Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia: Die deutschen Goldchancen am Freitag


Olympia-Tag sieben  

Die deutschen Medaillenchancen am Freitag

29.07.2021, 19:58 Uhr | t-online, sid, dpa

Olympia: Die deutschen Goldchancen am Freitag. Dimitrij Ovtcharov: Krönt der deutsche Tischtennis-Star seine starken Olympischen Spiele mit Edelmetall? (Quelle: imago images/AFLOSPORT)

Dimitrij Ovtcharov: Krönt der deutsche Tischtennis-Star seine starken Olympischen Spiele mit Edelmetall? (Quelle: AFLOSPORT/imago images)

Es geht weiter, immer weiter bei Olympia. Der Kampf um die Medaillen – aus deutscher Sicht auch am Freitag durchaus spannend. t-online gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Entscheidungen.

Der Deutschland-Achter hat direkt zum Start in den Freitag bei den Olympischen Spielen in Tokio die Goldmedaille verpasst. Das Team von Bundestrainer Uwe Bender hatte sich genau wie die Niederlande direkt für das Finale qualifiziert, scheiterte dann aber dort ganz knapp an Neuseeland – sicherte sich so aber immerhin noch die Silbermedaille.

Im Kanuslalom könnte der Augsburger Hannes Aigner im Kajak (ab 9 Uhr) eine weitere Medaille für sein bislang mit dreimal Edelmetall dekoriertes Team gewinnen.

Ein Blick auf Tischtennis und Tennis

In den Einzelwettbewerben greifen ein knappes Dutzend deutscher Athleten nach einer Medaille: Dimitrij Ovtcharov kämpft nach seiner bitteren Halbfinalpleite gegen den Taiwanesen Lin Yun-Ju um Tischtennis-Bronze (ab 14 Uhr). Auch Schwergewichts-Boxer Ammar Abduljabbar hat Edelmetall vor Augen (ab 6.39 Uhr).

Die erfolgsverwöhnten Vielseitigkeitsreiter um Michael Jung starten zudem ihre nächste Gold-Mission (ab 1.30 Uhr). Tennisprofi Alexander Zverev hat dagegen mit Novak Djokovic die größtmöglichste Hürde auf dem Weg ins Finale vor sich (ab 10 Uhr).

Außerdem: Für die Handballer (ab 14.30 Uhr) geht es nach der Niederlage gegen Rekord-Weltmeister Frankreich gegen den EM-Dritten Norwegen - der ersehnte erste Sieg gegen einen Großen des Welthandballs soll endlich gelingen. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa und SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: