Formel 1

GP Saudi Arabien
3. Training
Ergebnis
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamRundenZeit
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull131:28,412
2.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari16+0,196
3.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull13+0,494
4.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes17+0,552
5.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren11+0,559
6.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin14+0,626
7.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin14+0,715
8.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren11+0,801
9.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes19+0,856
11.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas12+1,073
12.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine13+1,134
13.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB18+1,160
14.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine13+1,163
15.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas11+1,263
16.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB15+1,328
17.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams13+1,396
18.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber21+1,671
19.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber12+2,327
20.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams2-
GP Saudi Arabien - Jeddah Street CircuitGP Saudi Arabien - Jeddah Street Circuit
Rennen2 von 24
Streckenlänge6,175 km
Kurven11 rechts, 16 links
1. TrainingDo. 07.03.24 14:30
2. TrainingDo. 07.03.24 18:00
3. TrainingFr. 08.03.24 14:30
QualifyingFr. 08.03.24 18:00
RennenSa. 09.03.24 18:00
Der Jeddah Street Circuit ist eine kürzlich eröffnete Rennstrecke in der Hafenstadt Jeddah am Roten Meer. Obwohl die Strecke 27 Kurven aufweist, zählt sie aufgrund ihrer Lage an der Küste zu den Highspeed-Strecken. Mit einer Länge von 6.174 Metern ist sie nach Spa-Francorchamps die zweitlängste Strecke im Kalender.
Bis später!
Für den Augenblick verabschieden wir uns von der Formel 1 in Saudi-Arabien. Weiter geht es um 18:00 Uhr mit dem Qualifying. Wir melden uns pünktlich mit allen Infos zurück!
Verstappen in der Favoritenrolle
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Damit scheint auch in Saudi-Arabien Max Verstappen der große Favorit zu sein. Der Niederländer konnte sich auf frischen Softs zwar nicht mehr verbessern, landet aber trotzdem locker vor der Konkurrenz. Erster Verfolger bleibt Ferrari, während dahinter eine größere Lücke in Richtung Mercedes, McLaren und Aston Martin klafft. Ein durchaus gelungenes Ferrari-Debüt feierte Bearman, der große Fehler vermeiden konnte und Zehnter war. 
Ende 3. Training
Das 3. Training auf dem Jeddah Street Circuit ist beendet und nach den Startübungen geht es zurück an die Boxen. Vierter wird George Russell vor Lando Norris und Fernando Alonso. Lance Stroll, Oscar Piastri, Lewis Hamilton und Oliver Bearman komplettieren die Top Ten. Nico Hülkenberg wird 15.
Max Verstappen gewinnt das 3. Training des Saudi-Arabien Grand Prix
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Max Verstappen kann seine Bestzeit nicht toppen, bleibt aber der schnellste Fahrer im 3. Training. Mit einer 1:28.412 gewinnt er mit 0,196 Sekunden Vorsprung in Richtung Charles Leclerc. Sergio Pérez landet mit 0,494 Sekunden Rückstand auf dem dritten Platz.
Sargeant hat schon Feierabend
Logan SargeantWilliams Racing
Während die Konkurrenz jetzt noch einmal schnelle Runden absolviert, hat Sargeant schon Feierabend. Beim Williams-Fahrer wird immer noch überprüft, ob er sich bei seiner Mauerberührung einen größeren Schaden am Auto zugezogen hat.
Strecke wieder freigegeben
Die Strecke ist wieder freigegeben und es geht in die finalen fünf Minuten. Es geht reihenweise mit frischen Softs wieder auf den Kurs, um noch eine Qualifyingsimulation zu absolvieren.  
Weiterhin rote Flaggen
Es gibt weiterhin rote Flaggen nach dem Unfall von Zhou. Dort wird das Sauber-Team gespannt auf die Rückkehr des Autos warten, um sich einen ersten Eindruck von den Schäden zu verschaffen. Hier gilt es zu hoffen, dass man den Boliden zum Qualifying wiederherrichten kann. 
Sauber am Haken
Der Bergungskran ist unterwegs, um den Sauber von Zhou zu bergen. Noch 14 Minuten verbleiben auf der Uhr. Viel dürfte also nicht mehr gefahren werden.
Rote Flagge
Zhou ist auf seiner schnellen Runde in die Barrieren gekracht, und die roten Flaggen sind draußen! Über Funk gibt es zum Glück schnell Entwarnung.
Ruhige Phase
Es ist ruhig auf der Strecke und nur fünf Autos drehen derzeit ihre Kreise. Die meisten Runden hat wenig überraschend bislang Bearman gedreht. Der Ferrari-Junior liegt auf dem 14. Platz.
Boxenfunk
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Auch bei Verstappen muss das Team beim Boxenstopp genauer auf das Auto schauen. "Ich habe irgendwas in Kurve 10 getroffen. Keine Ahnung was, vielleicht eine Plastikflasche oder so?", hatte der Niederländer über Funk informiert.
