia Ferrari
"Ich habe mehr Pace als die Jungs vor mir", funkt Carlos Sainz. Nutzen kann er das allerdings derzeit nicht und er hängt hinter Sergio Pérez fest, der seinerseits Druck auf Leclerc macht.
Überholmanöver
Oscar PiastriMcLaren F1 Team
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Oscar Piastri geht an Fernando Alonso vorbei und schnappt sich den siebten Platz hinter seinem Teamkollegen Lando Norris. Absetzen kann sich der McLaren-Fahrer aber nicht und auch Hamilton hängt noch im DRS-Fenster.
Hülkenberg abgeschlagen
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nach dem Vorfall in der ersten Runde ist Nico Hülkenberg abgeschlagen auf dem letzten Platz. 33,7 Sekunden liegt er hinter Valtteri Bottas, der Vorletzter ist. Scheint, als könnte er heute seine gute Ausgangslage nicht für seine Zwecke nutzen.
Lücke reißt weiter auf
Die Lücke reißt vorne weiter auf und Verstappen kommt derzeit zu Gute, dass sich seine Konkurrenten hinter ihm bekämpfen. Russell liegt 3,7 Sekunden hinter Verstappen. Im Schlepptau hat der Mercedes-Pilot Leclerc, Pérez und Sainz. Lewis Hamilton kommt seinerseits nicht nach vorne. Er ist weiterhin Neunter.
Keine Untersuchung
Die Rennleitung hat sich derweil den Zwischenfall zwischen Stroll und Hülkenberg angeschaut. Man kommt zur Erkenntnis, dass keine genauere Untersuchung nötig ist.
Überholmanöver
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
Charles LeclercScuderia Ferrari
George Russell macht Druck! In Kurve 4 geht es für den Mercedes-Piloten an Leclerc vorbei und er übernimmt jetzt den zweiten Platz. Kann er jetzt in Richtung Verstappen Zeit gutmachen.
Verstappen setzt sich ab
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Max Verstappen kann sich nach zwei Runden bereits leicht absetzen und hat 1,9 Sekunden Vorsprung in Richtung Charles Leclerc, der George Russell im Nacken hat.
Boxenstopp
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nico Hülkenberg muss nach der Beschädigung an seinem Frontflügel direkt nach der ersten Runde schon an die Box kommen. Er bekommt eine neue Nase und frische Hards aufgezogen. Er war sich am Start mit Stroll in die Quere gekommen. Der Vorfall wurde von der Rennleitung notiert.
Pérez macht einen Platz gut
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Einen Platz aufholen konnte Pérez, der jetzt Vierter ist. Sainz folgt auf Platz fünf. Dahinter hat es kaum Veränderungen gegeben.
Start Rennen
Die Ampeln sind aus, das erste Rennen der Saison 2024 läuft! Max Verstappen kommt gut weg und kann Charles Leclerc abschirmen. Weiter hinten gibt es derweil bereits den ersten Dreher durch Stroll. Auch für Nico Hülkenberg geht es zurück. Er ist mit beschädigtem Frontflügel unterwegs. Was für eine Kollision spricht.
Bald geht's los
Die Spannung steigt und ersten Autos sind zurück in der Startaufstellung. Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis zum Rennstart!
Die Einführungsrunde läuft
Die Einführungsrunde läuft und Max Verstappen führt das Feld ein letztes Mal über die Strecke, bevor es dann gleich in das erste Rennen der neuen Saison gehen wird! Die Hälfte des Feldes ist auf frischen Softs, die andere auf gebrauchten Softs. In den Top Ten startet einzig Nico Hülkenberg auf frischen Softs.
Die Bedingungen
Nachdem in den letzten Tagen durchaus starker Wind an der Strecke herrschte, hat sich der Wind heute etwas beruhigt. Die Streckentemperatur liegt bei 24 Grad, die Lufttemperatur bei 18 Grad.
Die Strecke
Das Bahrain International Circuit bildet die Kulisse für das Eröffnungsrennen einer erneut langen Saison. Inmitten der Wüste liegt der Fokus stets auf der Windstärke, da Windböen zu Sand auf der Strecke führen können. Die Strecke erstreckt sich über eine Länge von 5,412 Kilometern. Besondere Aufmerksamkeit ist nach der neunten Kurve geboten, da es dort häufig zu Bremsfehlern kommt, die wertvolle Zeit kosten können.
Alpine ist das Schlusslicht
Für Alpine beginnt die Saison mit schwierigen Tagen. Nachdem das Team schon am Donnerstag nichts zu melden hatte, fuhren die beiden Fahrer auch am Samstag im Qualifying gnadenlos hinterher und stehen in der letzten Startreihe. Mehr erhofft haben dürfte man sich auch bei Kick Sauber. Valtteri Bottas und Guanyu Zhou stehen nur auf den Positionen 16 und 17.
Was geht für Hülkenberg?
