• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Motorsport
  • Nächster Erfolg: Schumi-Sohn Mick Schumacher vor Titelgewinn


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor DauerregenSymbolbild für einen TextBrief an Scholz: Handwerker verärgertSymbolbild für einen TextKroos-Kumpel vor Wechsel zu Man UnitedSymbolbild für einen TextKubicki fordert Öffnung von Nord Stream 2Symbolbild für einen TextKretschmann rät zum "Waschlappen"Symbolbild für einen TextEx-Ministerin als "strunzdumm" bezeichnetSymbolbild für einen TextJunge Frau niedergestochen – TäterfluchtSymbolbild für ein VideoSpanien: Dürre legt Steinformation frei Symbolbild für einen TextQueen-Enkelin jobbt im GartencenterSymbolbild für einen TextApple warnt vor SicherheitslückeSymbolbild für einen TextKriminologe wird Opfer von SchockanrufSymbolbild für einen Watson TeaserPeter Maffay rührt in TV-Show zu TränenSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Nächster Erfolg: Schumi-Sohn vor Titelgewinn

Von sid
Aktualisiert am 24.09.2018Lesedauer: 2 Min.
Top-Talent: Mick Schumacher feiert nach den Erfolgen in Spielberg.
Top-Talent: Mick Schumacher feiert nach den Erfolgen in Spielberg. (Quelle: Imago / Pakusch/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Top-Talent fährt im österreichischen Spielberg zu seinen nächsten Podiumsplätzen in der Formel 3 – und macht den nächsten Schritt zum bisher größten Erfolg seiner Karriere.

Mick Schumacher (19) ist in der Formel 3 auf dem Weg zum Titel kaum noch aufzuhalten. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher feierte am Sonntagmittag in Spielberg seinen fünften Sieg in Folge. Wenige Stunden später schloss er ein weiteres gelungenes Rennen mit Platz zwei ab. Damit geht der 19-Jährige als klarer Meisterschaftsführender ins Saisonfinale auf dem Hockenheimring (13./14. Oktober).


Schumacher, der vor zwei Wochen auf dem Nürburgring einen Sieg-Hattrick gefeiert und auch die ersten beiden Rennen in der Steiermark gewonnen hatte, musste sich zum Abschluss auf dem Red-Bull-Ring nur seinem russischen Prema-Teamkollegen Robert Schwartzman geschlagen geben. Rang drei ging an den Südafrikaner Jonathan Aberdein (Motopark) vor Schumachers Titelrivalen Dan Ticktum (beide Motopark).

"Können dem Druck standhalten"

"Wir haben gestern schon gezeigt, dass wir dem Druck standhalten können", sagte ein zufriedener Schumacher bei Sat.1. In der Fahrerwertung führt der achtmalige Saisonsieger mit 329 Punkten vor Red-Bull-Zögling Ticktum (England/280). 75 Punkte sind in Hockenheim maximal noch zu gewinnen.

Mit einem Ergebnis unter den Top zwei im Formel-3-Endklassement würde Schumacher schon in diesem Jahr genügend Punkte für die sogenannte Superlizenz sammeln, die Voraussetzung für den Sprung in die Formel 1 ist. Allerdings gilt es als wahrscheinlich, dass Schumacher mindestens noch ein weiteres Jahr in einer Nachwuchsklasse fährt.

Die 17 Jahre alte Münchnerin Sophia Flörsch (Van Amersfoort Racing) holte am Samstagmittag als Zehnte ihren ersten Punkt in der Formel 3.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Ex-"Sportstudio"-Moderator Karl Senne ist tot
Michael Schumacher
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website