Neue beste Runde von Max Verstappen
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Max Verstappen drückt die Bestzeit weiter runter und liefert eine 1:28.412 ab, mit der er sich nun sieben Zehntel von Leclerc absetzen kann.
Mauerberühung bei Sargeant
Logan SargeantWilliams Racing
Logan Sargeant steht mit seinem Williams gerade in der Box und sein Auto wird nach einer Mauerberührung überprüft. Über Funk hatte er zuvor gemeldet, dass er nicht richtig lenken kann.
Hülkenberg weiter in den Top Ten
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nico Hülkenberg steht nach seinem ersten Stint aktuell an der Box. Eine Zeit von 1:29.953 reicht ihm derzeit für den siebten Platz. Magnussen ist guter Dritter.
Neue beste Runde von Max Verstappen
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Mit drei Sektorenbestzeiten übernimmt Max Verstappen nun die Führung im Klassement. 1:28.893 Minuten hat er auf dem Soft für seine Runde gebraucht.
Neue beste Runde von Charles Leclerc
Charles LeclercScuderia Ferrari
Charles Leclerc setzt eine neue Rundenbestzeit mit einer 1:29.206. Der Monegasse war auf einem gebrauchten Satz der Mediums. Drei Zehntel konnte er Pérez abnehmen. Verstappen liegt schon eine halbe Sekunde zurück.
Hülkenberg setzt sich auf Platz sechs
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nico Hülkenberg hat seine erste fliegende Runde beendet und schiebt sich zunächst auf den sechsten Platz der Wertung. Für Verstappen hieß es, sich hinter seinem Teamkollegen auf Platz zwei einzuordnen. 
Boxenfunk
Yuki TsunodaVisa Cash App RB Formula One Team
Yuki Tsunoda ist über Funk alles andere als glücklich mit dem Handling von seinem Auto. "Es springt wie verrückt", meldet er über Funk.
Neue beste Runde von Sergio Pérez
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Sergio Pérez sorgt mit dem Soft für eine neue Rundenbestzeit. 1:29.562 Minuten hatte er auf seiner Runde gebraucht. Auch sein Teamkollege Verstappen hat das Training jetzt aufgenommen.
Es füllt sich langsam
Die Strecke beginnt sich jetzt nach und nach zu füllen. Immer mehr Fahrer lenken ihre Boliden auf das Asphaltband. Inzwischen auch unterwegs ist Nico Hülkenberg. Er startet auf dem Soft.
Neue beste Runde von George Russell
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
George Russell setzt eine neue Rundenbestzeit mit einer 1:29.862. Inzwischen ist er auf seiner fünften Runde auf dem Softreifen. Charles Leclerc ordnet sich wenig später auf der Zwei ein.
Hamilton nur knapp vorbei
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Auch Lewis Hamilton kommt nur knapp am Ferrari-Fahrer vorbei. 0,024 Sekunden hatte er Bearman abnehmen können. Es ist weiterhin recht ruhig auf der Strecke. Verstappen steht beispielsweise noch scherzend in seiner Garage.
Russell kommt nicht vorbei
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
So schlecht scheint der Auftakt von Bearman nicht zu sein. George Russell kann die Zeit des Ferrari-Fahrers nach seiner ersten Runde auf Soft zumindest nicht toppen.
Neue beste Runde von Oliver Bearman
Oliver Bearman zeigt, dass er sich langsam an die Strecke annähert. Mit einer 1:30.277 übernimmt er den ersten Platz von Bottas. Eine Zeit haben bislang vier Fahrer gefahren. Sechs Autos sind auf der Strecke unterwegs.
Bottas wieder vorne
Valtteri BottasStake F1 Team Kick Sauber
Während sich nach und nach mehr Fahrer auf die Strecke begeben, hat sich Valtteri Bottas die Führung zurückgeholt. Er war auf der letzten Runde eine Zeit von 1:30.770 Minuten gefahren.
Boxenfunk Oliver Bearman
Bearman wird von seinem Ingenieur angewiesen, "sich im Auto Zeit zu lassen, um seinen Rhythmus zu finden und die Pace von dort aufzubauen". Aktuell liegt er nur 0,480 Sekunden hinter Hamilton.
Neue beste Runde von Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Lewis Hamilton setzt eine neue Rundenbestzeit mit einer 1:30.793. Bei Aston Martin setzt man derweil darauf, die Reifenmischungen anzufahren. Nach einer Runde auf Hart, sind die Fahrer jetzt auf dem Medium.
Hamilton auf Soft
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Lewis Hamilton ist jetzt auch unterwegs. Der Mercedes-Pilot beginnt auf dem Softreifen. Aston Martin folgt ihm auf der harten Reifenmischung. Andere Fahrer sind indes noch nicht einmal eingestiegen.