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Gespannt darf man heute auch auf Nico Hülkenberg sein. Der Deutsche stellte seine enorme Qualifyingstärke einmal mehr unter Beweis und brachte seinen Haas in Q3, wo angesichts von nur noch gebrauchten Reifen nicht mehr als Platz zehn möglich war. Ein Kunststück, welches Hülkenberg auch 2023 häufiger gelungen war. Dort mangelte es allerdings an der Rennpace des Haas, der als Reifenfresser bekannt war. Heute wird sich zeigen müssen, ob Haas dieses Image abschütteln kann.
Pérez in Startreihe drei
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Sergio Pérez musste sich seinem Teamkollegen wie so oft geschlagen geben und startet beim ersten Rennen des Jahres vom fünften Startplatz neben Fernando Alonso im Aston Martin. McLaren stellt mit Lando Norris und Oscar Piastri die vierte Startreihe. Ihnen folgt dann Lewis Hamilton im zweiten Mercedes.
Verstappen bleibt der, den es zu schlagen gilt
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Die Saison 2024 beginnt dort, wo die Saison 2023 aufgehört hat und einmal mehr ist es Max Verstappen, den es für die Konkurrenten zu schlagen gilt. Nachdem Red Bull sich in den Trainings noch zurückgehalten hatte, schlug der Niederländer im Qualifying zu und sicherte sich die Pole für das erste Rennen in der neuen Saison. Mit einer Zeit von 1:29.179 Minuten setzte sich Verstappen am Freitag gegenüber Charles Leclerc durch, dem zwei Zehntel gefehlt hatten. George Russell landete mit 0,3 Sekunden Rückstand auf dem dritten Platz und teilt sich die zweite Startreihe mit Carlos Sainz im zweiten Ferrari.
Erste Saisonrennen schon am Samstag
Normalerweise beginnt ein Rennwochenende in der Formel 1 am Freitag und endet am Sonntag mit dem Rennen. Zu Beginn der Saison in Sakhir werden jedoch alle Sessions einen Tag früher starten. Dies geschieht aufgrund des bevorstehenden Grand Prix in Saudi-Arabien in der nächsten Woche. Auch dort ist der Start bereits für Samstag geplant, um nicht mit dem Beginn des Fastenmonats Ramadan am 10. März zu kollidieren. Aus logistischen Gründen haben sich die Verantwortlichen der Formel 1 daher entschieden, den Beginn des Rennens in Sakhir ebenfalls auf Samstag zu verlegen.
Herzlich willkommen
Guten Tag und Herzlich willkommen in Bahrain. Die Formel 1 startet in die nächste Saison und erneut ist der Bahrain International Circuit die erste Anlaufstelle. Das Erste von insgesamt 24 Rennen steht in den Startlöchern und um 16 Uhr werden die Ampeln auf grün geschaltet.

STARTAUFSTELLUNG

Loading...
Grand Prix Bahrain
1Max VerstappenRed Bull
3George RussellMercedes
5Sergio PérezRed Bull
7Lando NorrisMcLaren
9Lewis HamiltonMercedes
11Yuki TsunodaRB
13Alexander AlbonWilliams
15Kevin MagnussenHaas
17Guanyu ZhouSauber
19Esteban OconAlpine
2Charles LeclercFerrari
4Carlos SainzFerrari
6Fernando AlonsoAston Martin
8Oscar PiastriMcLaren
10Nico HülkenbergHaas
12Lance StrollAston Martin
14Daniel RicciardoRB
16Valtteri BottasSauber
18Logan SargeantWilliams
20Pierre GaslyAlpine
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamSiegePunkte
1.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams00
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull4110
2.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull085
3.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari076
4.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari169
5.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren058
6.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren038
7.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes033
8.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin031
9.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes019
10.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin09
11.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber00
11.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB07
12.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas00
13.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB00
16.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas00
17.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine00
18.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine00
19.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber00
20.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams00
PlatzierungTeam, FahrerTeamFahrerPunkte
1.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/AUT.svg Flagge
Red BullM. Verstappen, S. Pérez
M. Verstappen, S. Pérez195
2.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/ITA.svg Flagge
FerrariC. Leclerc, C. Sainz
C. Leclerc, C. Sainz151
3.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
McLarenL. Norris, O. Piastri
L. Norris, O. Piastri96
4.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GER.svg Flagge
MercedesL. Hamilton, G. Russell
L. Hamilton, G. Russell52
5.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
Aston MartinF. Alonso, L. Stroll
F. Alonso, L. Stroll40
6.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
RBY. Tsunoda, D. Ricciardo
Y. Tsunoda, D. Ricciardo7
7.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
HaasK. Magnussen, N. Hülkenberg
K. Magnussen, N. Hülkenberg5
8.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/CHE.svg Flagge
SauberG. Zhou, V. Bottas
G. Zhou, V. Bottas0
9.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
WilliamsA. Albon, L. Sargeant
A. Albon, L. Sargeant0
10.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/FRA.svg Flagge
AlpineP. Gasly, E. Ocon
P. Gasly, E. Ocon0