• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Motorsport
  • Formel 1: Mick Schumacher spricht ĂĽber seine Zukunft und seinen Vater


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextG20-Gipfel mit Russland? Das sagt ScholzSymbolbild für einen TextHier drohen kräftige GewitterSymbolbild für einen TextHelene singt für SchraubenmilliardärSymbolbild für einen TextMercedes: Ende für beliebtes ModellSymbolbild für einen TextEx-Nationalspieler wird BürgermeisterSymbolbild für einen TextDeutscher gewinnt Stanley CupSymbolbild für einen TextFrau hält 110 Schlangen zu HauseSymbolbild für einen TextUrlauber finden ertrunkene MigrantenSymbolbild für einen TextThorsten Legat verliert HodenSymbolbild für einen TextDänen-Royals ziehen KonsequenzenSymbolbild für einen TextHunderttausende bei CSD erwartetSymbolbild für einen Watson TeaserBsF-Star zeigt sich knutschend mit NeuemSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Mick Schumacher: "Darf sich nicht zu sehr einschĂĽchtern lassen"

Von sid
Aktualisiert am 27.12.2020Lesedauer: 1 Min.
Mick Schumacher: Der 21-Jährige wird ab der kommenden Saison in der Königsklasse des Motorsports angreifen.
Mick Schumacher: Der 21-Jährige wird ab der kommenden Saison in der Königsklasse des Motorsports angreifen. (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die deutsche Nachwuchshoffnung tritt ab der kommenden Saison in der Formel 1 aufs Gas. Zuvor sprach er nun erneut über das, was ihn dort wohl erwarten mag – und die großen Leistungen seines Vaters.

Formel-1-Einsteiger Mick Schumacher hat keine Angst vor künftigen Duellen mit Weltmeistern wie Lewis Hamilton, Sebastian Vettel oder Fernando Alonso. "Man darf sich nicht zu sehr davon einschüchtern lassen. Im Endeffekt sind es auch nur Menschen", sagte der 21-Jährige der "Bild am Sonntag": "Sie haben offensichtlich etwas Supergroßes geleistet in dem Sport, aber trotzdem muss man sich da behaupten, sein Bestes geben und so hart, aber fair fahren wie in allen anderen Kategorien bisher."


Abschlussnoten zur Formel 1: Kurios! Ferrari rettet Note von Vettel – diese Fahrer überragten 2020

Die Saison 2020 der Formel 1 ist Geschichte. Lewis Hamilton hat die Königsklasse wieder einmal dominiert – aber wie haben sich die Fahrer dahinter geschlagen? Wer überzeugte, wer nicht? Und wie ist Vettels Saison zu bewerten? Die Abschlussnoten im Überblick.
Romain Grosjean (Haas): Der Horror-Unfall in Bahrain ließ eine schwache Saison des Franzosen im ebenso schwachen Haas in den Hintergrund geraten. Für den 34-Jährigen war es wohl das letzte Jahr in der Königsklasse. Note 5
+19

Wenn er beim Saisonstart im März in Melbourne erstmals in der Motorsport-Königsklasse gegen die besten Rennfahrer der Welt antritt, wird das "sehr emotional", glaubt der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher.

Ăśber seinen Vater: "Der Beste, den es in dem Sport je gegeben hat"

Sein Vater ist fĂĽr den amtierenden Formel-2-Meister schlicht "der Beste, den es in dem Sport je gegeben hat, warum sollte ich mich also von ihm absetzen wollen?"

Schumacher fährt 2021 für den Haas-Rennstall, in der abgelaufenen Saison Vorletzter der Konstrukteurs-WM. Schumacher soll und darf bei dem US-Team reifen - und das will er auch: "Mein Ziel ist es, so viel wie möglich zu lernen und zu verstehen, damit wir so schnell wie möglich vorankommen und so wenig Zeit wie möglich verlieren."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Rekord am Sachsenring bei Comeback
Fernando AlonsoLewis HamiltonMichael SchumacherSebastian Vettel
FuĂźball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website