Die erste Rundenzeit
Valtteri Bottas setzt die erste Rundenzeit im 3. Training mit einer 1:31.307. Viel los ist derzeit auf der Strecke nicht. Nur Bottas und Bearman sind unterwegs.
Bearman folgt
Auch Sainz-Ersatz Oliver Bearman macht sich jetzt auf und startet in das 3. Training. Er hat jetzt eine schwierige Prüfung vor sich und muss sich in nur 60 Minuten auf den Ferrari einstellen.
Start 3. Training
Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 3. Trainings in Jeddah ist erfolgt. Als erster Fahrer begibt sich Valtteri Bottas auf die Strecke. Er ist auf dem Mediumreifen.
Das Wetter
Die Streckentemperatur liegt kurz vor dem Start des 3. Trainings bei 43 Grad. Die Lufttemperatur bei 26 Grad. Dazu kommt auch heute wieder ein relativ starker Wind.
Wo findet sich Haas wieder?
Nachdem Nico Hülkenberg in Bahrain den Haas im Qualifying noch in die Top Ten lenken konnte, scheint sich in Saudi-Arabien nach dem ersten Trainingstag ein wenig Ernüchterung breitzumachen. Die Perfomance fehlte und Nico Hülkenberg fand sich in beiden Trainingssessions am Ende des Feldes wieder. Verbessert zeigte sich derweil Alpine, aber auch hier wird abzuwarten sein, wie viel man heute noch zulegen kann.
Was geht wirklich für Alonso?
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Am Freitag konnte Fernando Alonso im ersten Training den zweiten Platz belegen und toppte anschließend im zweiten Training der schnellste Fahrer. Die große Frage dürfte jedoch sein, wie viel man bei Aston Martin den Motor bereits aufgedreht hat. Die Daten sprechen dafür, dass sich Aston Martin mitten im Mix zwischen Mercedes, Ferrari und McLaren befindet, aber ein Straßenkurs wie Jeddah kann auch immer für Überraschungen sorgen.
Sainz fällt aus!
Carlos SainzScuderia Ferrari
Einen Ausfall gibt es bei Ferrari zu beklagen. Nachdem sich Carlos Sainz bereits in den letzten Tagen schlecht fühlte, steht nun fest warum: Der Spanier hat sich eine Blinddarm-Entzündung zugezogen und muss operiert werden. Als Ersatz sitzt Oliver Bearman im Cockpit des Ferrari. Der Junior schnappt sich am Donnerstag noch die Pole Position in der Formel 2, wird das Rennen aber dort nun nicht mehr bestreiten und stattdessen in der höchsten Klasse im Einsatz sein.
Verstappen auch in Jeddah Favorit
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Max Verstappen unterlag am Freitag auf den schnellen Runden zwar gegen Fernando Alonso im Aston Martin und George Russell im Mercedes, dennoch dürfte der Niederländer dem Qualifyingtag entspannt entgegenblicken. Rechnet man die jeweils besten Sektoren auf den schnellen Runden zusammen, liegt Red Bull dennoch an der Spitze, allerdings nur knapp vor Ferrari, Mercedes und Aston Martin. In der Rennsimulation zeichnen die Abstände wieder ein deutliches Bild in Red Bull-Dominanz.
Herzlich willkommen!
Herzlich willkommen zum 3. Training der Formel 1 in Saudi-Arabien. Um 14:30 Uhr haben die Teams und Fahrer noch einmal 60 Minuten, um ihre Autos in Richtung Qualifying und Rennen abzustimmen.
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamSiegePunkte
1.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams00
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull4110
2.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull085
3.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari076
4.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari169
5.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren058
6.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren038
7.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes033
8.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin031
9.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes019
10.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin09
11.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber00
11.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB07
12.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas00
13.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB00
16.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas00
17.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine00
18.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine00
19.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber00
20.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams00
PlatzierungTeam, FahrerTeamFahrerPunkte
1.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/AUT.svg Flagge
Red BullM. Verstappen, S. Pérez
M. Verstappen, S. Pérez195
2.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/ITA.svg Flagge
FerrariC. Leclerc, C. Sainz
C. Leclerc, C. Sainz151
3.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
McLarenL. Norris, O. Piastri
L. Norris, O. Piastri96
4.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GER.svg Flagge
MercedesL. Hamilton, G. Russell
L. Hamilton, G. Russell52
5.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
Aston MartinF. Alonso, L. Stroll
F. Alonso, L. Stroll40
6.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
RBY. Tsunoda, D. Ricciardo
Y. Tsunoda, D. Ricciardo7
7.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
HaasK. Magnussen, N. Hülkenberg
K. Magnussen, N. Hülkenberg5
8.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/CHE.svg Flagge
SauberG. Zhou, V. Bottas
G. Zhou, V. Bottas0
9.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
WilliamsA. Albon, L. Sargeant
A. Albon, L. Sargeant0
10.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/FRA.svg Flagge
AlpineP. Gasly, E. Ocon
P. Gasly, E. Ocon0