Formel 1

GP Saudi Arabien
2. Training
Ergebnis
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamRundenZeit
1.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin281:28,827
2.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes24+0,230
3.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull27+0,331
4.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari25+0,353
5.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull27+0,473
6.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin27+0,509
7.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari26+0,628
8.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes22+0,677
9.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine29+0,701
10.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren27+0,767
11.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB28+0,839
12.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren23+0,931
13.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber27+0,950
14.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams28+0,962
15.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine27+1,074
16.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams27+1,107
17.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas24+1,158
18.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas26+1,250
19.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB29+1,261
20.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber27+1,326
GP Saudi Arabien - Jeddah Street CircuitGP Saudi Arabien - Jeddah Street Circuit
Rennen2 von 24
Streckenlänge6,175 km
Kurven11 rechts, 16 links
1. TrainingDo. 07.03.24 14:30
2. TrainingDo. 07.03.24 18:00
3. TrainingFr. 08.03.24 14:30
QualifyingFr. 08.03.24 18:00
RennenSa. 09.03.24 18:00
Der Jeddah Street Circuit ist eine kürzlich eröffnete Rennstrecke in der Hafenstadt Jeddah am Roten Meer. Obwohl die Strecke 27 Kurven aufweist, zählt sie aufgrund ihrer Lage an der Küste zu den Highspeed-Strecken. Mit einer Länge von 6.174 Metern ist sie nach Spa-Francorchamps die zweitlängste Strecke im Kalender.
Morgen folgt das letzte Training
Am morgigen Freitag gibt es dann im Qualifying die ersten Entscheidungen. Vorher findet aber ab 14:30 Uhr das 3. freie Training statt. Wir sind dann auch wieder dabei und wünschen noch einen schönen Abend.
Viele Longruns
Nach etwa der Hälfte der Zeit haben sich die Teams dafür entschieden, die Longruns zu testen. Entsprechend unklar ist, wie viel Aussagekraft die Spitzenzeiten dieser Session haben - obwohl sie deutlich besser waren als im 1. Training. Im Longrun hinterließ Max Verstappen den besten Eindruck, wobei Fernando Alonso und Sergio Pérez ebenfalls sehr konkurrenzfähig wirkten.
Verstappen nicht mehr schnellster
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
War es im ersten Training noch eine ziemlich klare Angelegenheit, konnte Max Verstappen seine Dominanz nicht mit in die zweite Session nehmen. Zwar fuhr der amtierende Weltmeister stets vorne mit, doch am Ende konnte sich Fernando Alonso mit einer 1:28.827 die Krone aufsetzen. Hinter dem Spanier konnte sich sogar noch George Russell festsetzen, ehe Verstappen kommt.
Ende 2. Training
Alle Piloten fahren ihre Longruns bis zum bitteren Ende, aber das 2. Training auf dem Jeddah Street Circuit ist beendet. Die beste Zeit konnte Fernando Alonso vor George Russell und Max Verstappen herausfahren.
Deutlich schneller
Beim Quervergleich mit dem 1. Training wird deutlich, dass diese zweite Session zumindest in den Spitzenzeiten deutlich mehr Aussagekraft hat. Mit den 1:29.659 vom frühen Nachmittag hätte Verstappen im 2. Training nur den elften Rang belegt.
Hamilton beendet die Session
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Der siebenfache Weltmeister rutscht weit aus einer Kurve heraus und hat anschließend keine Power mehr im Motor. Mit niedrigem Tempo beendet er die Runde und fährt in die Box. Das dürfte es für heute bei ihm gewesen sein.
Was ist mit den Track Limits?
Pierre Gasly hat einen Hinweis von der Rennleitung bekommen, dass er die Track Limits bitte nicht mehr überschreiten solle.
Kurzer Zwischenstop
Weiterhin sind alle Fahrer auf der Strecke unterwegs. Lando Norris hat sich einen kurzen Stop in der Box genehmigt, doch ist auch schnell wieder zurückgekehrt.
Schnellster im Longrun
Im Klassement stehen Fernando Alonso und George Russell an der Spitze. Beim Blick auf die Longruns ist aber Max Verstappen mal wieder der schnellste. In jeder Runde nimmt er den anderen Piloten einige Zehntel ab.
Tut sich noch etwas an der Spitze?
Alle Piloten testen jetzt den Longrun. Die Zeiten an der Spitze dürften also nicht mehr purzeln. Dafür sind morgen das 3. freie Training und natürlich das Qualifying zuständig.
Test für den Longrun
Seit einigen Runden ist Pérez jetzt schon auf der mittleren Reifenmischung unterwegs. Die Rundenzeiten liegen bei stabilen 1:34, was im Rennen durchaus in Ordnung wäre.
