Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportMehr SportHandball

Endspiel in Slowenien | Norwegens Handballerinnen zum neunten Mal Europameister


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoVermisste und Todesopfer auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextNach 21 Jahren: Star verlässt RTL-SerieSymbolbild für einen TextSachsen-Anhalt: Ex-Finanzminister ist totSymbolbild für einen TextWM-Aus für Favoriten abgewendetSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextPortugal: Stürmer-Legende gestorbenSymbolbild für einen TextTaiwan: China-Freunde gewinnen bei WahlSymbolbild für einen TextItalien: Pornostar tritt bei Wahl anSymbolbild für einen TextRTL-Show: Paare stehen festSymbolbild für einen TextMann stürzt mit 4,9 Promille vom E-RollerSymbolbild für einen Watson TeaserKönig Charles überrascht mit BeschlussSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Norwegens Handballerinnen zum neunten Mal Europameister

Von dpa
Aktualisiert am 20.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Dänemark - Norwegen
Die Dänin Mie Enggrob Hojlund (M) wird von zwei Norwegerinnen gestoppt. (Quelle: Zsolt Czegledi/MTI/AP/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Handballerinnen aus Norwegen haben ihren Europameister-Titel erfolgreich verteidigt. Im Endspiel in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana setzten sich die Norwegerinnen mit 27:25 (12:15) gegen Dänemark durch.

Für die norwegische Auswahl war es bereits der neunte Titel bei einer Europameisterschaft. Mitte der zweiten Halbzeit hatte Dänemark noch mit 22:18 geführt, doch zum Sieg reichte es nicht. Die entscheidenden Treffer in der Partie erzielte die Norwegerin Henny Reistad, die auch als wertvollste Spielerin des Turniers ausgezeichnet wurde.

Das Spiel um Platz drei gewann Co-Gastgeber Montenegro überraschend nach Verlängerung 27:25 (22:22, 13:12) gegen Olympiasieger Frankreich. Die deutsche Auswahl beendete das Turnier, das in Slowenien, Montenegro und Nordmazedonien und somit erstmals in drei Ländern ausgetragen wurde, auf Platz sieben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
DänemarkNorwegenSlowenien
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website