Sie sind hier: Home > Sport > Olympische Spiele >

In Olympiastadt Pyeongchang: Skicrosser und Trainer klauen Auto für Sufffahrt

Kanadier David Duncan  

Skicrosser und Trainer klauen Auto für Sufffahrt

25.02.2018, 16:33 Uhr | sid

(Quelle: t-online.de)
Olympia-Athlet und Trainer klauen Auto

Stark alkoholisiert und mit einem gestohlenen Auto unterwegs wurde das Trio in der Nacht zum Samstag in der Olympiastadt festgenommen. Das bestätigte das kanadische Olympia-Komitee NOC in einem Statement.

Diese Sufffahrt könnte Folgen für David Duncan haben. (Quelle: t-online.de)


Ein Trio um den Kanadier Duncan entdeckte einen offenen Wagen mit laufendem Motor – und startete eine Sufffahrt. Bis es von der Polizei gestoppt wurde.

Der kanadische Skicrosser David Duncan, seine Frau Maja und ein Trainer sind in der Nacht zum Samstag nach einer Alkoholfahrt mit einem gestohlenen Auto in der Olympiastadt Pyeongchang festgenommen worden. Das bestätigte das kanadische Olympia-Komitee NOC in einem Statement.

"Verhalten hat nicht den Standards entsprochen"

Duncan (35), bei den Winterspielen Vierter und Letzter im kleinen Finale, entschuldigte sich für den unrühmlichen Vorfall. Sein Verhalten habe "nicht den Standards entsprochen, der von den Mitgliedern des kanadischen Teams eingefordert wird".

Auch Techniktrainer William Raine meldete sich zu Wort. "Ich habe meine Teamkollegen, meine Freunde und meine Familie enttäuscht", teilte der frühere Skirennläufer mit. Raine ist der Sohn von Nancy Greene, die bei den Spielen 1968 in Grenoble Gold im Riesenslalom geholt hatte.

Alkoholwert von 1,6 Promille

Bereits am Samstag hatte das NOC den Vorgang bestätigt, aber noch keine Namen genannt. Laut Medienberichten unter Berufung auf die südkoreanische Polizei hatte das Trio einen offenen Wagen mit laufendem Motor entdeckt, war eingestiegen und losgebraust. Dann wurden die Diebe gestoppt. Raine soll gefahren sein. Die Beamten ermittelten offenbar einen Alkoholwert von 1,6 Promille. 0,5 sind erlaubt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal