HomeSportMehr Sport

Triathlon: Olympiasieger Jan Frodeno kündigt Karriereende an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNordkorea-Rakete über Japan: EvakuierungSymbolbild für einen TextEinstiger Weltstar beendet KarriereSymbolbild für einen TextFrau dreht Porno in Dorfkirche – AnklageSymbolbild für einen TextMusk und Melnyk zoffen sich auf TwitterSymbolbild für einen TextSchlechte Nachrichten für BundesligistSymbolbild für einen TextSvante Pääbo: Auch Vater bekam PreisSymbolbild für einen TextPolen formalisiert ReparationsanspruchSymbolbild für einen TextProSiebenSat.1-Chef legt Amt niederSymbolbild für einen TextTausende demonstrieren in OstdeutschlandSymbolbild für einen TextAuto erfasst Radfahrer – Mann totSymbolbild für einen Watson TeaserNetflix: Skandal-Film sorgt für Kritik

Olympiasieger Frodeno kündigt Karriereende an

Von dpa
13.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Jan Frodeno: Er wird auf Hawaii nicht an den Start gehen.
Jan Frodeno: Er wird beim Ironman auf Hawaii nicht an den Start gehen. (Quelle: IMAGO/Sportfoto Zink / Oliver Gold)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Olympiasieger Jan Frodeno wird beim Hawaii-Triathlon nicht starten. Grund dafür sind anhaltende Verletzungssorgen.

Ausnahme-Triathlet Jan Frodeno kann aus Verletzungsgründen nicht am Klassiker auf Hawaii im Oktober teilnehmen. Zugleich teilte der 40 Jahre alte Olympiasieger und dreimalige Weltmeister am Freitagabend in seinem im Krankenzimmer gedrehten Video mit, dass er Ende des kommenden Jahres seine außergewöhnliche Karriere beenden wolle.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Nach einem Sturz vor einigen Wochen und einer anschließenden Infektion in der Hüfte müsse er sich noch bis zu fünf Mal operieren lassen. Seine erste Operation habe er am Donnerstag gehabt. "Das ist das Ende meiner Kona-Träume für 2022", sagte Frodeno. Er sei noch immer voller Leidenschaft und brenne noch für den Sport. "Ich liebe ihn noch zu sehr", meinte er. Er wolle aber nicht der "nächste alte Mann sein, der nicht den Absprung findet".

Frodeno, der den WM-Titel auf Hawaii 2015, 2016 und 2019 gewann, hatte bei der auf Anfang Mai verschobenen und nach St. George im US-Bundesstaat Utah verlegten WM 2021 passen müssen. Damals stoppte ihn ein Teilriss der Achillessehne. Bei seinem Comeback Anfang Juli bei der Challenge Roth hatte er schon zu Beginn der Laufstrecke aufgeben müssen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hawaii
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website