t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportMehr SportTennis

Roger Federer: Das macht die Tennis-Legende seitdem Karriereende


So glamourös ist Roger Federers Leben seit seinem Karriereende


29.05.2023Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Roger Federer: Er beendete im vergangenen Jahr seine Karriere.Vergrößern des Bildes
Roger Federer: Er beendete im vergangenen Jahr seine Karriere.

Im September hat Roger Federer seine Karriere beendet. Doch dem Sport ist er weiter verbunden – und reist viel um die Welt.

Vergangenes Jahr im September beendete der 20-fache Grand-Slam-Sieger Roger Federer seine Karriere. Die Bilder seines letzten öffentlichen Auftritts im Doppel beim Laver Cup mit Rafael Nadal gingen um die Welt. Sowohl Nadal als auch Federer saßen auf einer Bank und weinten bitterliche Tränen zum Abschied des Schweizers auf der großen Tennisbühne. Zwar waren die beiden die stärksten Konkurrenten und beraubten sich gegenseitig so einiger Titel – doch sie entwickelten auch eine Freundschaft, wie sie für den Leistungssport von Seltenheit ist.

Als Federer sein Karriereende verkündete, twitterte Nadal: "Ich wünschte, dieser Tag wäre nie gekommen. Es ist ein trauriger Tag für mich persönlich und für den Sport auf der ganzen Welt." Federer galt über seine komplette Karriere hinweg als fairer Sportsmann und hat bis heute international viele Fans. Doch auch wenn er nicht mehr aktiv auf dem Court steht, ist er dem Sport noch immer zugewandt.

Federer bleibt dem Sport treu

So gibt der Tennis-Star seit seinem Karriereende auf Instagram immer wieder Einblicke in sein Leben. Zu Beginn dieses Jahres stand der Schweizer nach vielen Jahren wieder auf Skiern. Er postete auf der Social-Media-Plattform ein Video von sich beim Skifahren. Dazu schrieb der 41-Jährige: "Es ist 15 Jahre her, und es fühlt sich so gut an, wieder auf der Piste zu sein."

Sportler vermeiden während ihrer aktiven Karriere oft andere Sportarten, um sich nicht dabei zu verletzen. Vor allem vom Skifahren wird Athletinnen und Athleten dabei abgeraten, da hier schnell Unfälle passieren können, wie der Fall von Bayern-Torwart Manuel Neuer gezeigt hat.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Im Mai war Federer in New York unterwegs und hat dabei auch die Basketballer der New York Knicks besucht. Zudem hat er der Formel 1 einen kleinen Besuch abgestattet und Zeit mit dem Team von Mercedes verbracht. Auf einem Foto ist zu sehen, wie die frühere Nummer eins der Tennis-Weltrangliste in dem Boliden des britischen Rennfahrers George Russell sitzt. Dazu bedankte sich Federer dafür, dass der Formel-1-Fahrer ihm den Wagen kurz ausgeliehen habe.

Doch auch wenn Federer nicht in den Sportstätten der Welt ist, gibt er seine Philosophie als ehemaliger Athlet im Rahmen seiner gemeinnützigen Projekte weiter. Vor wenigen Tagen war er in Südafrika und postete danach ein Foto auf Instagram, auf dem er mit mehreren Kindern zu sehen ist.

Der Schweizer engagiert sich in gemeinnützigen Projekten

Er trägt dabei ein Mal einen Tennisschläger in der Hand. Auf einem anderen Bild liest Federer den Kindern etwas vor. Dazu schrieb er: "Eine unvergessliche Reise nach Lesotho: so viele energiegeladene und lächelnde Kinder, engagierte Eltern und Lehrer, engagierte Leiter und eine atemberaubende Landschaft. Vielen Dank an alle für den herzlichen Empfang."

Neben dem Sport begeistert sich der Schweizer gemeinsam mit seiner Frau Mirka zudem für Mode. Das Ehepaar war auf der Fashion Week in Paris. Zudem traf der Ausnahmesportler die Ikone Anna Wintour. Sie ist seit 1988 Chefredakteurin der US-amerikanischen "Vogue" und eine der einflussreichsten Personen der Modebranche.

Federer und Wintour trafen sich im Metropolitan Museum of Art, wo aktuell die Ausstellung "Karl Lagerfeld: A Line of Beauty" zu sehen ist. Pausen scheint es bei all den Reisen für den Schweizer also bisher eher weniger zu geben. Doch Roger Federer scheint sein Leben nach dem Platz wohl genauso zu lieben wie früher darauf.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • instagram.com: Profil von @rogerfederer
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website