McLaren im Mittelfeld
Für Norris und Piastri läuft die Session noch nicht optimal. Als Zwölfter und Zehnter stehen sie nur im Mittelfeld. Wenn dahinter kein größerer Plan steckt, dürften sie damit eher unzufrieden sein.
Noch 20 Minuten
Zwei Drittel des Trainings sind absolviert. Viele Piloten warten aktuell wieder in der Box. Fernando Alonso wagt sich wieder hinaus und möchte seine Bestzeit sicherlich noch einem unterbieten.
Plötzlich Zweiter
Trotz der engen Szene um Tsunoda schiebt sich George Russell hinter Fernando Alonso auf P2. Im ersten Training fuhr er schon auf den vierten Rang und scheint sehr gut mit der Strecke klarzukommen.
Tsunoda steht im Weg
Yuki TsunodaVisa Cash App RB Formula One Team
Der nächste Fall von verperrter Strecke: George Russell ist auf seiner schnellen Runde und wird von Tsunoda fast in die Wand gedrückt. Irgendwie drückt der Brite noch am Boliden des Racing Bulls vorbei.
Was macht Hülkenberg
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Über den Deutschen haben wir heute noch gar nicht geredet. Aktuell steht er auch in der Box und ist knapp hinter Kevin Magnussen nur 17. - viel zu Berichten gab es also noch nicht.
Weiche Mischung
Nachdem der Start in die Session von den Mediums dominiert wurde, sind jetzt fast alle Piloten auf den Soften unterwegs. Lediglich Carlos Sainz, Geroge Russell, Pierre Gasly und Lewis Hamilton bilden noch die Ausnahme.
Breite Spitze
Nach kurzer Zeit schieben sich Leclerc, Pérez und Lance Stroll zwischen das Führungsduo. Da hat sich also schnell ein Quintett entwickelt. Jetzt wird natürlich auf die neue Rundenzeit von Max Verstappen gewartet.
Duell an der Spitze
Sowohl Fernando Alonso als auch Max Verstappen sind auf die weiche Mischung gewechselt. Dadurch kann Alonso sieben Zehntel herausholen. Verstappen kann das Tempo erstmal nicht mitgehen und verliert eine halbe Sekunde auf den Routinier.
Keine Zeit für Piastri
Oscar PiastriMcLaren F1 Team
Der McLaren ist sehr schnell unterwegs, fährt den schnellsten zweiten Sektor, nur um dann am Ende der Runde in die Box zu fahren.
Freie Fahrt
Daniel Ricciardo und Oscar Piastri drehen einsam ihre Runden. Der Australier mit den soften Pneus fährt zumindest auf den siebten Platz vor. Piastri ist aktuell Zehnter.
Boxenstop testen
Mercedes testet seine Boxenstops. Gerade in der vergangenen Saison gab es da viele Probleme. Unterdessen gibt die Rennleitung bekannt, dass der Vorfall um Lewis Hamilton erst nach der Session untersucht wird.
Erste Stints sind beendet
Fast alle Piloten sind in ihre Boxen zurückgekehrt und haben die ersten Stints beendet. Im Übrigen waren dafür fast alle Fahrer auf den Mediums unterwegs. Lediglich die Racing Bulls sind mit weicher Mischung gestartet, wobei die Zeiten dafür ziemlich durchschnittlich sind. Tsunoda und Ricciardo belegen im Moment P13 und P14.
Neue beste Runde von Max Verstappen
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Jetzt läuft doch alles wieder in geregelten Bahnen. Trotz eines vergleichsweise schwachen zweiten Sektors, in dem Red Bull generell Probleme zu haben scheint, fährt er seine Runde 17 Tausendstel schneller als Alonso. Damit setzt er sich im Klassement an die Spitze.
Rennleitung meldet sich
Die Szene zwischen Logan Sargeant und dem sehr mittig fahrenden Lewis Hamilton wird von der Rennleitung geprüft. Der siebenfache Weltmeister könnte also noch eine Strafe bekommen.
Nochmal nachlegen
Im 1. Training konnte sich Alonso bereits die zweitschnellste Zeit sichern. Auch in diesem zweiten Training scheint er gut in Form. Seine Führung hat er nochmal ausbauen können, wobei Verstappen einen sehr schnellen ersten Sektor fährt.
Das war eng
In einer engen S-Kurve fährt Logan Sargeant fast bei Carlos Sainz und Lewis Hamilton auf. Gerade der Brite ist da viel zu mittig gefahren, weshalb Sargeant im letzten Augenblick auf die Bremse treten und ausweichen musste.
