• Home
  • Sport
  • Olympia 2022
  • Kamila Walijewa: US-Sprinterin Richardson wirft IOC Rassismus vor


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für ein VideoSturm bringt Bühne zum Einsturz – ein ToterSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextOlympiasieger kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextSo feiern Promis im Kultlokal BorchardtSymbolbild für ein VideoBankräuber bleibt in Tunnel steckenSymbolbild für einen TextExplosionen bei WaldbrandSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

US-Sprinterin Richardson wirft IOC Rassismus vor

Von t-online, dsl

15.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Sha'Carri Richardson: Die US-Sprinterin wirft dem IOC und dem CAS subtil Rassismus vor.
Sha'Carri Richardson: Die US-Sprinterin wirft dem IOC und dem CAS subtil Rassismus vor. (Quelle: Belga/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Kritik am Umgang mit der des Dopings überführten Kamila Walijewa wächst. US-Sprinterin Sha'Carri Richardson erkennt im Verhalten des IOC sogar eine rassistische Doppelmoral.

Die russische Eiskunstläuferin Kamila Walijewa darf trotz eines positiven Dopingbefunds aus dem Dezember 2021 den Einzelwettkampf am heutigen Dienstag (ab 11 Uhr) bestreiten. Eine Öffnung der B-Probe der Europameisterin steht noch aus, zudem gelten für die 15-Jährige als Minderjährige Sonderregelungen der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada). Dieser Umgang mit der unter Dopingverdacht stehenden Russin hat für reichlich Kritik in der Sportwelt gesorgt.


Olympia 2022: Die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler

Nicht nur Claudia Pechstein konnte bei mehreren Olympischen Winterspielen Edelmetall sammeln. In der Bestenliste dominieren große Namen – darunter eine Biathlon-Legende. t-online zeigt die erfolgreichsten Athleten der Olympia-Historie.
Platz 1: Marit Bjørgen (Skilanglauf, Norwegen) – 15 Medaillen: 8x Gold / 4x Silber / 3x Bronze zwischen 2010 und 2018.
+9

Sha'Carri Richardson: Die US-Sprinterin wirft dem IOC und dem CAS subtil Rassismus vor.
Sha'Carri Richardson: Die US-Sprinterin wirft dem IOC und dem CAS subtil Rassismus vor. (Quelle: Belga/imago-images-bilder)

So meldete sich etwa Sha'Carri Richardson zu Wort. Die US-amerikanische Sprinterin war vergangenes Jahr wegen Cannabiskonsums von den Olympischen Sommerspielen in Tokio ausgeschlossen worden. "Können wir eine vernünftige Antwort kriegen, was der Unterschied zwischen ihrer (Walijewa, Anm. d. Red.) und meiner Situation ist?", schrieb die 100-m-Läuferin bei Twitter.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Hollywoodstar Anne Heche stirbt nach Unfall
Anne Heche: Die Schauspielerin hatte einen schweren Autounfall.


"Es liegt alles an der Hautfarbe"

Richardson hatte im vergangenen Sommer argumentiert, dass sie nach dem Tod ihrer Mutter zu dem Rauschmittel gegriffen habe, dessen Genuss im US-Bundesstaat Oregon, in dem sie lebt und trainiert, legal ist. Sowohl die US-amerikanische US-Anti-Doping-Agentur (Usada) als auch die Wada schmetterten ihren Einspruch ab.

"Den einzigen Unterschied, den ich sehe, ist, dass ich eine junge schwarze Frau bin", schlussfolgerte Richardson und legte in einem weiteren Twitter-Posting noch einmal nach: "Es liegt alles an der Hautfarbe." Zudem merkte Richardson an, dass die in Cannabis befindliche, rauschwirkende Substanz THC nicht nachweislich leistungsfördernd ist – im Gegensatz zum Herzmittel Trimetazidin, das im Dezember in Walijewas Blut nachgewiesen worden ist.

Für ihren Vorwurf der rassistischen Doppelmoral erhielt Richardson viel Kritik, aber auch Zustimmung. So schrieb der viermalige Leichtathletik-Olympiasieger Michael Johnson etwa: "Russland ist das Dopingproblem im Sport. Das IOC hat es zugelassen. Also geht es weiter."

Deutsches Team jubelt über Riesen-Satz


Hier finden Sie alle weiteren Video-Highlights der Olympischen Spiele.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CannabisDopingRassismusTwitter
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website