Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportTennis

Ex-Tennis-Star Del Potro schockt mit Geständnis nach Karriereende


Ex-Tennis-Star mit bitterem Geständnis

Von Niclas Staritz

Aktualisiert am 27.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

TENNIS-BUENOSAIRES/
Juan Martín Del Potro nach seinem letzten Match im Februar 2022. (Quelle: MATIAS BAGLIETTO)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNachbarland plant Fahrverbote für E-AutosSymbolbild für einen TextFleetwood Mac: Christine McVie ist totSymbolbild für einen TextRussland schickt Truppen Richtung TürkeiSymbolbild für ein VideoProvokante Szene bei PressekonferenzSymbolbild für einen TextFDP-Politiker liebt Ex-PornostarSymbolbild für einen TextPBB: So viele Sexpartner hatte WalentinaSymbolbild für einen TextMicaela Schäfer sorgt sich um FreundSymbolbild für einen TextARD ändert kurzfristig das ProgrammSymbolbild für einen TextLuxus: "Ferrari"-Wohnung wird verkauftSymbolbild für einen TextEngland-Star reist vorzeitig von WM abSymbolbild für einen TextPietro: "Weg mit solchen Menschen"Symbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki heizt Gerüchte anSymbolbild für einen TextAnzeige: t-online erklärt: Clever vorsorgen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Der argentinische Tennis-Star Del Potro musste seine Karriere frühzeitig beenden. Jetzt schockiert er mit Äußerungen zu seinem Gesundheitszustand.

Verletzungen zwangen das ehemalige Tennis-Ass Juan Martín Del Potro, seine Karriere zu beenden. Zweimal brach er sich die Kniescheibe und zog letztlich die Reißleine. Nun erzählte er argentinischen Medien, wie es ihm seither ergangen ist. Dabei gesteht der Südamerikaner, wie sehr ihn seine Verletzungen im Alltag einschränken.

"Heute kann ich nur gehen. Ich kann nicht aufs Laufband, ich kann nicht schmerzfrei Treppen steigen", erzählt der Silbermedaillen-Gewinner der Olympischen Spielen 2016. Auch beim Autofahren spürt der Argentinier seine lange Karriere: "Ich kann nicht mal lange am Stück fahren, ohne eine Pause zu machen und meine Beine zu strecken. Das ist meine Wirklichkeit. Es ist hart und traurig."

Am 9. Februar 2022 stand Juan Martín Del Potro bei seinem Heimturnier in Buenos Aires mit Tränen in den Augen auf dem Court. Zuvor musste er sich seinem Landsmann Federico Delbonis bereits in der ersten Runde geschlagen geben. Dabei wollte der ehemalige US-Open-Sieger bei dem Sandplatzturnier eigentlich sein großes Comeback feiern. Nach dem Spiel beendete Del Potro seine von Verletzungen geplagte Karriere.

Del Potro will zu alter Lebensqualität zurückkehren

Es war das traurige Ende einer großen Karriere. Del Potro war einer der wenigen, die die Grand-Slam-Dominanz von Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic durchbrochen hatten. Im Jahr 2009 gelang ihm mit dem Sieg bei den US Open sein wohl größter Erfolg. Im Finale besiegte er Roger Federer, der kürzlich auch seine Karriere beendete. Für Del Potro war dieser Schritt schwerer als gedacht: "Ich war die Nummer drei der Welt. Dann waren plötzlich beide Knie kaputt. Und hier bin ich, mit nichts!"

Denn auch finanziell steht Del Potro nicht auf gesunden Beinen. Del Potros 2021 verstorbener Vater Daniel hatte 30 Millionen Dollar versenkt. Der 33-jährige Hartplatzspezialist hatte ihm über Jahre seine Finanzen und Konten anvertraut, in dem Glauben, seinem Vater blind vertrauen zu können (mehr zu dem Fall lesen Sie hier).

Zumindest seine Verletzungsmisere will der Argentinier hinter sich lassen. Daher sucht er sich nun Hilfe, um eine gute Behandlung zu bekommen. Allerdings muss er auch hier mit Rückschlägen kämpfen: "Ich war vor Kurzem in der Schweiz und habe dort einen weiteren Arzt gesehen. Diese Behandlung wurde mir von vielen Tennisspielern empfohlen, bis jetzt habe ich aber kein positives Resultat."

Die Priorität des 34-Jährigen liege nun darauf, seine Lebensqualität zu verbessern. Mit dem Tennis kann er dennoch nicht so ganz abschließen: "Meine Priorität ist die Lebensqualität, denn ich kann die Schmerzen nicht mehr ertragen, aber ich werde es (das Tennis-Kapitel, Anm. d. Red.) nicht schließen, ich möchte es mir offenhalten." Bei seiner Genesung spielen Gedanken an die großen Tennis-Turniere allerdings nur eine untergeordnete Rolle.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • tn.com.ar: "Juan Martín Del Potro aún sufre por su rodilla pero no descarta volver al tenis: "Dejo la chance abierta"", (spanisch, Stand: 27. September 2022)
  • blick.ch: "Ex-Tennis-Star Del Potro mit Schock-Geständnis", (Stand: 27. September 2022)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Roger FedererUS Open
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website