Alonso fährt an die Spitze
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Die Strecke wird schneller und so ziehen einige Piloten an den Red Bulls vorbei, die sich einen kurzen Halt an der Box genehmigt haben. Norris, Leclerc und Fernando Alonso, der eine neue Bestzeit hinlegt, führen das Feld noch an. Außerdem hat sich Lance Strol zwischen Pérez und Verstappen geschoben.
Neue beste Runde von Sergio Pérez
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Das erste kleine Ausrufezeichen setzt Max Verstappen, der sich mit einer 1:30.447 deutlich vor die Konkurrenz setzt. Wenig später läuft ihm Sergio Pérez aber noch den Rang ab. Zwei Hundertstel ist er schneller als sein Teamkollege.
Alle draußen
Inzwischen hat sich auch George Russell auf die Strecke begeben. Damit sind alle Fahrzeuge auf der Strecke und die ersten Zeiten werden gesetzt.
Kleiner Dreher
In Kurve 3 verliert Valtteri Bottas die Kontrolle über sein Fahrzeug und dreht sich in die Auslaufzone. Glücklicherweise bietet die Strecke an dieser Stelle genügend Platz für Fehler.
Start 2. Training
Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 2. Trainings in Jeddah ist erfolgt. Die Teams schicken Ihre Piloten direkt auf die Strecke. Nur George Russell lässt noch auf sich warten.
Start um 18:10 Uhr
Jetzt hat die Rennleitung bekanntgegeben, dass das 2. Training um 18:10 Uhr starten wird. Angeblich gab es an einigen Kurven Probleme mit der Drainage der Strecke. Eine reine Vorsichtsmaßnahme angesichts der trockenen Verhältnisse.
Delayed Start
Wie die Rennleitung wenige Sekunden vor 18:00 Uhr bekanntgegeben hat, verzögert sich der Start des 2. Trainings. Die Gründe sind im Moment noch unbekannt, wobei die Infos in Kürze folgen sollten.
Wenig Aussagekraft
Obwohl im vorderen Drittel die gewohnten Namen auftrauchen, hatte das 1. Training noch nicht die ganz große Aussagekraft. So haben beispielsweise die Racing Bulls und das Haas Team in erster Linie auf Long Runs gesetzt. Vielleicht gehen sie gleich in die Vollen.
Die Verfolger
Zwischen Verstappen und Sergio Pérez konnte sich im 1. freien Training noch Fernando Alonso schieben. Der Spanier blieb damit ganze sieben Zehntel schneller als sein Teamkollege. Ebenfalls in der Verfolgung sind George Russell und Charles Leclerc, die jeweils weniger als eine halbe Sekunde auf den Niederländer verloren.
Von vorne weg
Nachdem sich Max Verstappen bei den Trainings der vergangenen Woche noch zurückgehalten hatte, fährt der amtierende Weltmeister dieses Wochenende von vorne weg. Mit einer 1:29.659 fuhr er die schnellste Runde und gilt damit schon wieder als Favorit auf den gesamten Grand Prix. Sein Teamkollege fuhr gute zwei Zehntel langsamer, womit es für Pérez immer noch für den dritten Rang reicht.
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum 2. Training der Formel 1 in Saudi-Arabien. Die Sonne ist inzwischen untergegangen und die Trainingssession ab 18:00 Uhr MEZ wird unter kühleren Streckenbedingungen gefahren.
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamSiegePunkte
1.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams00
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull4110
2.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull085
3.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari076
4.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari169
5.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren058
6.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren038
7.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes033
8.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin031
9.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes019
10.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin09
11.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber00
11.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB07
12.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas00
13.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB00
16.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas00
17.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine00
18.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine00
19.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber00
20.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams00
PlatzierungTeam, FahrerTeamFahrerPunkte
1.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/AUT.svg Flagge
Red BullM. Verstappen, S. Pérez
M. Verstappen, S. Pérez195
2.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/ITA.svg Flagge
FerrariC. Leclerc, C. Sainz
C. Leclerc, C. Sainz151
3.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
McLarenL. Norris, O. Piastri
L. Norris, O. Piastri96
4.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GER.svg Flagge
MercedesL. Hamilton, G. Russell
L. Hamilton, G. Russell52
5.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
Aston MartinF. Alonso, L. Stroll
F. Alonso, L. Stroll40
6.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
RBY. Tsunoda, D. Ricciardo
Y. Tsunoda, D. Ricciardo7
7.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
HaasK. Magnussen, N. Hülkenberg
K. Magnussen, N. Hülkenberg5
8.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/CHE.svg Flagge
SauberG. Zhou, V. Bottas
G. Zhou, V. Bottas0
9.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
WilliamsA. Albon, L. Sargeant
A. Albon, L. Sargeant0
10.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/FRA.svg Flagge
AlpineP. Gasly, E. Ocon
P. Gasly, E. Ocon0